Fahrradanhänger - aktuelle Umfrage auf Grund Testergebnisse ADAC

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sherizeth 01.02.11 - 15:07 Uhr

Hallo,

ich weiß, es gibt zu diesem Thema schon etliche Beiträge (habe schon über die Suchfunktion einiges gelesen).

Dennoch möchte ich das hier nochmal aufgreifen und euch fragen, ob ihr noch andere Testergebnisse zu Fahrradanhängern für Kinder kennt, außer dem vom ADAC und Stiftung Warentest.
In diesem Test kam ja heraus, dass bei vielen Modellen die Schadestoffbelastung hoch ist und deswegen vom Kauf abgeraten wird. Leider bleibt dann aber außer der Firma Chariot nicht viel übrig und die Hänger sind sehr teuer.

Habe eben einen interessanten Bericht gesehen, dass ADAC und Stiftung Warentest sehr extreme Eingruppierung vorgenommen haben in Bezug auf die Schadestoffbelastung (also es wird angenommen, dass das Kind dauerhaft auf den Anschnallgurten rumnuckelt).
Der Bericht besagte, dass ADAC und Stiftung Warentest hier extreme Verbraucher-Verunsicherungen herbeiführen.

Ich bin echt ratlos....möchte einen guten Fahrradanhänger. Wichtig ist mir eine gute Federung, so dass auch ein Baby schon mitfahren kann und eine Buggy/Kinderwagenfunktion sollte er haben.
Für kleines Geld wäre ja der Croozer Kid for 2 zu haben, aber da stellt sich ja wieder die Frage mit der Schadstoffbelastung. Bin echt ziemlich verunsichert.

Kennt ihr vielleicht noch andere Tests mit anderen bzw. mehr Anhängern?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Beitrag von franzi510 01.02.11 - 15:35 Uhr

Hallo!
Wir haben uns letztes Jahr im Mai den Croozer gekauft (für 2 Kinder) mit einem Ehepaar zusammen, die ebenfalls einen gekauft haben (für 1 Kind)...
Den Test haben wir erst danach gesehen und ich habe mit den Eltern da drüber gesprochen und bei uns beiden steht er irgendwo im Schuppen oder in der Garage, d.h. er wird immer belüftet...
Und sie werden ja nicht wochenlang da drin fahren, sondern "nur" für die Tour und daher denken wir, dass das okay ist! Zudem ist er Wagen ja nur komplett zu mit dem Regenverdreck drüber und hat an den Seiten noch Belüftungsschlitze.
Wir würden den immer wieder kaufen, weil der Chariot eben viel zu teuer für uns war ;-)
LG Franzi mit Marie Felina (*29.10.09)

Beitrag von duck77 01.02.11 - 18:42 Uhr

Hi,

wir haben den Anhänger von Kindercar mit Federung. Da er außer bei den Schadstoffen super abgeschnitten hat, haben wir uns dafür entschieden. Meine Kinder sitzen da ja nicht den ganzen Tag drin, außer vielleicht mal für eine längere Radtour hin und wieder. Sie nuckeln nicht an den Wänden rum, selbst an den Gurten habe ich sie nie nuckeln sehen. Und auch unser Anhänger steht draußen, ist also gut belüftet.

Ich habe meine Tochter dort drin rumgefahren, in der Weber-Babyschale, seit sie 7 Monate ist. Mein Sohn kommt jetzt dann mit rein, sobald der Schnee weg ist und man wieder fahren kann. Ich liebe dieses Ding, es ist leicht zu handhaben und total stabil und hält viel aus.

LG
Yvonne mit Eleonora (knapp 2 und Quirin 5 Monate)