Verzweifelt muss mich für ein Name entscheiden wegen Anmeldug

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von kaira78 01.02.11 - 12:18 Uhr

Hallo ihr lieben...

so nach langer suche stehen zwei namen fest. Aber immer wieder wird zwischen den beiden namen umentschieden welcher an erster stelle stehen soll.
so nun wird es aber ernst. hab heut die anmeldeformelare fürs krankenhaus bekommen. muss auf der gemeinde den namen abstempeln lassen und dann dem krankenhaus zurück schicken. so schnell wie möglich.

geschmacksache sind die namen schon und wird so einigen von euch nicht gefallen das weiss ich. aber könnt ihr mir trotzdem helfen????

zur auswahl steht:
casey finley
finley casey

danke im vorraus...

lg kaira

Beitrag von wartemama 01.02.11 - 12:21 Uhr

Wenn ich mich für einen Namen entscheiden müßte, würde ich Casey Finley sagen.

LG wartemama

Beitrag von bunny2204 01.02.11 - 12:22 Uhr

Blöde Frage, du bist aber noch schwanger???? Ich hab noch nie gehört, dass man den Namen vor der Geburt haben muss, laut dt. Gesetz hat man bis eine Woche nach der Geburt Zeit. Es könnte sich bei der Geburt auch das Geschlecht doch noch ändern.

also ich würde Finley Casey nehmen.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von windsbraut69 01.02.11 - 12:24 Uhr

"Es könnte sich bei der Geburt auch das Geschlecht doch noch ändern. "

;-)

Beitrag von sternchen7778 01.02.11 - 12:30 Uhr

Sie lebt in der Schweiz. Vielleicht ist's da anders...

Ich finde, Casey Finley lässt sich irgendwie besser aussprechen.

LG.

Beitrag von windsbraut69 01.02.11 - 12:51 Uhr

In der Schweiz kann man vor der Geburt das Geschlecht aber auch nicht zu 100% sicher vorhersehen #kratz

Beitrag von kaira78 01.02.11 - 12:55 Uhr

ja das kann man nirgendswo auf der welt grins. aber wir müssen ja einen jungen und mädchenname eintragen für den fall es doch ein mädchen wird.

lg kaira

Beitrag von kaira78 01.02.11 - 12:31 Uhr

Hallo Bunny

ja ich bin noch schwanger. aber in der schweiz soll man ein jungen und ein mädchenname von der gemeinde bestätigen lassen. mädchenname steht schon fest.

lg kaira

Beitrag von silbermond65 01.02.11 - 12:43 Uhr

Vorher schon ? Und umentscheiden geht nicht mehr ?#schock

Beitrag von momfor3 01.02.11 - 14:23 Uhr

Na das ist ja mal das allerblödeste was es gibt, oder?!

Man soll ich vorher schon einen Namen bestätigen lassen, soso.

Und wenn das Kind dann geboren ist und aus einem bestätigten Vincent nun ein Moritz geworden ist, weil das Kind einfach nur und absolut NUR danach aussieht und unbedingt so heißen MUSS?? Was macht ihr denn dann?

Da find ich es bei uns hier in GOD doch viel entspannter.


LG mf3

Beitrag von butzelinchen 01.02.11 - 15:36 Uhr

Also, ich entbinde auch in der Schweiz und ich musste sowas nicht machen. Habe mich schon im KKH angemeldet und da wollte keiner einen Namen haben... Noch nie gehört! #kratz
Ich musste auch nichts bei der Gemeinde abstempeln lassen #gruebel

Beitrag von jujo79 01.02.11 - 12:30 Uhr

Hallo!
Welchen Namen wollt ihr denn als Rufnamen oder wollt ihr immer beide Namen rufen?
Ich finde Finley als Rufnamen dann doch noch etwas besser als Casey #schwitz, deshalb bin ich für:
Finley Casey

Aber dass beide die gleiche Endung haben, finde ich alles andere als hübsch...
Grüße JUJO

Beitrag von kaira78 01.02.11 - 12:34 Uhr

Hallo Jujo

nein wir wollen nur einen als rufname haben. das mit der endung kann man schon anders schreiben finde es aber dann nicht mehr schön. der zweitname ist eher still wie bei unsren beiden anderen kindern. ist später nur mal zum tauschen gedacht wenn der rufname nicht passt.

lg kaira

Beitrag von ballroomy 01.02.11 - 12:36 Uhr

casey finley klingt harmonischer.

