Utrogest und der Zyklus danach

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von -juli82- 01.02.11 - 08:30 Uhr

Guten Morgen,

ich habe letzten Zyklus das erste Mal Utrogest genommen, da mein FA eine Gelbkörperschwäche festgestellt hat.

Ich nutze Persona und messe Tempi und habe dann ab ES+1 mit Utrogest (abends 2 Stk.) begonnen bis ES+14. Nach einem negativen Test kam die Mens dann an ES+17.

Nun ist heute mein 8. ZT, mein Persona zeigt mir heute das Ei und seit gestern hab Mittelschmerz und flüssigen ZS. Hä??

Sonst war mein ES immer zwischen ZT 13-16.

Kann es sein, dass Utrogest zwar die Mens rauszögert, aber der eigentliche Zyklus bleibt?

Wenn ich nach meinem alten Zyklus gehen würde (24 Tage) wäre ich heute bei ZT 14, was ja dann zum ES passen würde.

Aber kann denn so kurz nach der Periode schon die Schleimhaut genug aufgebaut sein?

Freue mich auf eure Antworten :-)