Haltet ihr euch an die 8,5Stunden Arbeit ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ding2011 01.02.11 - 14:37 Uhr

Hallo liebe Kuglis...

habe da mal eine Frage bzgl. der Arbeitstzeit. Laut Gesetz dürfen wir ja nur noch 8,5 Stunden am Tag arbeiten.

Haltet ihr euch daran bzw. unterstützt euch euer AG bei der Sache?

Bei mir gestaltet sich das der Zeit noch ein wenig schwierig...ich habe eine 41 Stunde Woche bin aber an Öffnungszeiten gebunden ( Kundenbetrieb ).
Auf Grund dieser Öffnungszeiten kann ich die 8,5 Stunden nur erschwert erarbeiten, da ich eigentlich Mo-Mi hier 8 Std arbeite, Donnerstags 10 und Freitags 7.

Mein Chef hat leider nach den Öffnungszeiten kein Geschäft für mich und will auch nicht das ich alleine im Büro bin.

Sein Vorschlag ich soll doch Samstags arbeiten und dafür dann kein Geld bekommen sondern eine Gutschrift für die Zeit oder ich soll Urlaub einreichen und dann aber arbeiten gehen....

Reagiere ich übertrieben wenn ich sage, nee ist nicht er muss schauen das ich hier vernünftig beschäftigt werde mit meinen 8,5 Stunden oder wie seht ihr das??

Lg Ding und Keks 18 SSW #verliebt

Beitrag von johannab. 01.02.11 - 14:39 Uhr

Also ich bin selbständig und arbeite meistens 10, machnmal auch 12 Stunden am Tag. Es kommt denke cih immer drauf an, wie man sich fühlt. Mir geht es zum Glück sehr gut. Vom gesetzt her ist es ja aber bei einer Festeinstellung so vorgeschrieben, von daher würde ich mich danna cuh danach richten an Deiner Stelle udn drauf pochen. Warum mehr arbeiten als vorgeschrieben udn schaden tuts in keinem Fall.

Viele Grüße!

Johanna

Beitrag von krisziska 01.02.11 - 14:42 Uhr

Hi,

soweit ich gestern mal im MuSchuG nachgelesen habe gibt es zwar die 8,5 Std / Tag - Regel, aber es heißt auch nicht mehr als 90 Stunden in der Doppelwoche (d.h. 2 volle Wochen einschl. Sa und So).

Tröste Dich, ich hab sogar ne 42 Stunden-Woche (Mo-Do 8.45 und Fr 7.00, je ohne Pause).

Was mich eher beschäftigt sind die tgl. 2,5 - 3 Stunden die ich noch zur und von der Arbeit hin unterwegs bin :-o .
Eine schwangere Kollegin von mir ist deswegen z.Zt. sogar krankgeschrieben, da sie auch ähnlich weit weg wohnt.

LG

Beitrag von kaethe-1982 01.02.11 - 14:45 Uhr

...selbstschuld wenn du ohne Pause arbeitest.... Denn auch das ist gesetzlich geregelt....

Auch wenn man nicht schwanger ist!

Beitrag von eisblume84 01.02.11 - 14:47 Uhr

jep, muss ich dir Recht geben

Beitrag von krisziska 01.02.11 - 14:48 Uhr

neee, so schlimm ist das nicht - Pause gibt genug, jeden Tag ne halbe Stunde (naja, jedenfalls wird das Zeitkonto entspr. belastet) :-)

Beitrag von kaethe-1982 01.02.11 - 14:43 Uhr

Das ist ja mal dreist....

Dein Chef hat sich daran zu halten! Guck mal ins MuSchuGesetz!

Wenn alle Stricke reissen, dann geh zu deinem FA und erklär ihm die Situation, dann bekommst du evtl ein BV oder du darfst nur noch stundenweise arbeiten gehen....

ABER vorallem DU musst dich daran halten, denn du bist schwanger!!!

LG Käthe mit Krümelinchen 39+6#verliebt

*... und das warten geht weiter...*

Beitrag von eisblume84 01.02.11 - 14:46 Uhr

Also ich finde nicht das du übertieben reagierst. Wir haben nun mal dieses Gesetzte und daran sollte man sich halten. Arbeitnehmer wie auch ide Arbeitgeber.

Er muss deine Arbeitszeit für dich gestalten. Also ich arbeite nicht mehr als die Regelzeit und mein AG hält sich auch dadran, genau wie an die Möglichkeiten zur Pause und Entspannung.

LG

Beitrag von ding2011 01.02.11 - 14:51 Uhr

Danke euch!!!

Dann werd ich ihn mir nacher gleich noch mal schnappen ;-)

Beitrag von raevunge 01.02.11 - 14:59 Uhr

Ich habe da in meiner 1. Schwangerschaft gar nicht drauf geachtet #schein Muss allerdings auch sagen, dass ich bis auf Ischiasschmerzen zum Schluss super fit war und ja auch gern gearbeitet habe. War auch noch allein auf Außenprüfung und so... Und auch abends mal allein im Büro. Aber das war eben freiwillig von mir aus, weil ich es gern gemacht habe...

Beitrag von krisziska 01.02.11 - 15:12 Uhr

@revunge:

Auch Außenprüferin?
Grins - dito !

Beitrag von raevunge 01.02.11 - 15:17 Uhr

Na zumindest Assi ;-)

Beitrag von krisziska 01.02.11 - 15:23 Uhr

:-)