Grippe - wie lange hat es bei euch gedauert?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hase2101 01.02.11 - 09:37 Uhr

Guten Morgen!

Meine Großen hat es am Sonntag mit der echten Grippe umgehauen. Seitdem krebst er bei 40°C Fieber rum, anfangs war noch Spuckerei dabei, seit letzter Nacht jetzt der Husten :-( Nurofen-Saft hilft auch immer nur ca. 2 Std., dann knallt das Fieber wieder hoch.

Heute morgen ist er direkt wieder mit 40°C aufgewacht. Er ist super schlapp, trinkt aber zum Glück ziemlich gut.

Am Freitag wird er 6 und für Samstag ist großer Kindergeburtstag mit Schatzsuche geplant.

Wie lange hat bei euch bzw. bei euren Kindern die Grippe gedauert? Ich bin am Überlegen, ob ich den Kindergeburtstag verschiebe - bis Samstag ist er doch niemals wieder richtig fit, oder?!

Danke und viele Grüße
hase2101

Beitrag von grinsekatze85 01.02.11 - 09:55 Uhr

Hallo!

Also unsere richtige Grippe mit leichtem Fieber zwischendurch, Husten und Schnupfen ging gute 10 Tage oder sogar noch länger. Er war super schlapp und wir waren alle nachher erkältet.#augen

Vielleicht zum Doc, aber ich denke, das es bis Freitag knapp werden könnte, man weiß ja auch nie, was genau für ein Infekt das ist und ob er dann richtig ausgeheilt ist#zitter.

LG
grinse#katze

Beitrag von hase2101 01.02.11 - 10:16 Uhr

Wir waren am Sonntag beim Doc, der hat die "echte" Grippe diagnostiziert. Hab eben nochmal beim Kinderarzt angerufen, die meinen auch, dass es eng werden könnte. Zumal er ja auch so super schlapp ist.... und wenn ich ihn dann mit Schatzsuche durch den Park jage, liegt er vermutlich am Sonntag wieder um :-(

Heieiei, es passt halt nie :-(

Beitrag von kiki.08 01.02.11 - 14:54 Uhr

ich würde auf jedne Fall verlegen, denn es geht ja nicht nur um deinen Sohn, sondern auch um die anderen Kinder, die sich evtl. noch anstecken könnten. Da wäre ich als Mutter ganz schön genervt, wenn ich dann erfahren würde, dass das Geburtstagskind noch kurz vorher mit Fieber im Bett gelegen hat...

Gute Besserung!

Beitrag von hase2101 01.02.11 - 15:48 Uhr

STIMMT - daran hab ich ja noch gar nicht gedacht!!! #schock Das ist ziemlich lange ansteckend, oder? Muß ich gleich erstmal nachgoogeln...

Danke dir, manchmal hört das Denken einfach auf #hicks

Beitrag von babydreamer 01.02.11 - 12:42 Uhr

Hallo,

also mein Sohn bekam Donnerstags abends 40 Fieber, das ging dann 3 Tage, danach noch Tage mit um die 39Fieber und eine Woche später an dem Donnerstag war der erste Fieberfreie Tag. Husten und Schnupfen sind jetzt auch fast weg. seit heute geht er wieder in die Kita

lg
Martina

Beitrag von mikamo2 01.02.11 - 16:19 Uhr

Hallo,

mein Sohn hatte 5 Tage hohes Fieber mit Spitzen von 41,7!
(Nurufon hat auch nicht lange gehalten habe Paracetamol im Wechsel gegeben)
Ich hatte 4 Tage 40 Fieber.

Ich würde den Geburtstag verschieben, damit er sich ausruhen kann.

Gute Besserung!

Gruß Mikamo2