Kinderwunschzentrum Leipzig Chemnitz?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von menthalotte2 01.02.11 - 09:58 Uhr

Hallo ihr lieben...habe am 9.2. ja Termin in der Kiwuklininik in Leipzig...dort bekomme ich die Spritze damit die Mens bald kommt und dann die Spritzerei losgeht....gibt es Mädels von Euch die auch dort in Behandlung sind/waren...Die Klinik ist auch in Chemnitz vertreten..würde mich über Antworten freuen

Beitrag von lemal 01.02.11 - 11:01 Uhr

Hallo, wir sind bei Frau Dr. Gabert in Behandlung und fühlen uns sehr gut aufgehoben. Über die anderen Ärzte kann ich nichts sagen.
Wir haben jetzt die 2. IUI, vorher wurde alles via Bauchspiegelung abgeklärt.
Viel Erfolg!

Beitrag von lumpi-78 01.02.11 - 16:11 Uhr

Hallo!

Wir waren da auch in Behandlung, also in Leipzig. Waren sehr zufrieden. Sind alle super nett und wir haben uns da sehr gut aufgehoben gefühlt!!

Willst du was genaues wissen?

LG Lumpi

Beitrag von menthalotte2 02.02.11 - 17:32 Uhr

Hallo...ja würd gern wissen wie´s bei euch ausgegangen ist???#winke

Beitrag von lilly81 01.02.11 - 16:38 Uhr

hallo...ich bin in Chemnitz bei Herrn Dr. Saager...der ist bisschen verdreht und schusselig, aber mittlerweile hab ich mich daran gewöhnt. In Leipzig sind ja Frau Dr. Gabert und Frau Dr. Bauer, bei denen war ich auch schon zur Vertretung, die sind wirklich sehr lieb und auch sehr einfühlsam, denke da bist Du gut aufgehoben.

Beitrag von dani.smily 01.02.11 - 19:43 Uhr

Ich hoffe wir meinen dasselbe Kinderwunschzentrum, denn es gibt 2 in Leipzig die jeweils auch in Chemnitz vertreten sind. Wir waren auch zuerst bei Frau Dr. Gabert, aber leider kann ich da nichts Positives berichten. Wir hatten das Gefühl, dass es nur ums Geld ging und nicht um unseren Kinderwunsch. Wir haben in Leipzig gewechselt und sind jetzt bei Dr. Hmeidan und Fr. Dr. Jogschies in Behandlung. Kann ich nur empfehlen. #winke

Beitrag von menthalotte2 02.02.11 - 17:34 Uhr

Hallo, ja ich meine die Kinderwunschklinik von Fr. Dr. Hmeidan und Jogschies...finde auch sehr lieb dort#winke

Beitrag von sanni2105 01.02.11 - 21:02 Uhr

hi
wir sind auch in leipzig bei dr. hmeidan in behandlung und ich kann nur sagen das wir sehr zufrieden sind. nette ärzte und schwestern. mit den terminen sind sie auch sehr flexibel, was für uns wichtig war bei der auswahl, da wir beide in drei schichten arbeiten.
ich hatte per mail dort angefragt wie lange es dauert mit einem termin,die antwort die zurück kam war bissl schockierend, denn da hieß es ca. 3 monate. ich hab dann eine woche später dort angerufen und hatte einen termin für den 14.dezember bekommen, also ging es doch recht schnell. morgen hab ich schon meinen termin zur GMS und dann sind wir wieder etwas schlauer ;-)

lg sanni

Beitrag von schwazblau 02.02.11 - 10:04 Uhr

Hallo,wir sind in Chemnitz,bei Dr.Saager.Ich find den zwar (bis jetzt) nicht verdreht,aber das ist Ansichtssache.Wir haben nächste Woche den nächsten Termin,bei dem dann festgestellt wird,welchen Weg wir gehen können,denn bei mir wurde bei der BS Adenomyosis uteri (Endo in der GM-Muskulatur) und auch zu undurchlässige Eileiter festgestellt.Dort im KH hat mir die Ärztin schon eröffnet,das eine Schwangerschaft wohl nur zustande kommen könnte,wenn man die Eileiter aus dem Spiel lässt - ergo künstliche Befruchtung...Nun bin ich gespannt,was der Doc sagt,ob IVF oder gleich ISCI.Bei einem unserer ersten Termine hat er auch gleich von ISCI gesprochen,ich war schon etwas verdutzt,habs mir aber nicht anmerken lassen.Jetzt,nach der BS hat sich ja sein Verdacht auf Endo bestätigt,was ich nie gedacht hätte,denn ich hab null Symptome,keine Mensschmerzen,keine Krämpfe, kein gar nichts,alles fein.
Bis jetzt bin ich in der KiWu zufrieden,ist in Chemnitz auch nur 1 von 2,wobei die andere einen nicht so guten Ruf hat und wir deswegen dahin gegangen sind.

