Betreuung des großen Bruders...wenn ich im KH bin???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von saruh 01.02.11 - 09:04 Uhr

#winke

ich hoff hier kann mir jemand weiter helfen.....

Mein Sohn dann knapp 3 J. ist noch zu Hause.....nun hat mein Mann zwar rund um die Geburt urlaub an gegeben..aber nu redet der Chef schon eventl. für die zeit von Urlaubsperre für ALLE......nun stellt sich die Frage wie kann man das hin bekommen das mein Mann offiziell wegen der Betreunung unseres Sohnes zu Hause bleiben kann.....da wir keine Verwandten in der Nähe haben.....muß mein Mann zu Hause bleiben...möchten unseren Sohn nicht tage lang abschieben#schmoll

Wer hat das auch schon erlebt?

welche Möglichkeiten(kk oä) gibt es???

Naja wenn halt net geht muß er ishc halt krank schreiben was antürlich nicht die optimale lösung wär:-[

#herzlich#danke


LG saruh#winke

Beitrag von runa1978 01.02.11 - 09:09 Uhr

Guten Morgen,

ich finde krank schreiben, ist gar keine Lösung! Es gibt Frauen, deren Männer gar nicht dabei sein können. Ich denke da z.B. an unsere tapferen Soldaten im Auslandseinsatz, Montagearbeiter, Selbständige etc.

Und was meinst Du mit tagelang abschieben? Wenn Du eine spontane Entbindung anstrebst, und diese auch bekommst, kannst Du doch nach 2 Tagen problemlos das KH verlassen.

Geht der Kleine in die Kita? Du wirst bestimmt eine liebe Freundin oder Nachbarin haben, die sich bereit erklärt, ihn hinzubringen und wieder abzuholen?! Und abends kümmert sich der Papa eben um ihn...

LG, Runa

Beitrag von saruh 01.02.11 - 09:14 Uhr

nein er geht noch nicht in die Kita.........und mein Mann geht 6.20 uhr aus dem haus und kommt esrt gegen 19.00 uhr nach hause.......

Eventuell wird es ein KS also nix mit nur 2 tage KH.....und es geht nicht ......klar hab ich Freundinnen aber die haben selber kleine kinder oder gehen arbeiten.....mhhhhhhhh.....


Beitrag von runa1978 01.02.11 - 09:25 Uhr

Hmmm... also wenn Du einen KS bekommst (ich gehe jetzt mal von einem geplanten aus) dann ist es doch gar nicht so schwer. Das ist ja der einzige Vorteil beim KS, man weiß den Geburtstag :-)

Du kannst doch jetzt schon in Deiner Verwandtschaft nachfragen, wer sich Urlaub nehmen kann. Nen büschen Zeit hast Du ja noch...

Beitrag von zappelphillip 01.02.11 - 09:10 Uhr

Versuch es mal über die KK wegen ner "Haushaltshilfe oder Tagesmutter"

Ansonsten frag da mal nach wegen einer "extra" Freistellung für deinen Mann!!!

Beitrag von nanunana79 01.02.11 - 09:13 Uhr

Guten Morgen,

Ich weiß ja nicht wie man mit dem Chef Deines Mannes reden kann, aber vielleicht kann er ja wenigstens die Tage frei bekommen, an denen Du im KH sein musst. Ansonsten würde ich auch einfach mal mit der KK telefonieren. Hast Du keine Freudinnen oder so, die sich um ihn kümmern können, bzw. mit ihm zusammen ins KH fahren können?

Ich würde auch versuchen eine Krankschreibung zu umgehen. Der Chef ist ja auch nicht blöd und wird wissen, das er nicht krank ist.

LG

Beitrag von saruh 01.02.11 - 09:17 Uhr

ja krankschreiben wollen wir ja auch net:-[.......naja mal gucken.....vieleicht wirds ja doch was...aber wollt halt nur mal hören ob es möglichkeiten gibt#aha

Beitrag von superaen 01.02.11 - 09:18 Uhr

Guten Morgen!

@ Runa: Es geht ja nicht nur darum, bei der Geburt dabei zu sein, sondern darum, den Großen während der KH-Zeit zu betreuen. Soweit ich das verstanden habe, geht er noch nicht zur Kita.

Und ob es nicht doch nachher im KS endet, weiß man nicht, die Betreuung sollte für den "Notfall" auf jeden Fall geklärt sein. Ansonsten hätte ich auch keine Ruhe für die Geburt...

