800€ brutto die zweite....

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von kinderlachen07 01.02.11 - 13:27 Uhr

falls jemand nicht weiß, um was es geht:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=28&tid=3000001&pid=18987546

also ich hatte ja wie gesagt, dass gespräch mit dieser betreuerin, die dieses projekt leitet und die teilnehmer betreut.

ich sollte mir ja nun betriebe suchen, die mich für 6 monate als praktikant im büro nehmen.
gesagt, getan. habe nun etliche unternehmen kontaktiert (persönlich). leider haben viele kein interesse oder haben keine arbeit für einen praktikanten.

doch von 2 unternehmen bekam ich ein "vielleicht". sie baten mich, meine bewerbung hinzubringen. ich habe mich riesig gefreut und hab mich auf den weg zu dieser projektbetreuerin gemacht.

und was sagt sie?!?!?

"NEIN" :-[

eine richtige begründung fand sie nicht. sie redete sich damit raus, dass in den jeweiligen unternehmen nichts weiter zu tun wäre und diese unternehmen mich wohl nicht übernehmen werden.

ja prima, das tut so gut wie niemand hier in der gegend.
und sie meinte ja auch mal zu mir: "und wenn sie nicht übernommen werden sind es wenigstens wieder 6 monate, die sie berufserfahrung haben"

sehe ich auch so.

aber langsam kommt mir das so vor, als will sie mir aus unerfindlichen gründen ein ding reinhauen. sie versprach, dass sie sich prallel acuh kümmert um unternehmen. aber bisher hat sie nix getan. nichts!
ich hab dann auf den bauhof bestanden und sie meinte, ich brauch keine bewerbung hinbringen, sie würde mit dem bauhof telefonieren.
als ich mich danach erkundigte, hat sie es aber NICHT getan!!! :-[

auch ein hammer, der mich so aufregt: wenn ein unternehmen gefunden ist (was ich nicht lache), will sie, dass es ein vorstellungsgespräch gibt, bei dem sie mitkommt#kratz

will die frau mich rollen? was will ich denn mit ihr am rockzipfel zu einem vorstellungsgespräch? ich bekomm das super allein hin, ich brauch da kein betreuer #rofl

dann ging es um die betreuung meines kleinen. unsere kita hat von 6-17 uhr auf. so, 30 std/ woche soll ich arbeiten. beide unternehmen würden mich von 7.30 - 14.00 uhr nehmen. aber der frau passt es nicht. ich solle mich gefälligst drauf einstellen, dass ich in ein unternehmen komme, wo ich bis abends arbeiten soll und ich kann doch mein kind in eine andere kita geben, die bis 18 uhr aufhat. und natürlich ist es selbstverständlich, dass meine mutter mein kind zur kita schafft und abholt und auch bei überstunden betreut. zur not, sollen mein kind andere projektteilnehmer betreuen.

ich bin ja bald geplatzt. :-[

und durch 2 mädels, die vor 2 jahren an diesem projekt teilgenommen haben habe ich auch einige infos bekommen. anscheinend finden mehrmals im monat von ihnen genannte therapie-sitzungen statt. sie haben mir erzählt, dass sie ernsthaft gefesselt zu zweit durch einen wald laufen sollten und anschließend ein flooss bauen sollten #zitter

sorry, aber gehts noch?

ja gut, ich bin zur zeit arbeitslos. aber ich bin nicht bescheuert #zitter

ich hab gute schulnoten, eine abgeschlossene ausbildung mit ebenfalls gute noten, hab mich selbst um eine kaufmännische qualifizierung bemüht und auch durchgezogen und nun?!?!?!

ich weiß echt langsam nicht mehr weiter. am liebsten würde ich den mist hinschmeissen und sagen, die soll ihren scheiss allein machen.
aber da wird mir eine sanktion drohen und das kann ich auch nicht riskieren. was soll ich machen?

ich bekomm kaum noch etwas runter, weil die frau mich so dermaßen aufregt.#wolke

lg #winke

Beitrag von harveypet 01.02.11 - 13:32 Uhr

Die "Frau" hat einen Abteilungsleiter und dieser einen Amtsleiter, wo ist das Problem diese anzusprechen?

Beitrag von kinderlachen07 01.02.11 - 13:39 Uhr

ich weiß ja nicht, wer das ist. sie bekommt nur vorschläge vom amt für die teilnehmer. sie arbeitet ja nur in diesem projekt hier in meiner stadt. ich weiß nicht, mit wem sie da unter einer decke steckt #kratz

Beitrag von harveypet 01.02.11 - 13:43 Uhr

du hast doch garantiert einen Namen , Geh zur Arge und sprich deinen Fallmanager an.

