Sorry, ich muss mal meinen Ärger rauslassen....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von trinerle83 01.02.11 - 09:30 Uhr

Hallo,

ich bin grad wieder zu wütend über die Tochter meiner Schwägerin (4Jahre).
Das ist so eine verwöhnte Rotzgöre, das kann man sich gar nicht vorstellen.
Ob es daran liegt das es ein Einzelkind ist. Ich glaube nicht.
Aber Sie bekommt prinzipiell IMMER Recht usw.

Auf jeden Fall ist es immer so das Madame langeweile hat und dann sollen meine Buben (6+4) zu Ihr zum spielen kommen. Wir wohnen (leider) nebeneinander.
Naja ist ja ok, aber dann sitzt der Wachhund immer neben dran und Ihre Tochter bekommt immer alles wird immer bevorzugt und bekommt natürlich immer Recht. Und wenn die kleine Madame dann die Nase voll hat sollen die Buben wieder gehen. Wie es Ihr immer reinpasst. So geht das immer.
Sie sind grad mal draußen, klingelt es ob die Buben nicht rauskommen. Wir sind dann vielleicht grad am essen. Und es nervt einfach.
Wie gesagt, der Wachhund immer dabei. Zum Beispiel mmuss dann immer solche Wettkampspielchen gemacht werden, von denen ich gar nichts halte.
Ist Ihre Tochter "Erste" wird ein Geschrei gemacht: Ja SUPER, du hast gewonnen: KLASSE.
Ist einer von meinen Juns "Erster" heißt es gleich: ich hab aber auch gewonnen und als antwort von der Mutter: Ja du bist 2. Sieger! Hallo?
Aber wenn Sie gewinnt ist keiner 2. Sieger sonst geht wieder das geflenne los.
Ich bin echt so sauer, da mir im Kindergarten es heute morgen den Rest gegeben hat.
Die Erzieherin hat mich angesprochen das mein kleiner der mit Ihr in der Gruppe ist, sich so gemacht hat und mit allen Kindern spielt und er sogar einen neuen Freund hat. Aber Sie müssen Ihn und die Tochter meiner Schwägerin etwas trennen, da er immer drunter kommt wenn Sie dabei ist. Sie bestimmt eben immer alles. Was gespielt wird, wann und mit wem etc. (Weil Sie eben auch immer recht bekommt).
Heute morgen sah ich dann wie mein Kleiner voller Freude zu seinem neuen Freund geht. Er wollte gerade mit Ihm anfangen zu spielen.
Kommt SIE rein und reißt Ihn mit sich: Komm spielen wir was.
Ich habe gedacht ich Spinn. Wie kann man als Kind schon so mies sein.
Ich hab dann die Erzieherin drauf angesprochen. Wir haben morgen ein Gespräch.
Das Problem ist, ich kann auch nicht mit meiner Schwägerin darüber reden.
Weil die total ignorant ist und natürlich ihre Tochter die allerbeste ist. Ohne jeden Zweifel.
Es ist echt blöde Situation. Wenn ich zu dem Kind was sage
geht es da rein und wieder raus.
Und mein Kleiner ist einfach zu schüchtern sich richtig zu wehren.
Kennt Ihr sowas ähnliches auch?

Sorry aber das musste mal raus.

LG

Beitrag von thea21 01.02.11 - 10:10 Uhr

<<<ich bin grad wieder zu wütend über die Tochter meiner Schwägerin (4Jahre).
Das ist so eine verwöhnte Rotzgöre>>>

Stimmt, und daran ist natürlich die 4jährige Rotzgöre selbst Schuld, das sie so ne Kackbratze ist, nicht wahr?

Sag mal schämst du dich eigentlich nicht, so über ein Kleinkind zu reden?

<<<Auf jeden Fall ist es immer so das Madame langeweile hat und dann sollen meine Buben (6+4) zu Ihr zum spielen kommen. Wir wohnen (leider) nebeneinander.
Naja ist ja ok, aber dann sitzt der Wachhund immer neben dran und Ihre Tochter bekommt immer alles wird immer bevorzugt und bekommt natürlich immer Recht. Und wenn die kleine Madame dann die Nase voll hat sollen die Buben wieder gehen. Wie es Ihr immer reinpasst. So geht das immer.>>>

Selber Schuld. Wenn du selbst weißt, wie der Hase läuft, warum setzt du deine "Buben" diesem Kindergarten aus?

