HILFE!!!! Husten in der Nacht

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sockikatze 01.02.11 - 08:57 Uhr

Hallo! #winke

Meine Maus (16 Monate) ist derzeit erkältet. Das wäre auch nicht das Hauptproblem. Am Tag kommt sie sehr gut klar und es geht ihr ganz gut. Kein Fieber "nur" Rotznase und dieser doooooooooooooooooofe Husten. Vorallem in der Nacht wird der besonders schlimm. Heute Nacht hat sie erst um ca. 2.00 Uhr etwas Ruhe gefunden! Das ist jetzt die 2. Nacht in Folge! #gaehn

Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mich wie ich den Husten Nachts etwas unterdrücken kann? Da wäre ich echt dankbar!

LG sockikatze und Mausi!

Beitrag von neelix1979 01.02.11 - 09:16 Uhr

Wenn es nur ein leichter Husten ist, dann kannst du mal für ein paar Nächte Tuscalman geben. Musst dir aber der Arzt verschreiben. Ansonsten inhallation mit Sultanol. Schau dass die Raumluft feucht ist und reibe sie evtl. mit Brustsalben ein.

Wenn es nicht besser wird, lass sie mal vom Arzt abhorchen. Wir hatten mit unserem Sohn das Geleiche und er hat dann eine Bronchitis bekommen.

Beitrag von kate.at 01.02.11 - 10:43 Uhr

hi,
haben gerade ein ähnliches problem und ich häng daher die wäsche im schlafzimmer bei der maus auf. das hilft total. außerdem hab ich einen zwiebelwickel gemacht. (zwiebel in schmalz köcheln und abseihen, dann abgekühlt auf die brust auftragen und warm halten.) riecht zwar seltsam, hilft aber auch.
alles gute

Beitrag von sassi2006 01.02.11 - 12:39 Uhr

Wir haben vom Kinderarzt Hustenzäpfchen extra für nachts, die helfen super. Kann dir aber gar nicht sagen, wie die heißen, die werden in der Apo extra immer gemacht!

Gute Besserung!

Beitrag von sockikatze 01.02.11 - 13:31 Uhr

Danke für die lieben Antworten. Wir gehen nachher auch mal zum KiA. Viell. kann der uns was aufschreiben.

Danke und an alle ebenfalls "Hustengeplagten": Gute Besserung!

Beitrag von manuelapap 01.02.11 - 20:28 Uhr

Hallo Sockikatze,
Wir kennen das Problem nur zu gut. Wir haben eine Lösung gefunden.
Wir inhalieren mit Pariboy junior s mit Kochsalzlösung. Nur damit. Das lockert so gut den Schleim in den Bronchien. Echt Klasse!!! Kann man nur empfehlen.
Unser Sohn ist 2. Auch wenn's die erste Zeit ungewohnt ist das inhalieren, aber besser als fünf Tage später zu 80% eine Bronchitis zu bekommen.
Man muss mindestens drei mal am Tag inhalieren.

Probiert es einfach mal aus.
Wir schwören drauf

Lg Manu und Familie