Toxoplasmose....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von frany84 01.02.11 - 11:46 Uhr

Hallöchen,


war gestern beim FA(6+1) und haben ein Termin für die Blutabnahme gemacht.
Sie fragte mich ob ich Haustiere habe und ich erzählte das ich 2 kleine Hunde habe.
Das hat sie wegen der SS sehr kritisch betrachtet und meinte das ich mich unbedingt auf Toxop. testen lassen soll und lieber abstand von den Hunden nehmen soll!?

Meine Frage: Ist das nicht hauptsächlich über Katzenkot,rohes Fleisch und unabgewaschenes Obst/Gemüse übertragbar?
Was haben meine Hunde damit zutun ?


LG Frany

Beitrag von manu0379 01.02.11 - 11:48 Uhr

Deine Hunde haben gar nichts mit Toxo zu tun von daher finde ich den Rat echt daneben. Du hast Recht damit, dass es durch Katzenkot, rohes Fleisch und ungewaschenes Obst/Gemüse übertragen werden kann.

Ich habe den Test machen lassen, obwohl mir klar war, dass ich bei einem negativ trotzdem nicht auf alles verzichten würde. Aber ich bin glücklicherweise Toxo positiv.

Triff die Entscheidung was du machen würdest, wenn du weißt dass du Toxo negativ bist und dann lass es testen oder eben nicht.

Beitrag von frany84 01.02.11 - 11:52 Uhr

Also ich lasse es schon testen,aber da kann ja nix schlimmes raus kommen!
Aber dafür bin ich dann schlauer und um 35 Euro armer ;-)

Beitrag von pegsi 01.02.11 - 11:49 Uhr

Die Hunde hast Du doch sicher nicht erst seit gestern?

Ich selbst hatte über 15 Jahre lang Katzen und bin Toxo negativ. Wenn Du also die gleichen vernünftigen Hygienestandards einhältst wie bisher, wirst Du kaum Toxo bekommen.
Bei Hunden würde ich persönlich aber auch eher an Würmer denken als an Toxo. Weiß gar nicht, ob das in deren Kot ist. Aber auch den wirst Du ja nicht mit der blanken Hand aufsammeln? :-D

Beitrag von frany84 01.02.11 - 11:54 Uhr

Nee,die hab ich ca. 7-8 Monate,hab sie als Welpen bekommen.
Auf keinen Fall sammel ich den Mist mit den Händen auf.hehe
Wasche mir auch regelmäßig die Hände und lass mich nicht im Gesicht lecken.

Beitrag von tweetygirlhome2006 01.02.11 - 11:50 Uhr

Hallo,
also ja du brauchst dir keine Sorgen machen,denn Toxoplasmose ist schon wie du sagst nur über rohes fleisch,und über katzenkot übertragbar. Ich würde aber ruhig diesen test machen zur Sicherheit. Falls du mal rohes Fleisch gegessen haben solltest.

Bei meiner 1. SS hat man bei mir auch den Test gemacht,ich hatte keinen kontakt zu katzen,war aber trotzdem pos. darauf.
Jetzt bei meiner 2.SS bin ich halt schon immun dagegen.

Also mach dir keine Sorgen deine hunde haben nichts damit zu tun,ich habe ja auch einen.

Lg Tweety

Beitrag von frany84 01.02.11 - 11:55 Uhr

Danke dir,find das auch voll blöd das meine FÄ mich da so verunsichert hat#aerger
Ich mach den Test am Mittwoch und dann ist gut.
Hoffe das sie dann nix mehr dazu zu sagen hat.hehe

Beitrag von queenfirefly 01.02.11 - 11:55 Uhr

Mach´ Dich nicht verrückt. Ich habe auch einen Hund, hab schon Dutzende Hunde gestreichelt, wir hatten bei meinen Eltern immer Katzen.... Und ich bin trotzdem toxo negativ.

Du brauchst keinen Abstand von den Hunden zu nehmen, sondern nur eben auf die normalen Sachen achten, wie kein rohes Fleisch, Obst und Gemüse gut waschen usw.

Beitrag von frany84 01.02.11 - 11:57 Uhr

Okay....phuuuu
Nee ich halte mich auch nicht fern,meine armen süßen.
Wasche mir jetzt halt nur öfters die Hände und lass mich nicht mehr im Gesicht lecken.

Und auf den Rest achte ich ja bzw esse es nicht!



LG

Beitrag von zappelphillip 01.02.11 - 12:54 Uhr

Solange du nicht mit ihnen aus einem Napf rohes Fleisch zu dir nimmst kann mit den Hunden nix passieren.....