Damm-Massage - macht Ihr das ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mami0411 01.02.11 - 12:47 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich weiss nicht ob ich das machen soll oder nicht, klingt sinnvoll, aber 10min jeden Tag ??? HHHMM ich üüberleg noch.

Ach ja und wann damit beginnen ???

#winke mami0411 mit Jonas 31+2ssw im Bauchi

Beitrag von wunschmamiii 01.02.11 - 12:48 Uhr

Gute Frage! Das würde mich auch mal interessieren! :-)

Beitrag von esha 01.02.11 - 12:50 Uhr

Also ich werde damit nächste Woche anfangen...am Anfang reichen 3 Minuten sagte die Hebi, dann etwas steigern...ich hab aufgrund meiner Monsterkugel das Problem...ich komm nicht richtig dran...also muss mein Männe das machen...der hat zwar Muffensausen davor, weil die Hebi meinte das wäre unangenehm...aber er wird das tapfer meistern.;-)
LG esha mit Julius ( ab Morgen 33 SSW) im Bauch

Beitrag von jenna2011 01.02.11 - 12:55 Uhr

ich habs mir jeden tag vorgenommen#schein

aber ich glaub jetz isses dann langsam auch zu spät so in der 39 woche....
oder?

Beitrag von pancake7373 01.02.11 - 12:58 Uhr

Hallo
Ich hab es versucht und muss sagen mir persönlich ist es unangenehm , ich find es auch nicht so einfach zu massieren.
Ob es wirklich was hilft kann keiner genau sagen, meine Freundin hat nichts gemacht und ist nicht gerissen hängt wahrscheinlich auch von der Bindegewebe ab wie elastisch es ist.
Lg

Beitrag von fialein84 01.02.11 - 13:06 Uhr

Huhu#winke,

also ich mache es 3 x die Woche. Erst mach ich vorher ein Heublumendampfbad und danach macht mein Mann ca. 10 Minuten die Dammmassage, weil ich auch nicht mehr dran komme.#hicks
Wir beide merken schon beide einen Unterschied am Gewebe nach bisherigen 3x.

Liebe Grüße Fia 35.SSW#verliebt

Beitrag von kaethe-1982 01.02.11 - 13:12 Uhr

Ich hab von meiner Hebi Dammmassage Öl bekommen. Sie sagte ab der 36ssw reicht es völlig aus. Ich hab es ein paar mal gemacht, aber ich vergess es auch gerne :-)

Ich hab auch ne mega Murmel, aber wenn ich auf der Bettkante hocke dann geht es.

LG und viel Erfolg!

Käthe mit Krümelinchen 39+6#verliebt

*...und das warten geht weiter...*

Beitrag von ju.ja 01.02.11 - 13:17 Uhr

Hallöchen,
ich denk mir es kann nicht schaden, denk aber auch nicht jeden Tag dran und ob es jedesmal 10 min sind????? Meien Hebi miente auch 3x die Woche wär erstmal okay.....
Beim ersten und zweitenmal hat es mir allerdings erstmal mehr ANgst gemacht, weil es echt unangenehm war und sooooo eng (also beim Gedanken an das Baby), aber beim 3. mal hatte ich auch das Gefühl es wird besser, deswegen mach ich weiter!
Lg
ju.ja

Beitrag von colli 01.02.11 - 13:31 Uhr

Hallo!

Ich mache es nicht, meine Hebi meinte auch, dass es nicht mal sicher ist, ob es was bringt.

Stattdessen trinke ich jeden Tag ein, zwei Tassen Himbeerblättertee. Der soll das Gewebe ja auch schön weich machen.

Na mal sehen ob es was bringt

Wünsch dir alles Gute

Lg Colli mit Babyboy ET-3

Beitrag von expedition2008 01.02.11 - 20:03 Uhr

Und bei dem Himbeerblätterree ist es auch nicht nachgewiesen ob es was bringt oder nicht #schwitz

Ich hab auch das Öl und massiere gelegentlich. Schön ist es aber echt nicht :-(

Himbeeblättertee habe ich mir auch geholt - bäähh pfuj. Bis jetzt habe ich mich überwunden 1 Tasse davon zu trinken. Der schmeckt wie gekochtes Heu *schüttel*

Das einzige was ich zur Geburtsvorbereitung durchziehe ist Akupunktur.

Na mal sehen ob der Damm überlebt oder nicht.
Das mit dem Heublumendampfbad überlege ich mir auch noch. Vielleicht mache ich das auch noch paar Mal. Man muss wenigstens das Zeug nicht trinken :-)

Beitrag von sunnygirl1978 01.02.11 - 13:32 Uhr

Hallo,

also ich werde in der 30 Woche damit anfangen. Eigentlich is es erst später, doch mein erster kam 5 Wochen zu früh, so dass ich dafür keine Zeit mehr hatte und nachdem ich mit dem DAmmschnitt extreme Probleme hatte (über 1 Jahr nach Geburt) mach ich das auf jeden Fall.

Ich hoffe das klappt selbst, meinen Mann möcht ich ungern lassen, weil ich denke, dass er ja nicht spürt wenns mir vielleicht weh tut.

Mal sehen.

Gruß Sunnygirl 25+2

Beitrag von zibbe 01.02.11 - 13:33 Uhr

Hi du,
ich hab das in meiner ersten SS gemacht und bin bei der Geburt nicht gerissen und musste auch nicht geschnitten werden. Ob das nur ein glücklicher Zufall war oder ob es da tatsächlich einen Zusammenhang gibt, keine Ahnung. Aber das motiviert mich das auf jeden Fall wieder zu machen. Ich hatte damit etwa ab der 32. SSW angefangen. Jeden Morgen auf dem Klo mich ordentlich mit Öl eingerieben und gedehnt. 10 Minuten waren das aber nie, eher 3-5 Minuten. Aber das soll ja nix heißen. :-)
LG und mit freundlicher Empfehlung
zibbe