Beitrag von lumpi-78 02.02.11 - 18:36 Uhr

Du wolltest noch wissen, wie es bei uns ausgegangen ist....

Ich hatte als erstes eine Gebärmutterspiegelung in der Praxis bevor in die erste ICSI gestartet wurde.

Unsere erste ICSI war gleich erfolgreich. Wurde bei einem TF von zwei Eizellen mit Zwillis#schwanger.

Leider habe ich einen verloren, aber der andere Kampfzwerg kam im März letzten Jahres gesund und munter zur Welt:-D

Haben auch noch Eisbären dort in der Klinik und werden versuchen noch ein Geschwisterchen für unseren #sonne-schein zu bekommen;-)

Viel Glück für euch#klee

PS: Wenn du noch was wissen willst, dann nur her damit:-D

LG Lumpi

Beitrag von menthalotte2 03.02.11 - 11:27 Uhr

Hallo Lumpi, vielleicht können wir per Email schreiben? Sam180208@gmx.de Würde mich freuen...#winke

Beitrag von nicollo87 17.01.12 - 21:27 Uhr

Wir sind seit letztes Jahr Juni in Behandlung in Chemnitz und ich habe auch das Gefühl, dass es nur ums Geld geht. Meine Krankenkasse meinte, dass die US Untersuchungen übernommen werden und in der Praxis bekamen wir dann für jeden US im VZO Zyklus eine Rechnung von . Unser Glück war, dass es gleich im 1. Zyklus geklappt hatte und vor somit viele Kosten erspart geblieben sind aber ich habe auch von der anderen Praxis gehört. Eine Bekannte war dort und auch zufrieden nun überlegen wir zu wechseln weil dort kein US was kostet und wir das schon treist finden.

Beitrag von binchen20061985 11.12.12 - 22:39 Uhr

Hallo,

Mein Mann und ich sind seid knapp 2 Jahren in der Kinderwunschklinik bei Dr. Saager erfolglos in Behandlung. Wir haben sehr schnell festegestellt, das der Finanzielle Aspekt sehr im Vordergrund steht. Bei uns kam der Eindruck auf, das erhobene Befunde bei ständiger Neuauswertung neue Diagnosen hervorgebracht haben. Angeblich wurde bei mir (Bauchspieglung) festgestellt, das meine Eileiter deformiert, Spitzwinklig und Löchrig seien und somit eine IVF von Nöten wäre. Dr. Saager verschrieb mir sage und schreibe 5x das gleiche Präperat in jeweils 5 verschiedenen Versuchen und davon eine IVF! Niemals schlug bei mir Puregon an. Dennoch wurde eine sehr teure IVF gestartet die natürlich Erfolglos verlief. Wir hatten auch einen recht häufigen Ärztewechsel in der Klinik über uns ergehen lassen müssen. Und hätte es bei den 2. IVF Versuch geklappt, so hätten wir zur Folikelpunktion und Eizellentransfer von Chemnitz nach Leipzig Reisen müssen da Dr. Saager im Urlaub war. Das sprengt den Rahmen der Zumutbarkeit. Getroffene Vereinbarungen wurden Eigenmächtig ausser Kraft gesetzt. Negativ Auffallend war immer eine Schwester die im permanenten Dauerstress Patienten Anpflaumte, bei Telefonaten ins Wort fällt und im Gespräch Gestresst sogar noch Auflegte. Außer vielen Kosten hatten wir nix. Jetzt wechseln wir die Klinik (Jakobikirchplatz 4) und hoffen, das uns dort mit mehr Menschlichkeit unser Wunsch erfüllt werden kann! Sicherlich sollte jeder seine eigne Erfahrung sammeln, aber das einzigste das wir von der Klinik (Dr. Saager) halten, ist ABSTAND! Diese Klinik ist NICHT zu empfehlen. :-(

Wer hatte denn Erfahrungen (positiv oder negativ) mit der Klinik von Dr. Saager und Jakobiplatz 4 in Chemnitz?

Ich freue mich, Eure Beiträge zu lesen!

LG Bine#winke