Beitrag von kinderlachen07 01.02.11 - 13:46 Uhr

so, wie ich die einschätze, steht die auf ihrer seite. hauptsache, sie hat jemand weniger, den sie vermitteln muss. da werde ich auf schulterzucken stoßen

Beitrag von harveypet 01.02.11 - 13:52 Uhr

Hast du es schon getan oder mutmaßt du nur???? Das sind so Einstellungen die ich hasse. es könnte aber, und wenn dann....... aber, aber....

Nur wer etwas tut wird etwas erreichen. Mit jammern kommst du nicht weiter und mit Untergangsszenarien soweiso nicht.(DIE stecken alle unter einer Decke und ALLE wollen mir Übles)

Beitrag von sissy1981 01.02.11 - 14:08 Uhr

Ja was denn nun? Willst du etwas tun oder gefällt es dir einfach nur zu jammern - hergott in deiner Situation würde ich Gott und die Welt rund machen wenn es sein müsste.

Beitrag von king.with.deckchair 01.02.11 - 18:11 Uhr

Wenn sie aus dem Schulterzucken nicht mehr raus kommt, dann geh' zum Teamleiter und frag' den, was denn KONKRET für DICH der sittliche Nährwert dieser Maßnahme sein soll. Und mit welcher HANDFESTEN Begründung sie dich nötigen wollen, dein Kind aus der KiTa zu reißen.

Mach dich gerade! Und bestehe freundlich aber bestimmt auf deine Rechte! Die gibt man nicht mit dem ALG II-Antrag an der Theke ab.

Beitrag von derhimmelmusswarten 01.02.11 - 13:45 Uhr

Das ist doch lächerlich. Vor allem das mit irgendwelchen Therapie-Sitzungen?! Wo in Deutschland findet das denn bitteschön statt? Du willst nicht ernsthaft erzählen, dass die Agentur für Arbeit Leute in den Wald schickt, damit die dort ein Floß bauen? Und wozu im Wald eigentlich ein Floß? Sollte die Geschichte auch nur ansatzweise stimmen: Was hältst du davon, von einem Rechtsanwalt eine Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen zu lassen?

Beitrag von sylviee 01.02.11 - 14:18 Uhr

"und durch 2 mädels, die vor 2 jahren an diesem projekt teilgenommen haben habe ich auch einige infos bekommen. anscheinend finden mehrmals im monat von ihnen genannte therapie-sitzungen statt. sie haben mir erzählt, dass sie ernsthaft gefesselt zu zweit durch einen wald laufen sollten und anschließend ein flooss bauen sollten"

Jetzt nimmst du uns aber auf den Arm! Wo soll denn bitte so etwas stattfinden und wer lässt das mit sich machen?

LG Sylviee

Beitrag von harveypet 01.02.11 - 14:21 Uhr

eben erst gelesen:und durch 2 mädels, die vor 2 jahren an diesem projekt teilgenommen haben habe ich auch einige infos bekommen. anscheinend finden mehrmals im monat von ihnen genannte therapie-sitzungen statt. sie haben mir erzählt, dass sie ernsthaft gefesselt zu zweit durch einen wald laufen sollten und anschließend ein flooss bauen sollten

sorry, aber gehts noch?

ja gut, ich bin zur zeit arbeitslos. aber ich bin nicht bescheuert

Widerspruch! Wenn du so einen Blödsinn glaubst dann BIST du bescheuert.

Beitrag von karamalz 01.02.11 - 14:39 Uhr

hi,

dann nutz mal deine bildung und entledige dich mal der dame! was du hier beschreibst kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen! wem ist die dame unterstellt? von wem geht das ganze aus???

ach falls du es noch nicht weißt, auch als alg I empfänger hast du rechte! schau mal ins sgb III!

nicht aufregen, sondern agieren, sonst rennste schneller gefeselt durch den wald und sitzt auf deinem floß, als dir lieb ist... #rofl

Beitrag von leonie133 01.02.11 - 16:49 Uhr

Schau mal ins SGB III:

och nöö, haste nicht gelesen in der VK:

"Ich lese nicht viel"

#zitter



Beitrag von sassi31 01.02.11 - 16:11 Uhr

Wie alt bist du?

Beitrag von kinderlachen07 01.02.11 - 17:14 Uhr

24, warum?

Beitrag von sassi31 02.02.11 - 03:08 Uhr

Weil ich den Eindruck habe, deine Betreuerin behandelt dich wie ein kleines und unmündiges Kind. Und ehrlich gesagt finde ich, du lässt dir zuviel gefallen von ihr.

