Ich glaube mein Sohn hasst mich

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausi2311 01.02.11 - 14:20 Uhr

Hallo, ich habe gerade ein Problem. Mein Sohn luca 10,5 monate alt weist mich im moment total ab:-(
Wir wohnen mit den Eltern meines mannes in einem Haus. Am Wochenende haben wir neue Möbel bekommen und die Oma hatte ihn übers Wochenende das wir in Ruhe Aufbauen konnten. Aber seitdem will er nur noch zu ihr. Wenn ich ihn auf dem Arm hae zieht er mich regelrecht nach oben zu den Schwiegereltern. Wenn ich mit ihm mal oben bin und er ist auf dem meinem Schoß will er nur zur Oma. Was habe ich nur falsch gemacht? (Schwiegereltern und ich verstehen uns)

Er ist im Monet sehr schwierig. Hat Trotzanfälle, Will nur getragen werden und alleine beschäftigen ist auch nicht drin. Ich komme zu gar nichts mehr. Nachts will er nicht schlafen und ich bin im Moment echt am Ende meiner Kräfte. Merkt er das evtl? Ich versuche es nicht zu zeigen aber es fällt verdammt schwer.
Was sagt ihr dazu? Ich habe echt das Gefühl das er lieber seine Oma als Mama ansieht?
Was ist nur los mit mir?

Danke euch schonmal.

lg Jeanette mit Luca#sonne

Beitrag von muffin357 01.02.11 - 14:45 Uhr

Hallo --

Du hast gar nichts falsch gemacht.
Was Du allerdings wissen solltest: für so ein Kind sind 2 Tage eine Ewigkeit. Also wenn ihr in diesen 2 Tagen euch nur kurz gesehen habt oder gar nicht, dann ist klar, dass er auch in so einer Zeit Deine Oma als direkten Ansprechpartner abgespeichert hat. Auch wenn Du die Mamii bist, warst du einfach seeeeeehr lange nicht da ... Oma schon. Das ist keine böse Reaktion oder auch keine Wertende, sondern eine logische und normale ...

Die nächsten Tage wird sich das wieder bessern, wenn Du wieder der Hauptansprechpartner bist ... Zwar merken Kinder Anspannung, aber sie bestrafen nicht mit Mißachtung, ... das können so kleine noch nicht ...

Sei einfach wieder für Dein Kind da und schwuppsdiwupps ist wieder alles, wie vorher ..
Dein Kind sieht seine Oma nicht als Mama an und hat sie auch nicht lieber, - aber Kinder sind "gewohnheitstiere" (verzeih mir den Ausdruck) - und genauso wird sich die Gewohnheit auch wieder umstellen...

Diese Situation, die Du schilderst passiert oft Eltern, die ihre Kinder früh zu einer Tagesmutter geben -- also keine Bange ... Du hast nix falsch gemacht ... Das ist einfach der Lauf der Dinge bei so kleinen Kindchen ...

#winke und Kopf hoch -- und nu: weg vom PC und ab zu Deinem Luca und spielen....

Beitrag von mayabea29 01.02.11 - 14:57 Uhr

Hallo Jeanette,

leon ( 18 Wochen ) war letztes Wochenende auch bei seiner Oma ( Meine Mutter ) und als ich ihn abholte, hatte ich auch en Eindruck er wolle garnicht zurück zu mir, er hat mich null vermisst.
Aber ich glaube ich weiß woran das liegt, meine Mama hat sich ausschließlich um ihn gekümmert, es gab nichts anderes, alles andere hat mein Stiefpaps erledigt.
Diese uneingeschrenkte Aufmerksamkeit können wir den Kleinen nur gar nciht geben, weil wir noch andere Dinge erledigen wollen bzw. müssen ( Haushalt, Essen machen etc )
Vielleicht merkt er auch das Du kribbelig bist, aber das dürfte sich in paar Tagen wieder geben.

Köpfchen hoch, ist schwer ich weiß, aber es wird wieder !

LG
Bea