Lt. Hebamme hemmt Magnesium die Wehen ????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kalimero05 01.02.11 - 12:21 Uhr

Hallo zusammen,

habt ihr auch gehört, dass Magnesium die Wehen hemmt.
Wenn ja, habt ihr auch ca. 14 Tage vor dem errechneten ET die
Tabletten abgesetzt ???
Habe zwar noch ab und an Wadenkrämpfe, aber meine Hebamme
meinte ich soll die Tabletten jetzt absetzen.

Wie sind eure Meinungen oder Erfahrungen ?

LG Susanne...

Beitrag von pegsi 01.02.11 - 12:23 Uhr

Wenn Dein Zwerg wirklich rauswill, dann wird eine normale Dosis Magnesium ihn nicht aufhalten. :-)

Zwei Wochen vor ET soll er doch auch gar nicht kommen, ich würd nicht so früh absetzen, wenn ich Krämpfe hätte.

Beitrag von mami0411 01.02.11 - 12:23 Uhr

Meine Hebi sagt das auch, ich soll sie bei ca. 35+4 ssw absetzen, mal schauen was passiert ...

...denn gestern habe ich meine mittagstablette vergessen (nehme immer 3xtgl.) und hatte abends alle 10min einen harten bauch - versuche heute dran zu denken.

#winke mami0411

Beitrag von simplejenny 01.02.11 - 12:24 Uhr

joa kenn ich auch so. Absetzen wenn die Hebamme das sagt.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von bunny2204 01.02.11 - 12:24 Uhr

ja das stimmt.

Laut meiner Hebamme/FRauenarzt soll man Magensium schon in der 37. SSW absetzen, da das Kind durch das Magnesium noch einen ziemlichen Wachstumsschub haben kann.

Ich hab immer in der 37. SSW abgesetzt.

LG BUNNY #hasi 33. SSW

Beitrag von kleiner-gruener-hase 01.02.11 - 12:24 Uhr

Natürlich ist das so! Magnesium hilft gegen Krämpfe, Wehen sind nichts anderes als Krämpfe!

In den meisten Fällen wird sogar dazu geraten das Magnesium schon ab der 37./38. SSW abzusetzen.

LG

Beitrag von wunschbauch 01.02.11 - 12:26 Uhr

Natürlich erschwert Magnesium die Wehenbildung. Es wirkt sich ja entspannden auf die Muskulatur aus und bei Wehen sollen die Muskeln ja arbeiten und sich nicht entspannen;-)
LG Lisa 36.SSW

Beitrag von supersand 01.02.11 - 12:28 Uhr

Ich habe bis zum Schluss Magnesium genommen wg. Verstopfung. Ich hatte das meinem Arzt gar nicht erzählt, und hatte auch erst hinterher gehört, daß man Magnesium am Ende der SS nicht mehr nehmen soll.

Ich weiß nicht, ob es daran lag, aber ich hab 6 Tage übertragen. Und die letzte Woche meinte der FA immer: komisch, sie sitzt fest im Becken, ist quasi startklar, einmal sogar: "ich kann den Kopf schon sehen..." #schock Versteh ich nicht, daß sie nicht kommt.

Ich hatte bis zu dem Tag, als sie dann kam keine einzige Wehe. Keine Übungswehen, keine Senkwehen.

Bei dieser SS werde ich es auf jeden Fall 14 Tage vor ET absetzen. ;-)

LG,
Sandra #winke

Beitrag von julimond28 01.02.11 - 12:29 Uhr

Kenne ich auch so!!
Ab der 36. Woche wird meist abgesetzt!!

Magnesium wirkt krampflösend auf die Muskulatur! Und die Gebärmutter ist ja auch ein muskuläres Hohlorgan!

Manchmal empfehlen die Ärzte noch etwas länger zu nehmen, z.B. wenn der Muutermund in der 36SSW schon leicht offen ist oder der GMH schon sehr stark verkürzt!

LG

Beitrag von kittycarrie 01.02.11 - 12:30 Uhr

Hallo!!!

Ja, meine FÄ und die Hebi haben mir auch gesagt mit vollendeter 37.SSW soll ich absetzen, damit dann auch zur rechten Zeit was losgehen kann.:-D

Denn stimmt, wie die anderen schreiben, Mg hemmt ja Krämpfe und macht alles schön geschmeidig und beruhigt und zum ET willst du ja grad das es rummst.#rofl

Also versuch es auszuhalten ohne Mg.


LG
Carrie+ Bauchmaus#ei

Beitrag von pimiko88 01.02.11 - 13:25 Uhr

hallo...

das mgnesium wehen hement ist, das stimmt.ich soll mein magnesium im 8. monat absetzen.

das muss jeder selbst wissen wann er dies absetzen tut #winke