Und von welchem Wachhund redest du hier eigentlich? Ich halte es für recht normal, das ne Mutter bei ihrem 4jährigen Kind ist, wenn dieses draußen ist.

<<<Ich habe gedacht ich Spinn. Wie kann man als Kind schon so mies sein. >>>

Wie kann man als erwachsene Frau derart mies sein, so fürchterlich böse über ein Kind z u sprechen und nicht mal ansatzweise nachzudenken das dieses eben ein Kind ist.

<<<Und mein Kleiner ist einfach zu schüchtern sich richtig zu wehren.>>>

Was jetzt, ist die Rotzgöre nun verzogen und mies, oder dein Bube einfach nur n Waschlappen?

Beitrag von trinerle83 01.02.11 - 10:15 Uhr


Danke für die hilfreiche Antwort.
Du kappierst auch wohl gar nichts oder.
Wer keine Ahnung hat- Einfach mal die Fresse halten.
Das würde ich dir empfehlen.
Denn solch ein Dummgelaber bringt keinen weiter.

Und wenn wir schon so argumentieren. Kann man ein 4 jähriges Kind auch nicht als Waqschlappen bezeichnen.Oder?

und anscheinend hast du alle Kinder einfach nur lieb oder?
Unsymphatische Kinder gibt es bei dir nicht. Nöööööö

In diesem Sinne...

Beitrag von thea21 01.02.11 - 10:19 Uhr

Ja richtig! dann kann man so nicht argumentieren. Wenn dein Kind kein Waschlappen ist, dann kann ein 4 jähriges Kind keine miese Rotzgöre sein.

Und solange ich dich nicht beleidige, verbitte ich mir das Fressehalten und Dummgelaber!

Sicher gibt es unsympatische Kinder, ja sogar Kinder, die man im vorbeilaufen sieht und nicht hübsch findet.

Aber derart böse und schlecht über ein kloeines Kind zu reden, das ist einfach nur mies und spiegelt auch garnicht das wieder, was man vielleicht ausdrücken wöllte!

Beitrag von trinerle83 01.02.11 - 10:25 Uhr

Du musst diesen "unsympathische Kind" auch nicht jeden Tah ertragen. Dann würdest du auch anderst reden, hättest du sowas in der Verwandschaft o.ä.

Die, die das nicht betrifft haben immer gut reden, da würde ich vielleicht auch denken, wie kann man so über ein Kind reden.

Deswegen habe ich auch geschrieben ob es jemandem ähnlich geht. Und die Leute sollen bitte auch nur antworten.

DANKE

Beitrag von thea21 01.02.11 - 10:28 Uhr

Und das mich das nicht betrifft/ je betroffen hat, hast du jetzt aus deiner Glaskugel gelesen?

#kratz

Beitrag von thea21 01.02.11 - 10:29 Uhr

Ach sorry, jetzt gibt es hier auch noch Antwortregelungen, wer darf und wer nicht, oder was?

Na dann, legt los, sammelt eure Erfahrungen mit Kackbratzenkindern und entwickelt einen Schlachtplan gegen sie!

Unglaublich #augen

Beitrag von trinerle83 01.02.11 - 10:31 Uhr

Das du damit keine Erfahrungen gemacht hast sehe ich an deiner Argumentation.
Aber danke. Ich habe schon jemanden gefunden der mitfühlen kann. (Siehe Beitrag unter dir).

Aber ich antworte dir jetzt nicht mehr. Ist mir zu blöd. Lass es doch einfach, und antworte voanders, wo du dich vielleicht mehr auskennst.

Beitrag von thea21 01.02.11 - 10:33 Uhr

Also, da du so grandios bist in deiner Einschätzung von Menschen über Kilometerweiter Entfernung und nur via geschriebene Worte, solltest du viel Geld damit verdienen können!

Im Ernst, du machst dich lächerlich!

Beitrag von trinerle83 01.02.11 - 10:38 Uhr

#gaehn

Beitrag von windsbraut69 01.02.11 - 11:12 Uhr

"Deswegen habe ich auch geschrieben ob es jemandem ähnlich geht. Und die Leute sollen bitte auch nur antworten. "

Das ist ja auch Sinn und Zweck einer Diskussion :)



Beitrag von thea21 01.02.11 - 11:15 Uhr

Ich glaube nicht, dass das Wort Ironie hier geläufig ist!

Beitrag von windsbraut69 01.02.11 - 11:17 Uhr

Nee, das hat sich ja an ihrer Reaktion auf den Waschlappen gezeigt.