Wende dich an ihren Vorgesetzten. Frag dich halt einfach durch. Musst ja nicht deine Betreuerin direkt fragen. Da arbeiten ja auch noch andere Leute.

LG
Sassi

Beitrag von kinderlachen07 02.02.11 - 08:13 Uhr

ich seh da immer nur sie rumlaufen...da ist niemand, den ich fragen könnte...

Beitrag von sassi31 02.02.11 - 15:42 Uhr

Vielleicht kannst du mal anrufen? Es muss doch auch eine Art Zentrale dort geben, die alle Anrufe entgegen nimmt. Durchwahlnummer hat ja nicht jeder zur Hand.

Beitrag von kinderlachen07 02.02.11 - 19:49 Uhr

nein, das ist ein schulgebäude, wo eine oberschule drin ist und dann gibt es halt dieses vereinsbüro. und da sitzt nur sie und kein anderer. das ist es ja.

Beitrag von kinderlachen07 01.02.11 - 17:07 Uhr

So, sorry, war bis jetzt unterwegs.
Nein, die storys stimmen. sie wurden mir von zwei personen erzählt. obwohl die flooss-story die krasseste war. sie mussten u.a. auch murmelbahnen bauen #zitter

ich habe vorhin ein gespräch bei einer versicherungsgesellschaft gehabt und ein festes "ja" bekommen :-D

habe mich riesig gefreut. jetzt ist nur noch das problem, ob ich es auch von der betreuerin genehmigt bekomme.#zitter

ich möchte da unbedingt dieses praktikum machen und wenn sie es mir diesmal wieder mies macht (obwohl sie mir dringends geraten hat auch versicherungen anzufragen), dann werde ich meine vermittlerin anrufen und ihr alles schildern.

tja, das ganze nennt sich "berufspraktische maßnahme" und wird vom jobcenter finanziert. kannte ich vorher auch nicht aber nun muss ich das beste draus machen und wenn sie sich wieder quer stellt, hat sie mich morgen das letzte mal gesehen. oich mach mich bei den ganzen unternehmen zum vollhorst wegen der frau.

Beitrag von ppg 01.02.11 - 17:39 Uhr

Das klingt für mich nach Teambildungsprogramm für schwer vermittelbare Arbeitslose.

Es wird schon seine Gründe haben, das Du Dich in sozialpädagogischer Begleitung befindest.

Ute

Beitrag von kinderlachen07 01.02.11 - 18:04 Uhr

Und welche??? Sorry, kann ich mir beim besten willen nicht erklären #kratz

Beitrag von king.with.deckchair 01.02.11 - 18:06 Uhr

"was soll ich machen?"

Das Gespräch mit der Fallmanagerin bei der ARGE suchen und sie fragen, mit welcher Begründung sie dich dieser Maßnahme zugewiesen hat. Zweitens dort deutlich machen, dass du dein Kind nicht aus der KiTa nehmen wirst, in die er sich soeben erst eingewöhnt hat.
Drittens der FM berichten, was sich so zuträgt bei dieser Maßnahme.

LG
Ch.

Beitrag von kinderlachen07 01.02.11 - 18:18 Uhr

Nachgefragt, warum ich in dieser Maßnahme sein soll (steht noch nicht zu 100% fest), hab ich schon bei meiner FM. sie meinte, dass es darum geht ebend auf den 1.arbeitsmarkt fuß zu fassen. sie sieht das eben als ganz normale arbeit an. ich werd sie tatsächlich mal aufklären müssen...

Beitrag von derhimmelmusswarten 01.02.11 - 20:32 Uhr

Sorry, eine ehemalige Klassenkameradin von mir, die die Ausbidlung schmiss und dann ALG II bezog, war mal in so einer komischen Maßnahme. Die bauten zwar da kein Floß. Aber irgendwie war es eine Gruppe von schwer vermittelbaren jungen Leuten, die im Wald irgendwelche Reinigungsarbeiten machen mussten. Aber die waren alle nicht ohne Grund in dieser Maßnahme. Zum Glück hat sie die Kurve gekriegt und ist mittlerweile in ihrem Beruf sogar Meisterin... Solltest du in so einer Maßnahme sein, was ich wirklich nur in diesem einen Fall mal gehört habe, dann hat das sicherlich seine Gründe. Und du solltest dir überlegen, was du daran ändern kannst. Z.B. eine Arbeit suchen anstatt ein Praktikum. Das kann dir niemand verbieten. Und ein 400 Euro-Job, und sei es im Supermarkt Regale einräumen, findet sich eigentlich immer.