Bezugsperson meiner Tochter im KIGA geht :(

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von beany 01.02.11 - 13:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin in der 25. SSW und habe zur Zeit ziemlich nahe am Wasser gebaut.
Heute morgen habe ich erfahren, das die "Lieblingserzieherin" meiner Tochter im März in einen anderen KIGA geht.

Ich war total schockiert, denn jetzt zu meinem folgenden Problem:
Für meine Tochter 3,5 ist das die Bezugsperson Nr. 1. Meine Tochter ist seit 5 Monaten im KIGA und tut sich noch ein wenig schwer, d.h. weint beim Abschied kurz, sie ist sehr schüchtern, spielt nur ab und an mit anderen Kindern, ist aber ansonsten sehr interessiert und schaut überall zu und weiß über alles Bescheid, wenn ich sie abhole war der Tag auch immer "schön".

Die andere Erzieherin ist auch sehr lieb und kümmert sich auch sehr gut um unsere Tochter, aber Hanna hat halt dieses enge Bindung zu der einen Erzieherin die jetzt bald weg gehen wird.Sie fragt jeden morgen nach, ob die Frau.... denn auch da ist!

Wir werden im Mai unsere 2. Tochter bekommen und ich denke, das könnte/wird für unsere Tochter, auch wenn sie sich schon sehr darüber freut, eine sehr große Umstellung bedeuten.

Versteht mich nicht falsch, meine Tochter ist ein absolutes Gewohnheitstier,
Rituale sind für sie wichtig und geben ihr halt. "Konstanten" im Alltag sind für sie sehr wichtig, ich mache mir jetzt schon Sorgen, zu viele Sorgen, weiß nicht wie ich damit umgehen soll, dann möchte meine Tochter bestimmt garnicht mehr in den KIGA, wenn für sie diese wichtige "Konstante" nun nicht mehr da ist.

Vielleicht kommt eine Neue, tolle Erzieherin, der Gedanke tröstet mich nur wenig momentan, mache mir Gedanken und Sorgen?

Kennt einer dieses Problem?
Danke Anja

Beitrag von pinklady666 01.02.11 - 13:44 Uhr

Hallo Anja

Ich kann dich sehr gut verstehen.
Deine Tochter wird ihre Erzieherin auch mit Sicherheit noch eine Zeitlang vermissen.
Ich musste kurz nachdem ich erfahren habe, dass ich schwanger bin sofort ins BV. Ich konnte mich noch nicht mal von meinen Kindern verabschieden. Meine Kolleginnen berichten mir immer, dass gerade meine Eingewöhnungskinder immer noch fast jeden Tag nach mir fragen. Das macht mich schon sehr traurig.
Ich drücke euch die Daumen, dass deine Tochter wieder eine liebe Erzieherin bekommt, zu welcher sie ein so tolles Verhältnis aufbauen kann.
Mag mir gar nicht ausmalen, was wird wenn Maries Erzieherin in Rente geht. Marie wird das nicht mehr mitbekommen, aber ihre Schwester soll auf jeden Fall auch in dieses Zimmer gehen. Ihre Kigazeit wird genau mit den letzten Tagen der Erzieherin zusammenfallen.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Sophie Marielle (ET 22.06.2011)

Beitrag von bine3002 01.02.11 - 13:49 Uhr

Es ist zwar schade, dass die Erzieherin geht, aber sieh es als Chance für deine Tochter auch zu anderen Menschen eine Beziehung aufzubauen. Und sie kann darauf profitieren. Manchmal muss man vielleicht etwas angeschubst werden.

Normalerweise kommt bei Kinder zwischen 3,5 und 4 Jahren auch eine Phase, wo sie von sich aus etwas aufgeschlossener sind. Das war bei uns auch so und wir haben sie genutzt, unsere Tochter z. B. mal Brötchen holen zu lassen etc. Das hat ihr sehr geholfen, ihr Schüchternheit zu überwinden.

Beitrag von cathrin23 01.02.11 - 21:11 Uhr

Mach Dir nicht zu viele Gedanken. Ich war damals auch schwanger und Jorinas Erzieherin hat in die Krippe gewechselt. Ich hab mir voll den Kopf gemacht. Ich habe geglaubt das Jorina sicherlich sehr traurig ist und nicht gut damit zurecht kommt. Aber Pustekuchen. Die Erzieherin wurde verabschiedet und alles war wie immer. Sie wird da sicherlich mit fertig werden. Alles wird gut.