Ich hab hier vor ner Weile mal ernsthaft die Antwort bekommen "Mit Dir hat eine Diskussion eh keinen Sinn, da wir sowieso unterschiedlicher Meinung sind!"
Daran erinnert mich diese TE jetzt gerade wieder :)

Beitrag von thea21 01.02.11 - 11:18 Uhr

Das ist in der Tat ein Brüller...

Aber gut, ohne, wäre das Leben langweilig.

Beitrag von pinklady666 01.02.11 - 10:22 Uhr

Hallo

Oh man, deine Geschichte lässt in mir alte Erinnerungen aufblühen.
Als wir selber noch Kinder waren gabs solche Situationen immer mit meinem Cousin. Vorweg, wir sind 14 Cousins und Cousinen. Bei dem Jüngsten von uns lief es genauso wie bei deiner Nichte. Er hat noch zwei ältere Geschwister, ist allerdings ein Frühchen und man hat lange um ihn gebangt.
Beim Spielen mit uns anderen hatte er dank seiner Mama auch immer eine Sonderstellung. Spielten wie Verstecken und er musste suchen hat er geweint bis meine Tante kam und entschied "Nein, er sucht nicht, er darf sich auch verstecken". So ging das bei jedem Spiel. Fangen musste er nicht, beim Mensch ärger dich nicht wurde er natülich nicht geschmissen etc pp. Uns ist das Ganze total auf den Keks geganen. Und zu meinem Leidwesen war er sogar noch mit mir in der Kiga Gruppe, wo es natürlich genauso lief. Meine Erzieherin hat dann immer darauf geachtet dass wir getrennt spielten und auch mit meinen und seinen Eltern ernste Gespräche geführt. Hat damals leider nichts genutzt, er hatte halt diese Sonderstellung (kann ich auch heute irgendwie verstehen, man hat ja auch sehr lange um ihn gebangt).
Früher war ich immer sauer auf ihn, wir haben alle immer die Augen gerollt wenn er ankam. Heute haben wir zum Glück ein gutes Verhältnis.
Ich rate dir, sprich mit deiner Schwägerin. Es ist für Kinder total frustrierend wenn es so läuft. Nicht nur für deine Jungs. Irgendwann werden die Jungs auch versuchen deine Nichte zu meiden (der Punkt kam bei uns auch) und das wird dann hart für sie. Das Gefühl ausgegrenzt zu werden ist nicht schön. Und für deine Jungs ist es absolut schrecklich immer bevormundet zu werden und immer als "schlechter abgestempelt zu werden" (gerade beim Thema 2. Sieger).
Im Kiga würde ich auch versuchen, dass die Erzieherinnen da ein Auge drauf haben. Gerade weil dein Sohn ja nun einen tollen Freund gefunden hat. Nicht dass diese Freundschaft leidet bzw. kaputt geht.

Ich drücke euch alle Daumen, dass ihr eine Lösung findet und deine Schwägerin einsichtig wird.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Sophie Marielle (ET 22.06.2011)

Beitrag von trinerle83 01.02.11 - 10:29 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.

Freu mich das es jemandem genauso ging.

Es ist wirklich gerade nicht schön.

Aber wie soll ich denn mit meiner Schwägerin reden, ohne das Sie gleich eingeschnappt ist. Hast du ein Tipp:-D

LG

Beitrag von pinklady666 01.02.11 - 10:39 Uhr

Das ist natürlich schwer ein solches Gespräch zu führen. Aber ich denke mit "hintenrum versuchen" auf das Thema zu kommen wird nicht wirklich funktionieren. Normalerweise bin ich bei Problemen immer sehr vorsichtig und versuche das Gespräch in die gewünschte Richtung zu lenken. Ist ja schließlich Familie.
Aber da ich das selbst ja als Kind schon durchhabe. Lade sie mal ein und rede Klartext mit ihr, es ist für die Kinder wirklich nicht schön. Erklähre ihr freundlich und sachlich wo du das Problem siehst. Ein Kind muss auch mal mit Niederlagen umgehen, das zu lernen ist ganz wichtig. Entweder gibt es immer 2. und auch 3. Sieger oder gar nicht. Erklähr ihr dass ihr nicht immer so wollt wenn sie rufen. Sie kann gerne anfragen, aber wenn deine Jungs mal nicht wollen spielen sie nicht zusammen.
Leg dir am Besten erstmal zurecht, was du sagen möchtest und bereite dich darauf vor, dass es auch emotionaler werden kann. In solch einer Situation ist es ganz wichtig, dass du dich zusammenreißt (ist sehr schwer) und nicht unsachlich wirst. Immer freundlich bleiben.
Ich hoffe ihr könnt ein gutes Gespräch führen.

