Blöde Aphten,die sind sooooooooooo schrecklich

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von adrusch 01.02.11 - 14:53 Uhr

Hallo

Langsam bin ich am Ende. Mein kleiner hat seid Freitag immer 40C° Fieber.
Er kann so gut wie nichts essen, seine Nase ist sehr dicht, hat ständig Kopfschmerzen und höllische Schmerzen in Mund.
Waren nun gestern bei der Kinderärztin und sie hat festgestellt,
dass er Aphten hat. Na toll dachte ich. Zumal wir am We im Krankenhaus waren zum nachsehen und da sagte man nur, "Jedes Kind bekommt mal einen Infekt und es ist total normal." Gut, gab ich mich mit ab.
Aber da er jetzt nun wirklich schon seid Freitag nur auf dem Sofa liegt und kaum sich bewegen kann, hatte ich gedacht fahr lieber zum Kinderarzt.
Ja nun wissen wir wenigstens was er hat.
Er leidet so heftig, das hätte ich nie gedacht.
Es ist schon der 5. Tag mit Tag und Nachts Fieber und immer um die 40C° manchmal auch höher.
Seid 5 Tagen Nachts kaum geschlaffen :-(
Was soll ich sagen, mein Akku ist leer.
Ich habe diese Woche Urlaub und wollte morgens schön Kinderfrei geniesen und an meinen Buch weiterschreiben.
Tja so kann das kommen.
Vorfreude ist die schönste Freude :-p

Hoffentlich gehts Floh bald besser und seid froh, wenn es Eure Mäuse nicht bekommen.
Wollte das nur mal von mir runterschreiben.
Lg Andrea

Beitrag von tweety12_de 01.02.11 - 15:04 Uhr

hallo,

ich selbst hatte letztes jahr fast 5 !! monate Aphthen .....

ich kann dir sagen die tun mega verdammmt weh...

geholfen hat mir letztendendlich nur die quantenheilung.....

dananch waren die dinger 2 tage echt heftig und danach waren sie weg.

bis jetzt ...

ich habe von iher: http://www.aften-hilfe.de/kategorie/tipps-und-tricks/

und hier:http://www.aften-hilfe.de/kategorie/tipps-und-tricks/

einiges probiert... geholfen hat nichts. auch nicht das albothyl; die aftab waren absoluter schrott, ausser teuer nichts gewesen...

glg alex

meiner mama hilft immer ganz gut die myhrre tinktur von hetterich

Beitrag von lady_chainsaw 01.02.11 - 15:08 Uhr

Hallo Andrea,

ich hatte als Kind auch ziemlich oft Aphten :-[

Meine Tochter hat auch ab und an mal welche - bei ihr hilft übrigens Dentinox ziemlich gut #pro, das betäubt und heilt.

Gruß

Karen

Beitrag von cori0815 01.02.11 - 15:22 Uhr

hi Andrea!

Gibtst du ihm denn nix gegen das Fieber? Dass sich sein kleiner Körper mal zwischendurch erholen kann?

Mein Kinderarzt sagt immer: Fiebern lassen, solange es dem Kind nicht zu schlecht geht. Fieber drosseln, wenn Sie merken, dass das Kind lethargisch wird.

Die Aphten treten ja gern in der Kombination mit Infekten auf, sie sind ja allgemein ein Zeichen für Abwehrschwäche (also mein Sohn und ich bekommen sie immer, wenn wir abwehrschwach sind). Deshalb weiß ich auch, wie sehr die Dinger schmerzen.

Es gibt halt die üblichen Mittelchen wie Kamistad-Gel, dann so eine Haftsalbe, mir fällt der Name nicht ein... und auch so Hafttabletten, die sich dann auf der Aphte zu einem Gelpolster entwickeln, was den Schmerz etwas lindern soll.

Aber mir hilft es immer noch am besten, Schmerzmittel zu nehmen. Also entweder Ibuprofen oder aber gleich Novalgin-Tropfen. Mit Ibuprofen hast du bei dem Kind ja kein Problem, gibts ja als Saft (und wirkt ja gleichzeitig auch gegens Fieber, also Nachts würde ich das unbedingt nehmen, damit er mal wieder an erholsamen Schlaf kommt). Bei Novalgin würde ich unbedingt erstmal den Arzt fragen, ob das für Kinder überhaupt in Frage kommt, aber es hilft bei mir total.

