Kann mir jemand vielleicht helfen????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tweetygirlhome2006 01.02.11 - 12:03 Uhr

Hallo ich habe mal wieder eine frage an euch,und hoffe das vielleicht jemand darüber bescheid weiß.

Also ich bekomme zur Zeit Alg1,weil ich leider nur 1Jahr gearbeitet habe bekomme ich jetzt auch nur Alg1 bis zum 05.07. Da sich jetzt heraus gestellt hat das ich jetzt SS bin brauch ich mich auch nicht mehr großartig bewerben,da die meisten die dann hören das man SS ist,das mich dann soweiso keiner mehr einstellt. So da ich aber ab dem 05.07 keine Leistungen mehr beziehen werde,meine frage!
Ich gelte automatisch unter einer Risoko SS da ich bei meiner 1.SS komplikationen hatte,wenn mein FA mich jetzt Krankschreiben würde,würde ich dann trotz das ich nur bis zum 05.07 eigentlich nur beziehen würde weiter leistungen bekommen?? Würde ich dann Krankengeld bekommen und dann anschließend Mutterschaftsgeld?

Ich hoffe mir kann jemand helfen!! Denn bei meiner 1.SS hatte ich dieses Probleme nicht,weil ich dann noch Vollzeit berufstätig war,über fast 8Jahre.

Danke schon mal an euch
Lg

Beitrag von pegsi 01.02.11 - 12:09 Uhr

Du mußt Deinem zukünfigen Arbeitgeber nicht sagen, daß Du schwanger bist. Da es auch mit Kind(ern) erheblich besser ist, einen Arbeitsplatz zu haben, solltest Du Dich ruhig trotzdem bewerben. Wenn Du überzeugst und Dein Arbeitgeber nicht völlig verrückt ist, wird er Dich die Probezeit trotz Schwangerschaft bestehen lassen.

Wenn Du mehr als 6 Wochen krankgeschrieben wirst, dann solltest Du tatsächlich von der Krankenkasse Dein Geld bekommen, nicht vom Arbeitsamt.

Beitrag von tweetygirlhome2006 01.02.11 - 12:12 Uhr

Ja natürlich werde ich mich trotzdem weiter bewerben,(pegsi) nur leider kann ich mich in meinem Beruf schon mal nicht bewerben können. Ich bin gelernte Zahnarzthelferin.

Trotzdem schon mal danke

Beitrag von minimaus2011 01.02.11 - 12:16 Uhr

Ruf doch mal Beim Amt an und mache en Termin mit dem Berater aus. Denk dran rechtzeitig beim Amt Bescheid zu sagen das du schwanger bist die wollen ja immer alles wissen. Bei mir ist es so da ich in der Elternzeit schwanger geworden bin und die im April eh rum ist fange ich schon Mitte Februar an zu arbeiten. Mein Chef hat keine probl damit das ich schwanger bin. Und da ich nur noch bis Màrz ALG 2 bekommen würde fange ich früher an und so hab ich dann auch Anrecht auf Elterngeld.

Beitrag von tweetygirlhome2006 01.02.11 - 12:24 Uhr

Hallo (minimaus)

Also beim Amt war ich letzte Woche,und bescheid gegeben habe ich denen auch schon. Meine Beraterin hatte mir sozusagen den Tip gegeben. Aber direkt gewußt hatte sie es jetzt auch aber nicht. Sie hatte sogar sich darum bemüht das mich jemand aus der Leistungsabteilung anrufen soll,doch da hat sich bis heute auch nie jemand gemeldet,deswegen wollte ich hier schon mal fragen ob sich jemand mit so etwas auskennt.

Lg

Beitrag von minimaus2011 01.02.11 - 12:31 Uhr

Ich habe beim Amt ein Berater der für die Berechnung undso zuständig ist und dann nochmal Ne Frau für für die Vermittlung von Arbeitsplätzen zuständig ist da sie sich mit dem Arbeitsrecht und so auskennt. Wo wohnst du denn? Ist vielleicht von Amt zu Amt anders. Da ich ja dann wieder vollzeit arbeiten gehe bekomme ich den Umzug vom Amt bezahlt. Da es Amt ja nur bis Febr. Bezahlen muss anstatt bis März.

Beitrag von tweetygirlhome2006 01.02.11 - 12:42 Uhr

@(minimaus)
ich wohne in Hildesheim,in der nähe von Hannover falls du das kennst.

Beitrag von minimaus2011 01.02.11 - 12:53 Uhr

Ja kenne ich ich in hessen da kann es sein das es Unterschiede gibt. In Bayern heißt das ja Arge und in Hessen Bundesagentur für arbeit. Auch die Anforderungen sind unterschiedlich. Drücke dir die Daumen das du ne Stelle findest. #blume

Beitrag von tweetygirlhome2006 01.02.11 - 12:54 Uhr

@ minimaus

ja danke das hoffe ich auch.

Beitrag von zappelphillip 01.02.11 - 12:50 Uhr

Soweit ich weiß gibt es krankengeld nur so lange du SS bist und Krankgeschrieben wenn dein ALG 1 ausläuft bekommst du danach Hartz4 und da gibt es KEIN Elterngeld mehr!!!!