Sollnhofer Platten/Fliesen, hat die jemand? Hiiiiiiiiiiiiiiiilfffffeee

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von cathrin23 01.02.11 - 14:13 Uhr

Hey zusammen,

wir haben uns vor kurzem ein Haus gekauft. Im gesamten Haus sind Sollnhofer Platten verlegt. Das sieht natürlich gut aus. Aber ....

Die Dinger sind so empfindlich. Wir hatten mal eine Party hier zu Hause. Nach der 8 Runde Pils geht natürlich auch mal was vorbei. Schwups das erste Glas geht zu boden, danach folgten unter anderem noch verschiedene Liköre. Es wurde von mir auch nicht gleich entdeckt und jetzt haben wir totale Flecken auf den Fliesen. Es sieht so aus, als ob die Flüssigkeit dort richtig reingezogen ist. Die Platten sind dort viel heller.

Die Fliesen liegen hier auch schon einige Jahre und weisen durch das übliche Staubsaugen ganz viele Kratzer auf. Kann man die Platten abschleifen lassen und neu versiegeln? Oder kann man besser gleich neue kaufen? Ich würde sie eigentlich gerne behalten. Heutzutage kann man die ja gar nicht mehr bezahlen. Außerdem sehen sie ja gut aus und machen was her ...aber so einige Stellen...och man.

Gruß
Cathrin

Beitrag von lilly_lilly 01.02.11 - 18:53 Uhr

Hallo!

Ja, wir haben die auch.

Solhofener ist Kalkgestein, das bedeutet, es ist eher weiches Gestein (daher die Kratzer) und nicht säurebeständig.

"Es sieht so aus, als ob die Flüssigkeit dort richtig reingezogen ist." Das ist vermutlich tatsächlich so.
Man kann den Boden von einem Fachmann abschleifen lassen und neu versiegeln. Die Frage ist natürlich, wie "tief" das eingezogen ist.
Grundsätzlich kannst du bei diesem Boden NIE vermeiden, dass er Kratzer oder Flecken bekommt. Selbst nicht bei noch so tollem Versiegeln. Das sind keine Fliesen, das ist nun mal Naturstein.
Noch dazu ein wunderschöner - wenn du mich fragst!

Wir haben das Problem, dass meiner Tochter eine Flasche Essig auf den Boden gefallen ist#schock. Und da ist halt jetzt ein paar qm großer Fleck. Den lassen wir schleifen, sobald die Kinder groß sind. Als Preis wurde uns 22 €/ qm genannt.

Ich denke, du solltest dich daran gewöhnen, dass du Naturstein im Haus hast und dass der nun mal mehr "gelebt" aussieht als Fliesen. Aber es ist hald auch wunderbar natürlich.

In sehr vielen Kirchen (in Bayern, v. a. rund um Sollnhofen) ist dieser Boden verlegt. Du solltest dir mal ansehen, wie die aussehen. Eine wirklich tolle Optik, finde ich!
Und wenn die Böden mal so alt sind, dann haben sie quasi sooo viele Flecken eingezogen, dass sie quasi wie "fleckenfrei" aussehen. Eine wunderschne Patina.

Gewöhne dich an den Naturstein. Da "lebt" das Haus und ist nicht steril.

LG, Lilly

Beitrag von lilly_lilly 01.02.11 - 19:21 Uhr

Noch was: Ich spreche hier von polierten Platten. Was habt ihr? Poliert oder bruchrauh.

Bei Bruchrauh dürfte das Abschleifen schwierig sein...

Im Übrigen gibt es beim "Versiegeln" verschiedene Ansichten. Viele raten sogar dazu die Platten NICHT zu versiegeln, damit sie schneller ihre "Patina" erhalten.

Lilly

Beitrag von cathrin23 01.02.11 - 20:59 Uhr

Unsere sind geschliffen. Ein Fliesenleger meinte damals: Wenn ihr die hier rausschmeißt erkläre ich euch für bescheuert. Die kann kein Mensch mehr bezahlen.

Beitrag von lilly_lilly 02.02.11 - 08:53 Uhr

Da hat er recht! :-)

Nein, aber ganz ehrlich, wie ich schon sagte: Gewöhn dich daran.

Ich weiß, wenn man etwas "neu" hat, dann meint man immer auch diesen Zustand ewig erhalten zu müssen. Aber mit Naturstein funktioniert das nun mal nicht.
Mit den Jahren wirst du dich daran gewöhnen und nicht mehr jeden Fleck "sehen".

Wir werden auch nur den Teil der Küche schleifen lassen, wo der Essig war. Der Rest bleibt.
Wir haben z. B. die Platten auch in der Diele. Was meinst du, wie viele Kratzer die schon haben im Bereich der Haustüre. Da wird der Boden auch schon matter. Aber genau das ist doch der Reiz am Naturstein.

LG, Lilly

Beitrag von maxshu 07.01.13 - 21:48 Uhr

Hallo Cathrin,

Sind gerade auch auf der Suche nach den Platten und da bin ich zufälligerweise auf deine Frage gestoßen. Die hätten wir auch gerne in unserem Haus, ich finde sie einfach schön.

Du hast wohl mit deinem Hauskauf ein richtigen Glücksgriff gezogen, wenn man bedenkt dass dein komplettes Haus damit ausgestatttet ist und auf der anderen Seite die Solnhofener Platten bis zu 90 Euro pro Quadratmeter je nach Oberfläche und Größe laut unserem Fliesenhändler kosten können. Hab mich auch schon darüber informiert, ob man sie nicht auch direkt im Steinbruch kaufen kann, denn diese werden doch in Deutschland abgebaut.

Wünscht mir viel Glück bei der Suche!

Wen es interessiert, hab bei folgender Seite http://solnhofer-platten-info.de mal ein Angebot für die Platten angefordert, scheint direkt ein Steinbruch zu sein.