@Mehrfachmamis..Was haltet ihr vom Angelcare Babyphone?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von fialein84 01.02.11 - 10:47 Uhr

Frage steht ja schon oben. Meint ihr, es lohnt sich dieses anzuschaffen? Ist ja auch nicht ganz billig?! Und ist es mobil, also jederzeit abmontierbar?

Hier mal der Link:
http://www.mytoys.de/Angelcare-Angelcare-Ger%C3%A4usch-und-Bewegungsmelder-AC401/Babyphone-Co/KID/de-mt.fu.ca05.01/1682552

Danke für eure Antworten!:-)

Liebe Grüße Fia 35.SSW#verliebt

Beitrag von yozevin 01.02.11 - 11:02 Uhr

Huhu

Ich finde das ganze Set gut, wir haben es in doppelter Ausführung für beide Kinder.... Allerdings ist es nur sinnvoll, wenn auch ein passender Erste-Hilfe-Kurs am Säugling dazu gemacht wird... Ansonsten wirst du zwar gewarnt, sollte das Kind das Atmen vergessen, kannst aber nicht adäquat reagieren... Dann nützt dir das Set so ziemlich nichts! Dann reicht dir das einfache Babyphon von Angelcare, was deutlich günstiger zu haben ist....

LG

Beitrag von pinklady666 01.02.11 - 11:31 Uhr

Hallo

Wir hatten das AC schon bei meiner Großen. Für die Kleine werde ich nur noch nen neuen Sender und Empfänger dazukaufen (die Matten hab ich ja noch von Marie, sie nutzt jetzt nur noch die Babyfonfunktion).
Wir waren immer sehr zufrieden damit.
Anfangs hatten wir es als Atemüberwachung, später dann als Alarm wenn sie aufstand (Marie schlafwandelt seit sie sich fortbewegen kann. Hatten das AC schonmal abgebaut als sie ihr Juniorbett mit 2 Jahren bekam, da fand ich sie morgens vorm Kühlschrank, da kamen die Mtten wieder ins Bett).
Allerdings rate auch ich zu einem Erste Hilfe Kurs für Säuglinge und Kleinkinder. Aber nicht nur wenn man sich ein AC zulegt, solch einen Kurs sollte doch jeder einmal besucht haben, er bringt wirklich sehr viel (muss ihn wegen meiner Arbeit regelmäßig machen).

Was meinst du eigentlich mit "mobil"? Also die Matten sind ruck zuck aus dem Bett genommen. Matratze hoch, ausstöpseln und draußen sind sie.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Sophie Marielle (ET 22.06.2011)

Beitrag von fialein84 01.02.11 - 12:59 Uhr

Danke für eure Antworten!!
@pinklady...genau, dass meinte ich mit mobil, also dass es schnell abmontierbar ist und mitnehmbar!!
Ja da ich Ergotherapeutin bin, ist mir Erste Hilfe bei Kindern natürlich nicht fremd! Bin da ganz eurer Meinung!:-)

Liebe Grüße Fia

Beitrag von gussymaus 01.02.11 - 14:50 Uhr

wir haben jetzt das vierte kind ohne... hat mir nie gefahlt. wir haben lediglich ein normales akkustisches babyfon für die zeit da mausi dann oben schläft (wir haben nur oben kinderzimmer, schlafen selber unten) aber bis sie zuverläsig durchschläft (ca das ganze erste jahr) schläft sie eh bei uns im baby-balkon.

bei gefährdeten kindern (also mit wirklichem risiko) gibt es sicherere überwachungen, und wer kein besondershohes risiko hat bracuht es an sich auch nicht, ich denke es ist viel sinnvoller andere risikofaktoren zu minimieren...
http://www.ploetzlicher-kindstod.org/index.php?ursache
http://www.schlafumgebung.de/

also schläft unsere maus wie die anderen drei bei uns im eigenen bett (bzw balkon) im schlafsack ohne nest himmel usw, wenn sie mag mit nuckel (im moment mag sie den aber (noch) nicht... wird nach bedarf gestillt, rauchfrei leben wir eh, und kühl ist es in en schlafzimmern nach wie vor (14-18°) das hat bisher gereicht...

Beitrag von kaka86 01.02.11 - 16:25 Uhr

Meine Tochter ist jetzt zwar schon 1 1/2, aber bis zur Geburt von Nr. 2 werden wir das bei ihr im Bett lassen, danach bekommt sie dann ein nomales babyphone!

Ob die Sensormatten jetzt mobil sind (also mit Batterien laufen) weiß ich gar nich, wäre mir für kurz auch zu umständlich zum umbauen!

Sender und Empfänger laufen aber auch mit Batterie bzw Akku und kann man schnell eben in einen anderen Raum stellen (haben wir zb gemacht wenn unsere Tochter im auto eingeschlafen war oder draußen im Kinderwagen)!

Das Babyphone an sich is einfach super, hat ne super Qualität und hat mit die meiste Reichweite (250m)!

Ich persönlich würds immer wieder kaufen, da ich mir dadurch einige schlaflose Nächte erspart habe, weil ich sonst bestimmt stündl geschaut hätt ob Lotta noch atmet!

Wir haben unser Anglecare übrigens im angebot gekauft für 110€!
Verhandel mit dem Geschäft wo ihr auch Kinderwagen oä kauft, meist machen die einem einen guten Preis wenn man fragt oder günstige online-angebote vorlegt!

LG
Carina

Beitrag von steff0278 01.02.11 - 20:49 Uhr

Huhu,

ist ein super geniales Babyphone. Haben wir auch (mit und ohne Matten). Keine Störungen, keine Nachbarbabys, die man schreien hört und vor allem strahlenfrei!!

Kleiner Tipp: bei baby-markt.de ist es noch billiger. ;-)
Zumindest war es immer so...

Beitrag von abbymaus 01.02.11 - 21:08 Uhr

Hallo!

ich hab das Teil auch und bin sehr zufrieden damit. Vor allem am Anfang hat es mich sehr beruhigt, weil wir eine turbulente Geburt hatten und der Kleine die ersten Tage auf Intensivstation war. Da ist man doch etwas verängstigt, wenn man nach Hause kommt.

Aber, wie schon gesagt wurde, man muss natürlich auch wissen, was zu tun ist, falls es wirklich mal zum Alarm, also Atemstillstand kommt!

Zu der Frage ob es mobil ist: Also ganz ohne Steckdose gehts nicht. Wir hatte es die erste Zeit aber im Stubenwagen verwendet, wenn man den Raum wechseln möchte, muss man halt einen Stecker aus der Steckdose ziehen und mit dem Stubenwagen mitnehmen. Die Matten würde ich jetzt nicht ständig umbauen wollen (also zB vom Stubenwagen ins Kinderbett und wieder zurück usw.), aber theoretisch geht es natürlich. Zeitaufwand geschätzt 3-4 Minuten höchstens.

LG

abbymaus