Liebe Grüße

Beitrag von zahnweh 01.02.11 - 10:30 Uhr

Hallo,

frag deine Jungs, ob sie in dem Moment Lust haben mit ihr zu spielen.

Wenn ja, lass sie.
Wenn nein, ertrag ein paar mal das Klingeln, bis es ihr langweilig wird.

Warum springt ihr eigentlich jedesmal, wenn die kleine was will? So lange deine Jungs bei dir sind, haben sie das Recht auch mal zu Hause zu bleiben.

Ladet die Freunde der Jungs mal ein. Zu euch nach Hause. Wenn sie klingelt hat sie Pech gehabt. Jungszeit :-p

Ist doof, wie sich die Kleine verhält. Aber nicht unnormal, wenn sie so erzogen wird. wenn du mit der Mutter nicht reden kannst, distanziere dich. Lass Kontakt zu, wenn es Deine Kinder wollen, aber springt nicht jedes mal, wenn sie "hier" schreit.
Wenn dein kleiner spürt, dass auch Mama nicht jedesmal macht, was sie sagt, wird er sich vllt irgendwann auch trauen, nein zu sagen. :-)

Beitrag von trinerle83 01.02.11 - 10:34 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort.
Das ist ja das Problem. Meine Jungs möchten dann schon auch raus.

Aber sobald SIE dann keine Lust mehr hat, werden dien Jungs dann grad stehen gelassen. Finde ich soooo mies.

Aber ich kann ja meinen Jungs nicht sagen Sie müssen jetzt drin bleiben.
Somit bekommt Sie aber wieder Recht (Wenn Sie was will, wird alles os gemacht). Und so geht das Spielchen jeden Tag!

Beitrag von sashimi1 01.02.11 - 10:50 Uhr

Hi,

ich frag mich gerade, was du machst, wenn deinen Jungs "stehen gelassen" werden? Suchst du eine attraktive Alternative? Ich würde dann z.b. mit den Jungs draussen (!) was unternehmen - warum müssen sie rein, wenn die Cousine nicht mehr mag? Gehst du mit deinen Jungs auch raus? Trefft euch doch dann einfach mit dem neuen Freund oder anderen Kindern (Spielplatz o.ä.), damit die Jungs sehen, dass es auch noch andere Spielgefährten gibt (auch ausserhalb der KiGa-Zeit)

LG

Beitrag von trinerle83 01.02.11 - 10:52 Uhr

Hallo,

ja klar. Das ist auch auch nicht das Problem. Die Jungs spielen dann trotzdem weiter oder denen fällt was anderes ein.
Aber Sie entscheidet immer wann die Jungs rauskommen sollen und wann Sie dann wieder geht.

Beitrag von sissy1981 01.02.11 - 13:46 Uhr

Wieso entscheidet sie? Sie kann nur fragen und deine Kinder können sich dafür oder dagegen entscheiden. Solange du als Erziehungsberechtigte sie nicht zwingst ist es ihre eigene Wahl - die auch du zu respektieren hast.

Und ja egal wie sehr du ein Kind magst oder nicht magst - selbstverständlich ist es auch Ihre Entscheidung wann sie wieder reingeht, sie könnte ja auch nichts dran ändern wenn eines deiner Jungs nach 10 Minuten wieder verschwindet.

Du musst die Kinder mit denen deine sich abgeben nicht mögen, egal aus welchem Grund sie es tun.

Hat eines deiner Kinder ein Problem mit seinem Selbstbewusstsein und kann sich deshalb nicht durchsetzen dann - wie ich schon weiter unten schrieb, arbeite daran.

Beitrag von daddy69 01.02.11 - 10:32 Uhr

Ach, halt die Klappe.

Sorry aber das musste mal raus.

LG
Peter

Beitrag von trinerle83 01.02.11 - 10:35 Uhr

Was bist du denn für ein Vogel#rofl
#
Oh man ich kann nicht mehr. #rofl

Beitrag von jessica.g1 01.02.11 - 12:37 Uhr

Kurz und knapp-effektiv!

  • 1
  • 2