aus dem kh zurück....#freu

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von samy07010 01.02.11 - 10:25 Uhr

was ein wochenende!
war mal wieder im kh.
habe am samstag mittag blutung bekommen und dachte schon das alles vorbei ist.#zitter
im kh angekommen hat man mich und das baby untersucht und es ist doch alles in ordnung.:-D musste trotzdem da bleiben bis die blutung nachlässt. wegen was ich die blutung hatte kann man nicht genau sagen.
ob es eine vorwarnung vom baby war überanstrengung...keine ahnung.

wer hatte das auch schonmal??


lg
michelle

Beitrag von pmkatrin 01.02.11 - 10:44 Uhr

oh michelle,
ich weiß genau wie es dir geht!!

ich war bei 10+6 noch normal beim arzt, hatte zuvor immer SB und an dem tag war alles bestens. aber schon einen tag später lag ich auch im kh....tagsüber kam plötzlich frische blutungen, ohne dass ich wüßte mich groß überanstrengt zu haben....im kh angekommen, hatte sich die blutung beruhigt und dem krümel gings gut, deshalb schickte man mich mit der schonungsauflage heim. brauchte dann nur noch ne krankschreibung vom hausarzt, die bekommt man ja nicht im kh und dann heim...zuhause wieder angekommen, wieder frische blutungen und ein riesen blutklumpen ging ab....den nahm ich mit und wieder ins kh...diesmal hat mich dortbehalten und die rede war von einem hämatom in der gebärmutter....bis die blutungen vorbei waren mußte ich im kh bleiben...jetzt bin ich ne knappe woche daheim und muß mich schonen...hoffe dass das jetzt ein schreck war, den ich bald vergessen kann....wobei ich unterschwellig natürlich immer eine gewisse angst verspüren werde...

also schone du dich am besten auch mal, und wenn wieder blutungen kommen, dann sprich mal das thema hämatom an, und vielleicht erklärt das deine blutungen.

alles gute
katrin

Beitrag von samy07010 02.02.11 - 17:36 Uhr

danke für deine antwort.
ja, schonen das ist nicht so leicht. habe eine vier jährige tochter die zu viel energie hat:-D
aber ich versuche mein bestes.habe ja auch noch meinen mann.der hat sich extra urlaub genommen um auf die kleine aufzupassen. und um mir beim haushalt zu helfen.
wie lang hat es bei dir gedauert bis die blutung aufgehört hat?

bei mir hat sie samstag angefangen und montag fast aufgehört.heute hatte ich aber das gefühl dass sie wieder kommt.mal sehen.
der unterschied zu dir ist aber das es bei mir dunkles blut war..
und was hatte der blutklumpen bei dir zu bedeuten?

lg
michelle
ps.wenns bei dir was neues gibt sag mal bescheid.würde mich interessieren

Beitrag von pmkatrin 02.02.11 - 18:54 Uhr

Bei mir war es dann auch immer dunkles altes blut. Die letzten 2 Tage war auch fast nix u jetzt denk mal was heut passiert ist ... sturzblutung mit Ca 1 Liter blutverlust. Liege Grad im kh. Ich bin noch immer fassungslos. Krümel geht es aber noch gut.

Schonen, schonen ....

LG Katrin

Beitrag von samy07010 03.02.11 - 08:23 Uhr

oh je wie kann den das passieren?
bin mal gespannt wie es bei mir weiter geht.bekommme als mehr braunen ausfluss und weiß nicht ob ich zum arzt gehen soll oder nicht...

na dann schon dich mal.
wünsche dir alles gute
lg