sohn, 6, kann nicht ruhig sitzen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von irene7 01.02.11 - 11:31 Uhr

Hallo,
mein sohn D, 6 Jahre alt, sehr lieb, gutmütig, ist seit letzen Sommer im Kindergarten. (bei uns ist nur 1 Kindergartenjahr möglich/obligatorisch. )Es gefällt ihm sehr gut, und alle haben ihn gern, er hat auch viele Freunde. Bei ihm läuft immer etwas, er hat viele ideen und spricht viel.
Nur beim essen oder im Kindergarten wenn alle ruhig sind, kann er nicht ruhig sitzten, er bleibt auf dem stuhl, ist aber immmer in Bewegung. Die Kindergärtnerin meint das ist einfach D. Man solle mit ihm viel turnen, velo fahren, skifahren, in Bewegung sein, was wir eigentlich auch machen. ich finde er ist auch nîcht hyperaktiv, er kann z.b. bis 1 stunde ruhig und konzentriert am platz sitzen und bilderbüchli anschauen oder geschichten anhören,. anderen Kindern gegenüber ist er vorbildlich.
Nun wird er im Sommer in die erste Primarklasse kommen, und wenn der neue Lehrer/in dann kein Verständnis hat, für seine Aktivität...
hat mir jemand eine Idee oder weiss jemand aus erfahrung , wie man jetzt schon daran arbeiten kann, dass man ein ruhigeres Sitzen erlernen könnte.
vielen Dank für gute Vorschläge.
mfg irene7

Beitrag von coolmum 01.02.11 - 12:00 Uhr

hey,

ich kann dir leider keinen tip geben, aber ich kann dir sagen, dass ich das von mir selbst kenne.
ich kann auch nicht ruhig auf einem stuhl sitzen. ich bin immer am zappeln, oder fuß rauf, fuß runter... es ist schrecklich.
aber es hat mir keine probleme in der schule gebracht und ich habe auch heute einen bürojob.

lg

Beitrag von hase2101 01.02.11 - 12:32 Uhr

Hallo!

Mein Sohn (wird Freitag 6) hatte vor ca. 4 Monaten auch so eine Phase. Er drehte permanent im dunkelroten Bereich, kam überhaupt nicht zur Ruhe etc. Allerdings war das nur zu Hause so, im Kindergarten konnte er sich hervorragend an die "Regeln" halten.

Ich habe dann mal Schüssler-Salze ausprobiert. Morgens 3x Nr. 5 und 3x Nr. 7 in Wasser aufgelöst und ihn trinken lassen. Nach ca. 1 Woche wurde er tatsächlich ruhiger. Wir geben das jetzt dauerhaft und ich habe schon das Gefühl, dass es etwas nützt. Falsch machen kann man damit auf jeden Fall nichts.

Viele gute Nerven!
hase2101