@ Saruh: Bei uns war meine Schwester für eine Woche angereist, um sich um die Große zu kümmern, da die mit knapp zwei auch noch nicht in der Kita war, aber mein Mann auch keinen Urlaub bekommen konnte.

Gibt es nicht eine Freundin oder einen Verwandten, der das für euch machen könnte?

Und auch für die erste Zeit zu Hause ist es sicherlich mehr als gut, wenn jemand bei dir und den beiden Kleinen ist... so ganz allein mit einem Neugeborenen und einem Dreijährigen wird schon schwierig.

Ich habe das zweite Mal per KS entbunden, war 5 Tage im KH, dann eine Woche mit Mann und Kindern zu Hause und ab dem 13. Lebenstag der Kleinen komplett alleine mit den beiden Mädels (zu dem Zeitpunkt eben 13 Tage und 23 Monate, keine Kita und keine Verwandten, die mal ne Stunde aufpassen konnten). Das war sehr schwierig. Viele befreundete Mütter haben auch davon berichtet, dass das Stillen beim zweiten schwieriger war, weil man einfach keine Ruhe bekam... :-(

LG
Anne

Beitrag von saruh 01.02.11 - 09:22 Uhr

#winke

du hast gut gelesenn.;-)...wenn es ein gepl. ks wird wird meine mama kommen aber das werd ich recht kurzfristig endscheiden.......aber es kann halt wie bei unseren sohn auch zum ungepl. notks kommen und dann....


ich danke dir#liebdrueck

Beitrag von moonangel17 01.02.11 - 09:40 Uhr

Hallo !

Habe gestern erst mit meiner Krankenkasse (AOK) telefoniert.
Mein Mann wird definitiv um den Geburtstermin herum aus beruflichen Gründen nicht da sein können. Wollte mich auch informieren um für den Fall der Fälle gerüstet zu sein.
Habe zwei Kinder 3 und 5 Jahre alt. Die gehen beide bis 14 Uhr in den KIndergarten. Dieser hat aber an Ostern (Geburtstermin 29.04.2011) eine Woche geschlossen.
Für die Zeit in der ich im Krankenhaus bin, übernimmt die Kasse die Kosten für eine Haushaltshilfe. Brauche ich einen Kaiserschnitt wird die Haushaltshilfe auch für die ca. erste Woche zu Hause weiterbezahlt. Aber natürlich nur, wenn der Arzt das auch für notwendig hält.
Ich hoffe, dass es bei uns alles so fällt, dass mein Mann doch da sein kann, bzw. spätestens nach einem Tag meine Mutter bzw. Schwester zu uns fahren kann. Das wäre mir lieber für meine zwei Racker.
Jedenfalls weiß ich jetzt Bescheid, dass es diese Möglichkeit auch gäbe und bin erstmal etwas erleichtert.
LG moonangel17

Beitrag von zuckerpups 01.02.11 - 09:42 Uhr

Also, ich finde, auch bei allgemeiner Urlaubssperre hat Dein Mann eine Sonderstellung. Deswegen macht ja nicht der ganze Betrieb dicht, zumal es jetzt angekündigt ist und eine Spontangeburt nun mal nicht planbar ist. Ich denke, das kann man dem Chef vermitteln.
Du weißt nie, wie's kommt, auch wenn es dann ein Not-KS wird und du eben doch länger im KH bleiben mußt/willst.

Deswegen finde ICH im Zweifel, wenn der Chef sich querstellt bei so einer Thematik, eine Krankschreibung gerechtfertigt. Wo kein Verständnis und Entgegenkommen ist, da braucht man auch nicht den Sklaven zu spielen. Dein Mann hätte doch eh seinen Kopf nicht recht bei der Sache, wenn er weiß, daß Euer Kind nicht optimal versorgt ist. Und ich schließe mich an, wenn das vorher nicht geklärt ist, dann hast Du auch keine Ruhe für eine Spontangeburt.

Beitrag von begiovale 01.02.11 - 12:34 Uhr

#pro#pro#pro

Beitrag von bummerle78 01.02.11 - 10:19 Uhr

Bin auch der Meinung, frag mal deine Krankenkasse.
Mein Mann bekommt von der KK 6 Tage bezahlt, wenn das Baby kommt.
Alternativ bekäme ich eine Haushaltshilfe bezahlt...