Soll denn nur ein name gerufen werden?
Dann würde ich finley nehmen. Casey klingt nach einem Mädchen. Zumindest so, wie ich das aussprechen würde.

Grüße
ballroomy

Beitrag von dschinie82 01.02.11 - 12:39 Uhr

Ich finde Finley Casey besser, da sich Casey für mich eher wie ein Mädchenname anhört...

Beitrag von silbermond65 01.02.11 - 12:45 Uhr

Ich finde Finley Casey eindeutig besser.

Beitrag von frau_e_aus_b 01.02.11 - 12:56 Uhr

Finley Casey

LG
Steffi

Beitrag von libretto79 01.02.11 - 13:00 Uhr

Keine Ahnung...
Bei Casey Finley würde ich denken es ist ein Mädchen,
bei Finley Casey würde ich denken es ist ein Junge!

Ich verstehe nicht, dass Du den Namen jetzt schon angeben musst!
Normalerweise macht man das nach der Geburt!???

yaahmanina

Beitrag von kaira78 01.02.11 - 13:05 Uhr

wohn in der schweiz da ticken die uhren etwas anders von der bürokratie...

Beitrag von smile1967 01.02.11 - 13:32 Uhr

Hmmm, seltsam. Wir wohnen auch in der Schweiz und es hat bei beiden Kindern gereicht, dass wir den ausgefüllten Zettel zur Geburt mit ins Krankenhaus nahmen.
Dass Du das vorher regeln musst finde ich höchst seltsam!

LG
Dani

Beitrag von haseundmaus 01.02.11 - 13:08 Uhr

Hallo!

Wundere mich auch etwas, dass du das vorher regeln musst..

Aber zum Namen.. Hm, also das ist ja wieder eine Kombi.. Wie kommt man auf sowas? Aber gut, musst du wissen..
Ich würde eher Finley als Rufnamen nehmen und Casey als stummen Zweitnamen. Casey wäre in meinen Ohren eher ein Mädchenname. Würde ich meinem Sohn nicht antun, vor allem nicht als Rufnamen.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von kirsten3108 01.02.11 - 13:16 Uhr

Ohja, das kenne ich.
Unsere zwei Kinder sind auch in der Schweiz auf die Welt gekommen und das muss man da eben entsprechend vor der Geburt festlegen und von der Gemeinde bestätigen lassen.
Kenne das Problem also, obwohl wir uns immer recht schnell für einen Namen entscheiden konnten :-).

Ich finde finley casey passt schön und klingt harmonisch.

Liebe Grüsse
Kirsten

Beitrag von kaethe-1982 01.02.11 - 13:17 Uhr

Wo muss man denn den Namen vorher schon angeben? Das ist völliger quatsch... Was ist wenn das Geschlecht nicht zum Namen passt??? Du bist doch noch schwanger und 100%ig kann keiner das Geschlecht vorraus sagen...

Echt komisch!#kratz

LG Käthe mit Krümelinchen 39+6#verliebt

*...und das warten geht weiter...*

Beitrag von lunis 01.02.11 - 14:12 Uhr

Muss mal meinen "Senf" dazu geben!!

Also, ich wohne auch in der Schweiz. Erwarte nun mein 3. Kind und musste noch nie vor der Geburt die Namen angeben!!
Ausserdem habe ich einige Jahre auf der Wöchnerinnenstation/Gebärsaal gearbeitet ( in 2 verschiedenen Spitälern!) und da war dies NIE der Fall!

Also unbeding abklären lassen! Das ist ja die Höhe, dass du jetzt schon die Namen bekannt geben sollst! Finde das ist doch eine sehr persönliche Sache (manche Eltern entscheiden ja sogar erst wenn sie das Baby im Arm haben)

Grüsse dich, LUNIS

Beitrag von sassi31 01.02.11 - 15:23 Uhr

**(manche Eltern entscheiden ja sogar erst wenn sie das Baby im Arm haben)**

Bei Freunden wurde so aus Anna eine Meike. Sie fanden nach der Geburt, dass Anna irgendwie nicht passt.

  • 1
  • 2