An die Jung´s Mamas !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von almi2002 01.02.11 - 09:07 Uhr

Hallo ihr Lieben,
mein Kleiner ist jetzt 10 Monate und er läuft mir mit jeder Windel aus #schmoll, ich bin echt ratlos ?!

Bei meiner Tochter habe ich damals immer nur Pampers benutzt und nie Probleme gehabt.

Bei Ihm habe ich Pampers, DM, Real, und noch andere ausprobiert...... !

Fast jedes mal ist er naß, trotz dem das ich bemüht bin ihm die Windel richtig anzuziehen und den Pimann nach unten u.s.w.

Mein Mann meint er trinkt zu viel, klar ! Aber was soll ich machen ?

Habt Ihr nen Tipp ?

almi2002

Beitrag von doris72 01.02.11 - 09:12 Uhr

Hallo,

das Problem mit dem Auslaufen hatten wir zeitweise auch. Paul war schon immer ein Vieltrinker, was ja nicht schlecht ist.
Ich habe unserem Kleinen dann eine Nummer größer angezogen, dann war es okay.

Beim Wickeln achte ich immer darauf, daß die Pampers vorne schön hoch sitzt.

LG von Doris

Beitrag von neelix1979 01.02.11 - 09:14 Uhr

Also Pimimann nach unten ist ganz wichtig, das habe ich ab und an mal nicht gemacht und schon war´s vorbei.

MEin Sohn trinkt auch enorm viel und ich wechsel einfach häufiger die Windel. Im Kindergarten haben sie das auch gelernt, nachdem er immer nass war. Tagsüber also einfach häufiger wechseln und schaun, dass er nach 18 h nicht mehr so viel trinkt. Dann klappt es auch mit der Nachtwindel. Simon bekommt nach 18 h nur noch seine Milch und schon passt es. Kannst auch mal schaun, ob du eine Windelgrösse mehr nimmst.

Mehr fällt mir nicht dazu ein - Alles Gute - Ulrike

Beitrag von crumblemonster 01.02.11 - 09:16 Uhr

Hallo,

ich habe zwei Jungs und nun ein Mädchen... und ich mußte feststellen, man muß anders Wickeln. Die Jungs sind selten ausgelaufen, bei ihr hatten wir schön öfter einen nassen Rücken oder Seite.

Wichtig ist, daß Du eine ausreichend große Windel nimmst - z. B. 4 und 4+ unterscheiden sich darin, daß die 4+ 'länger' aber nciht breiter ist. War für meine Jungs gut, da sie lang und dünn waren.

Jungs müssen vorn 'hoch' gewickelt werden. D. h., hinten muß die Windel schon gut über den Po gehen, aber vorn bis zum Bauchnabel, weil sie ja nach vorn pullern. Mit Pampers sind wir eigentlich super klar gekommen. Aldi ging auch noch. DM und Rossmann fand ich ganz furchtbar.

Bis zu 1l Flüssikeit ist normal.... sollte Dein Sohn deutlich mehr trinken, müßtest Du mal mit dem Kinderarzt sprechen. Vielleicht mußt Du die Windeln bei ihm öfter wechseln - daß er einfach so 'große Portionen' pullert.

Mehr würde mir jetzt nicht einfallen.

LG

Beitrag von almi2002 01.02.11 - 10:32 Uhr

Vielen Dank für die netten Antworten, sind gute Tipps dabei !

liebe Grüße almi2002

Beitrag von lebenslichter 01.02.11 - 10:44 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist auch 10 Monate und trägt Gr.5. Würd ihn einfach nachts wickeln, dann ist er morgens auch nicht nass. Muss ich bei meinem auch machen, da er so ca. 500ml Milch nachts trinkt. Hab die Windeln von Aldi und die sind von allen, die ich bsiher getestet habe (und das waren nicht wenige) die Besten.

Lg,
Lebenslicht

Beitrag von kleinemiggi 01.02.11 - 10:44 Uhr

Ich hatte noch nie Problem damit. Meine Maus wird am 16. 11 Monate alt.
Wichtig ist, dass sie Pampers richtig passt, d.h wenn sie zu groß ist, ist das nicht gerade von Vorteil. Wie groß und schwer ist er denn?? Meine ist 80 cm groß und über 10 kg schwer.. ICh benutze die active fit gr. 4 ....

meine maus wird alle 3- 4 std gewickelt, weil sie am tag 1 liter flüssigkeit trinkt (milch abends nicht dazu gezählt) ...