Ansonsten: Spülen mit Kamille-Salbei-Tee (kalt) und immer wieder Kamistad-Gel draufgeben. Und taper sein und viel Eis essen ;-)

LG
cori

Beitrag von adrusch 01.02.11 - 16:53 Uhr

Hallo

Doch er bekommt Nurofensaft regelmäßig. Dann hat er noch Borax C 12,
Dentinox und Rhinoguttae Argenti Nasentropfen.
Er bekommt alles was er braucht, aber ich bekomme ihn einfach nicht hoch. Vorhin hatte er geschlafen und wie er wach wurde, hatte er wieder 40,4 Fieber.
Habe dann wieder Nurofen gegeben und wenn der Saft wirkt schaffen wir es runter zu kommen auf ca. 38,5.
Schlimm ist nur, dass er total geschwächt ist und man nicht wirklich was tun kann. Ich wäre ja schon froh, wenn er essen würde. Er hat jetzt in 5 Tagen 1,5 Kilo abgenommen. Trinken tut er einigermaßen.
Würde er nicht Trinken, wäre ich längst schon im Krankenhaus.
Mal schauen wie es sich noch entwickelt. Hätt nie gedacht, das es ihn so weg haut.
Aber Danke für Eure Antworten.

Lg Andrea

Beitrag von cori0815 01.02.11 - 17:30 Uhr

hi Andrea!

Das von mir erwähnte Kamistad ist mit dem gleichen Wirkstoff wie Dentinox, nur stärker konzentriert, also wirkungsreicher. Versucht es mal, das gibts rezeptfrei in der Apo.

Wenn das Fieber auf 38,5 sinkt, ist doch schon gut. Versuch es doch mal mit Aconitum Globulis, bei unseren Kindern schlagen sie manchmal bei Fieber auch ganz gut an.

Und wenn seine Füße warm sein sollten, kannst du es ja auch mit Wadenwickeln versuchen...

Aber letztlich ist es halt bei diesem momentan grassierenden Grippevirus so, dass die Kinder einfach extrem hoch und andauernd fiebern. Wahrscheinlich muss man es einfach aussitzen.

Mag er auch kein Eis essen? Das kühlt ihn schön und ist ja auch nahrhaft, auch wenn Fett und Zucker drin ist. Essen MUSS er ja nicht unbedingt, aber du solltest wenigstens versuchen, immer ein paar Löffel zu verabreichen. Joghurt, Eis, Quark, Milchshake, Kakao usw rutscht doch immer.

Keine Sorge, wenn er noch stark genug ist, um sich wiegen zu lassen;-), dann wird er es auch im Anschluss an den Infekt die 1,5 kg rasend schnell wieder zunehmen.

LG
cori

Beitrag von kati543 01.02.11 - 16:59 Uhr

Ich kenne Aphten aus eigener Erfahrung. Wenn ich welche bekomme, gehe ich direkt zum Zahnarzt und sage auch gleich bei der Anmeldung, weswegen ich komme. Der Zahnarzt macht da irgendwelches Zeug drauf. Nach maximal 1-2 Tagen sind die Teile weg. Bereits wenn das drauf gemacht wird, fühlt es sich gut an. So geht es am allerschnellsten und es kostet auch nichts.

Beitrag von tibu79 01.02.11 - 19:32 Uhr

Hatte mein Großer auch häufig, hab vom Zahnarzt was zum einpinseln gekriegt. Brennt wie Hölle, hilft aber.

Er soll keine Weintrauben, Tomaten u. Radieschen essen.

#winke

Beitrag von schullek 01.02.11 - 20:02 Uhr

hallo,

die aphten verursachen sicherlich nicht das fieber. sie sind bestimmt ein weiteres symptom der erkrankung. und leider extrem schmerzhaft. versuch mal, wenn er es mitmacht, deinen jungen mit salzwasser spülen zu lassen, gib ihm kamillentee zu trinken udn schöne weiche sachen zu essen.
z.b. avocadobrei, obstmus, joghurt. eventuell tut ihm kalt auch gut.

lg