Folsäurewert zu hoch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von herzblatt77 01.02.11 - 10:11 Uhr

Hallo Mädels

ich bin total aufgeregt, habe eben beim Arzt angerufen um meine Blutwerte nachzufragen und die Sprechstundenhilfe sagt.... kann der Arzt sie zurück rufen? Ich so... warum, stimmt was nicht? Und sie so, naja ihr Folsäurewert ist ziemlich hoch.

Und ich so, ja ich bin schwanger und nehme extra Folsäure zu mir. Ich soll in einer viertel Stunde nochmal anrufen und dann mit dem Arzt sprechen.

Denkt ihr das hat dem Baby geschadet. Ich nehme von Doppelherz Folsäure 800 (ohne Jod) wegen der Schilddrüse.

Oh mann jetzt bin ich total nervös #zitter#zitter

Beitrag von marsupilami2010 01.02.11 - 10:20 Uhr

Hast du vor der Blutentnahme evtl Folsäure eingenommen? Würde den erhöhten Wert erklären.
Ich hatte extra in der Apotheke nachgefragt: Folsäure kann man nicht überdosieren, da der Überschuss wie beim Vitamin C ausgeschieden wird.
Mach dir also keine Platte. Dem Baby gehts garantiert super

Beitrag von herzblatt77 01.02.11 - 10:39 Uhr

So eben mit dem Arzt gesprochen...

Bin ja so erleichtert.

Meine Blutwerte sind optimal bis auf mein Caliumwert, der ist zu hoch. Ich soll anderes Mineralwasser trinken.

Und die Folsäure ist auch leicht erhöht (klar nehme ja auch Folio), das wäre aber in der SSW ok.

Ich soll mir keine Gedanken machen, auch meine Schilddrüsenwerte sind super, darüber habe ich mir ja die meisten Gedanken gemacht.

Ach mir ist eben ein Stein vom Herzen gefallen kann ich euch sagen.

Beitrag von marsupilami2010 01.02.11 - 10:58 Uhr

Na siehste. Alles ist in Ordnung. Meine Schilddrüse benimmt sich in der Schwangerschaft auch vorbildlich. Sogar mein Endokrinologe ist überrascht #rofl (Antikörper sind massiv gesunken und ich brauch weniger L-Thyroxin als vorher)
Schöne Kuglzeit

Beitrag von wunderbaum 01.02.11 - 10:52 Uhr

Aus diesem Grund soll man diesen nahrungsergänzungssch*** auch nicht nehmen! Das geht nach hinten los. Ich kann es einfach nicht verstehen, warum zu so etwas geraten wird. Ich Wette in paar Jahren wird das nicht mehr so sein...

Beitrag von herzblatt77 01.02.11 - 11:16 Uhr

Wegen dem Kaliumwert habe ich jetzt mal auf mein Mineralwasser geschaut.

Ich trinke hier auf der Arbeit immer eine Flasche Elisabethenquelle und da steht 95 mg/l Kalium. Jetzt habe ich mir mal die Wasserflasche von hassia geholt und da steht 21,9 mg/l.

Was für ein Unterschied.

Beitrag von geldbeutel 01.02.11 - 12:35 Uhr

Also: ich muß ein hochdosiertes Präparat nehmen, das auch Vitamin B6 und B12 hochdosiert enthält; eine Tablette hat 2,5mg Folsäure, und ich muß 2 am Tag nehmen (vergleich das mal mit der Menge die Du einnimmst - da hab ich ja knapp das 6 bis 7fache). Und mir hat man das auch nachdrücklich versichert: überdosieren geht bei Folsäure überhaupt nicht.

Man kann über diese Nahrungsergänzungsmittel geteilter Meinung sein, aber mir wurde mehrfach versichert: FALSCH machen kann man da erstmal nichts (im Zweifel wirft man eventuell Geld zum Fenster raus, aber okay).

Hoffe, ich konnte Dich ein wenig beruhigen.