Unser Mopsbaby,nun doch ein Mädchen!!!Wer schauen mag!!! :)

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von spyro82 01.02.11 - 12:16 Uhr

Hey ihr Lieben...

gestern noch nach Namen für einen Mopsrüden gefragt,heute nun doch ein Mopsweibchen mit nach Hause genommen (FOTO IN VK)...sie ist sooooooooooooooooooooo süß!!!

Und es ist eine LOTTE!!!#verliebt


Glg #liebdrueck

Beitrag von melcha 01.02.11 - 12:21 Uhr

Oh ist die süß! #verliebt

Beitrag von spyro82 01.02.11 - 12:24 Uhr

Das kann ich Dir sagen,zum fressen...schläft grade total relaxed auf meinem Schoß!!!#schein

Beitrag von tauchmaus01 01.02.11 - 12:27 Uhr

Achje.....ich hoffe sie leidet nicht so rassetypisch unter Atemproblemen......mir tun solche Qualzuchten einfach nur leid, auch wenn sie süß ausschauen mögen. Lotte hat ja jetzt schon Glubschaugen und so schmale Nasenlöcher.......(schaut jedenfalls auf dem Bild so aus)

Lotte ist aber ein toller Name #pro immerhin etwas.

So, und nun Steine auf mich......ich bin ja so böse weil mir solche Hunde so leid tun...ist ja alles gar nicht so, die Hunde finden es toll nicht richtig schnaufen zu können, egal wenn das Gaumensegel zu lang ist weil die Schnauze so kurz ist usw......ich halte böse Worte locker aus #winke

Wünsche Euch trotzdem viel Freude mit Lotte....Welpen muß man einfach nur knuddeln :-)

Beitrag von spyro82 01.02.11 - 12:29 Uhr

Hey...

ja klar können sie einem leid tun,aber sie ist ja nunmal auf der Welt und warum sollen wir ihr dann kein schönes zu Hause bieten?Sie atmet bis dato relativ gut#schwitz.Morgen wollen wir direkt nochmal zum Arzt,sie einmal komplett durchchecken lassen und nocheinmal entwurmen!:-)

Ich hatte übrigens mal einen Foxterrier,der hat genauso schwer geatmet und geschnarcht!:-p


Lg

Beitrag von windsbraut69 01.02.11 - 12:45 Uhr

Ja, sie werden ja deshalb gezüchtet/produziert, weil es immer wieder Käufer gibt.
Dein Argument paßt nur, wenn es ein Hund vom Tierschutz ist.

Im Welpenalter zeigen sich die Probleme leider nicht in vollem Ausmaß, ich drück Euch aber die Daumen, dass Ihr Glück habt bzw. vor allem die Lütte!

LG

Beitrag von litalia 01.02.11 - 12:57 Uhr

öhm, genau weil sie ja gekauft werden werden sie immer weiter gezüchtet, logisch oder.

Beitrag von tauchmaus01 01.02.11 - 13:43 Uhr

Angebot und Nachfrage eben.
Würde keiner diese legale Art der Tierquälerei unterstützen, dann gäbe es diese Rassen auch nicht. Durch Euren Kauf wird die Züchterin bestätigt und weiterzüchten.

Eure Süße wäre nicht auf der Welt wenn keiner die Hundebabys von ihr kaufen würde. Somit gäbe es ein paar weniger Tiere die durch den Egosimus des Menschen leiden müßten.

Mona

Beitrag von minimoeller 01.02.11 - 14:34 Uhr

Och menno, kann man nicht einfach mal gönnen können???

Sicherlich ist es eine Qualzucht- das sehe ich genauso - aber an sooooo vielen Rassen wird herumgezüchtet und längst nicht alles ist für die Gesundheit i. O.

Das ist nun mal der Lauf der Dinge. Angebot und Nachfrage regeln den Markt. Darüber sollte man sich nicht aufregen.

LG

Beitrag von asira 01.02.11 - 15:00 Uhr

Schmale Nasenlöcher sind aber eigentlich nie der Grund für das schlechte atmen... nur mal so nebenbei....

Tatsächlich atmen Möpse wirklich sehr laut, das heißt aber nicht automatisch, das sie nicht genug Luft bekommen oder prinzipiell weniger Leistungsfähig sind! Es gibt sicherlich einige, denen das Gaumensegel gekürzt werden muss, aber das ist immer noch eine Ausnahme und nicht die Regel, auch wenn das Laien gerne so hin stellen...

Grundsätzlich gehe ich aber natürlich auch mit dem Grundgedanken konform, das der Mensch nicht kranke Tiere züchten sollte, bzw. die Gesundheit höher bewertet werden müsste, als das Aussehen! #blume

An die TE: Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied! #klee
Ich könnte Dir übrigens ein Forum empfehlen, das sich nur um diese Rasse dreht! ;-)
LG
asira

Beitrag von spyro82 01.02.11 - 16:25 Uhr

Ja gerne,da würde ich mich gerne schlau machen,bin ja Mopsneuling!:-p


lg

Beitrag von germany 01.02.11 - 12:36 Uhr

Süüüüüüüß! Aber bitte, fütter sie nicht fett! Ein Mops muss nicht fett sein. ich find das immer ganz grausam, wenn die kleinen nach atem ringen und beinahe ohnmächtig werden, weil sie so fett sind und dann noch so schrecklich wenig Luft durch die viel zu kurze Nase bekommen.

