Was sagt ihr dazu???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nandel79 01.02.11 - 12:26 Uhr

Hallo Zusammen,

eigentlich bin ich eher die stille Leserin. Aber jetzt bin ich schon fast am verzweifeln und sauer.

Ich gehe seit über einem Jahr zu meiner Frauenärtzin, wo hier auch ein IVF Zentrum in der Praxis zusammen ist (ist IVF Nürnberg) und immer höre ich nur haben sie Geduld. Bis jetzt hat sie nur einmal ein Hormonbild am Anfang des Zyklus gemacht und meinen Freund zum Spermiogramm verwiesen. Die hat sich voll darauf versteift es liegt an ihm. Aber er hat absolut super Werte.

Jetzt waren wir am 20.01.11 wieder in der Praxis zu einem Beratungsgespröch. Da war sie ganz erstaunt, dass es nicht an meinem Mann liegt, hat uns ganz schnell Folien gezeigt was es noch sein könnte und meinte dann überlegen sie es sich. Und prompt hat sie uns richtig aus dem Besprechungszimmer geworfen. Das Gespräch dauerte ganze 9 Minuten. Ich hatte am Anfang noch gesagt, dass ich jetzt mit Ovu-Tests auch teste, sagt sie das empfiehlt sie auch immer. Nur mir hat sie das nicht empfohlen. Verblieben sind wir noch, sollte ich wieder meine Tage bekommen, solle ich wegen einen Termin anrufen, dann schaut sie in der Mitte des Zyklus einmal mit Ultraschall, ob sich die Gebärmutterschleimhaut richtig aufbaut und sich Folikeln bilden.

Bis jetzt bin ich davon ausgegangen, nach drei Ultraschalluntersuchungen und jedesmal ist alles in bester Ordnung dies gemacht wurde.

Gestern wollte ich telefonisch mit der Ärtzin reden. Wurde aber sehr plump von den Arzthelferinnen abgewiesen. Jetzt habe ich eine Mail mit allen meinen Fragen an die Praxis geschrieben mit der Bitte um Antwort.

Kennt jemand von Euch einen sehr gute Praxis in Nürnberg? Weil ich bin total unsicher in der Praxis und hatte mir hier mehr erhofft. Besonders mehr Kompetenz und nicht nur abwarten und Tee trinklen.

Vielen Dank.

Beitrag von mininini 01.02.11 - 12:29 Uhr

Leider komme ich nicht aus Nürnberg, von daher kann ich Dir da nicht helfen, aber das hört sich ja richtig schlimm an.
Würde an Deiner Stelle mir sofort jemand anderen suchen, vor allem weil Du Dich da ja augenscheinlich nicht wohl fühlen kannst.
Viel Glück und LG

Beitrag von wartemama 01.02.11 - 12:32 Uhr

Ich würde sofort wechseln und mir einen Termin in einer KiWu-Klinik holen.

LG wartemama

Beitrag von jennalein2 01.02.11 - 12:42 Uhr

Hallo du!

ich wohne auch in nürnberg und bin sehr sehr zufrieden mit meiner frauenarztpraxis! es ist die gemeinschaftspraxis von herrn dr. harzt und fr. dr mattes in der burgschiedstraße (st johannis).
Ich werde dort immer sehr herzlich behandet, man nimmt sich immer viel zeit für mich und ich bin sehr zufrieden.
während meiner ersten ssw wurde ich von ihm betreut, mitlerweile bin ich bei ihr und ich kann dir beide wirlich wärmstens empfeheln!!
lg

Beitrag von kruemelchen18610 01.02.11 - 13:02 Uhr

Hallo Nandel,

ich bin auch seit Oktober 2010 bei Prof. Dr. Licht in Behandlung. Ich habe zu ihm gewechselt, weil wir über ein Jahr probiert hatten (zwischendurch ELSS) und es klappt einfach nicht.
Dann wurde ein Blutbild gemacht (allerdings war das um den ES rum, nicht am Zyklusanfang #kratz).
Dann sagte er, mein Blutbild ist in Ordnung, aber mein SD Wert etwas erhöht. Aber wir können ja noch ein paar Monate warten und dann kontrollieren. Dann hat er mich zur Bauchspiegelung geschickt. Da war auch alles ok. Spermio. hatten wir schon machen lassen, auch i.O.
Ich habe dann drauf bestanden, das ich mit SD-Tabletten anfange, da ja der SD Wert um die 1 - 1,5 liegen soll bei KiWu und mein Wert war anfangs bei 2,52
Er hat mir noch zusätzlich (als Unterstützung) Clomi und Auslösespritze verschrieben. War im Dez. wieder wegen SD-Wert Kontrolle, Wert ist bei 2,2 , ich soll aber die Dosis verdoppeln.
Jetzt kommt der Hammer. War dann im Jan. 11 wieder wegen SD-Wert und eigentlich zur Beratung. Bin für diesen Termin 2 Std. gefahren (fast 50 km einfach) und saß 2 Min. beim Prof. drin :-[
Eine Woche später dann das Ergebnis: SD-Wert bei 2,65, also noch höher als am Anfang. Soll jetzt nochmal Dosis erhöhen und dann schauen wir weiter....

Ich werde mir jetzt nen Termin beim Endokinolgen holen und das abchecken lassen. Es muss ja ne Ursache haben, warum der Wert trotz höherer Dosis steigt. Aber ich soll erstmal Versuchskanninchen spielen. Nicht mit mir. Ich werde auch nicht mehr in diese Praxis gehen.

Viele Grüße

Wie lange übt ihr schon???
Bin jetzt in ÜZ9 nach ELSS

Beitrag von nandel79 01.02.11 - 14:09 Uhr

Hallo Krümelchen,

wir sind jetzt im 11ÜZ und ich finde es sehr interessant, dass es dir genauso ergeht. Ist anscheinend in der Prasix gang und gebe.

Nur hat Dein Arzt ja zumindest schon einmal etwas gemacht. Frau Dr. Munzer-Neuwinger steht ja anscheinend auf abwarten und Tee trinken.

Kann absolut verstehen, dass Du Dich wie ein Versuchskaninchen fühlst. Mir geht es ja genauso. Dafür dass die Praxis für Kinderwunsch ist, haben sie wohl alle drei ihren Job mehr als verfehlt.

Ich werde morgen nochmals in der Praxis anrufen und um meine ganzen Befunde bitten und hier um einen Rückruf von Fr. Dr. Munzer-Neuwinger bitten. Denn die Meinung werde ich ihr schon nochmal sagen. Die war so versteift, auf ein schlechtes Spermiogramm und macht dann mal vier Monate bei mir gar nichts untersucht oder irgendetwas gemacht hat. Und jetzt sollten wir laut Ihrer Meinung wieder vier Monate warten. Und uns nicht unter Druck setzen.

Liebe Grüße