Beitrag von spyro82 01.02.11 - 12:40 Uhr

Um Gottes Willen...

kenne diese Würste auf Beinen auch zu Genüge!#augen Echt schlimm,wir werden schon aufpassen!;-)


lg

Beitrag von windsbraut69 01.02.11 - 12:43 Uhr

Wenn es denn mal mit Gewichtskontrolle getan wäre...

Gruß,

W

Beitrag von germany 01.02.11 - 13:52 Uhr

Ja sicher gibt es da noch mehr gesundheitsschädigende Faktoren und auch erblich bedingtes, aber viele übertreibe es ja mit dem füttern dermaßen, dass die Tiere ja beinahe mit dem Bauch über dne Boden schleifen.

Die Bulldogge meiner Schwester ist 8 Monate alt und schauft wie eine Lok. Das arme Vieh kann einem nur Leid tun, aber egal was ich sage, das arme Tier darf ja nicht hungern...

Beitrag von windsbraut69 01.02.11 - 14:22 Uhr

Klar ist das Gewicht ein (zusätzliches) gesundheitliches Risiko aber wenn die ganzen Luftwege zu eng sind und das Gaumensegel zu groß, ist da nicht viel zu beeinflussen, da hilft dann nur ne OP.

LG

Beitrag von germany 01.02.11 - 14:42 Uhr

Das stimmt natürlich, aber deswegen muss man ja das Tier nicht noch zusätzlich mit zu viel gewicht quälen.

Beitrag von windsbraut69 01.02.11 - 15:02 Uhr

Das setze ich eigentlich voraus! Bei unserer Franz. Bulldogge muß ich da auch sehr drauf achten, da ich noch auf Portionen für "richtige" Hunde eingestellt bin und sie auch sehr sehr gern frißt...

LG

Beitrag von germany 01.02.11 - 15:29 Uhr

Bei unseren Hunden ist das ganz verschieden. Mein Rüde (70cm, 45kg) sieht immer aus wie ein hungerhaken und muss deswegen viel mehr bekommen.

Seine Schwester ist 8 Monate jünger 65cm hoch und wiegt 25-30kg. Bei irh muss man total aufpassen mit dem Futter. Einmal weniger Bewegung und die kleine sieht direkt moppelig aus.



lG


P.s. Für fressen würden meine auch alles tun! Leider frisst mein großer auch wirklich ALLES!

Beitrag von windsbraut69 01.02.11 - 15:35 Uhr

Ist ungewohnt und bisschen blöd für mich, überhaupt drauf achten zu müssen. Wir hatten bis zu 4 große Hunde gleichzeitig, die alle nicht dick geworden sind und Trockenfutter zur freien Verfügung stehen hatten.

Jetzt haben wir nen alten Irish Setter und die kleine Pummelprinzessin und die haben einen ganz unterschiedlichen Bedarf. Die Lütte frißt bei weiten nicht alles aber sie kann so niedlich betteln und frißt so niedlich :) - da ist es schon schwer, hart zu bleiben.
Noch hat sie aber Idealmaße.

LG

Beitrag von germany 01.02.11 - 15:49 Uhr

Ich kenne das. Mein Rüde hat immer einen Blick drauf..#verliebt Aber irgendwie wird er nicht dicker. Alle sagen das er nach dem 3. Lebensjar zunimmt. Na mal abwarten, am 14. Februar wird er 3 Jahre alt, ich hab ja Hoffnung das er dann zunimmt.

Futter stehen lassen geht gar nicht, er würde es alles sofort auffressen. Einmal hat er die Kammer aufbekommen und er hat mit seiner Schwester ca. 3-4kg Futter aufgefressen. Ich bin ja froh das sie nicht den ganzen 20kg Sack gefressen haben#schwitz

Beitrag von minimoeller 01.02.11 - 14:39 Uhr

SÜÜÜß!!!

Ja,ich bin auch ein Mopsfan. Ich stehe auf diese glupschäugigen Hunderassen. Französische Bulldogen sind auch ganz prima...oder Boxer...

Lass Dir kein schlechtes Gewissen einreden. Du wirst sicherlich dem kleinen Mopsmädchen das Beste bieten und sie wird bestimmt ein tolles Zuhause bei Dir finden.

Also viel Spaß mit dem kleinen Knautschgesicht.

LG

Beitrag von mama-von3 02.02.11 - 07:10 Uhr

Hi Du,

Ich steh nich sonderlich auf Möpse(wie sich das anhört...*lach* ) aber das Bild von Lotte ist süüß#herzlich Wie alt ist sie denn????

Sollen ja recht anhänglich werden:)

Viel Spaß mit Lotte!!!!!( Motte wär doch auch niedlich)

GlG Angi#winke

Beitrag von spyro82 02.02.11 - 10:58 Uhr

Ja sie ist total süüüüüüüüüüüüß...echt zum fressen!#verliebt Sie ist jetzt 9 Wochen alt und ist sehr anhänglich aber unkompliziert!:-)

Denke wir werden unsere Freude mit ihr haben!Sie ist der perfekte Hund für uns!#schein


glg

Beitrag von mama-von3 02.02.11 - 14:02 Uhr

das ist schön !!! So muß es sein :)#pro

  • 1
  • 2