Arbeiten mit autistischem Kind

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von lilly_may1981 01.02.11 - 15:43 Uhr

Hallo,

ich hoffe ich bin hier richtig.

ich habe mich vor kurzem in der Häuslichen Kinderkrankenpflege beworben und mir wurde heute mitgeteilt, dass ich mit einem autistischem Kind arbeiten könnte, wenn ich denn die Stelle bekomme.


Ich habe keinerlei Erfahrungen mit autistischen Kindern.

Wer von euch kann mir ein paar Erfahrungen schildern?

Ich möchte den Job gerne machen und möchte mich so gut es geht darauf einstellen

Danke


Katja

Beitrag von kati543 01.02.11 - 17:05 Uhr

Hallo,
meine Söhne sind keine richtigen Autisten, sondern haben nur autistische Züge. Daher kann ich dir da gar keine großen Tipps geben. Aber gehe doch mal zu rehakids.de Dort kann man dir sicher helfen.

Beitrag von nica23 01.02.11 - 17:31 Uhr

Hallo,

schau doch mal hier:
http://w3.autismus.de/pages/startseite.php

Ich könnte dir zwar Tipps geben, aber alles aufzuschreiben, wäre schwierig. Gibt es spezielle Fragen?

Nica

Beitrag von pechawa 01.02.11 - 20:31 Uhr

Hallo,

ich rate dir ab, mit autistischen Kindern zu arbeiten, wenn du diesbezüglich nicht ausgebildet bist, oder bist du Heilerziehungspflegerin und suchst nur Erfahrungswerte? Da würde ich dir ein Praktikum in entsprechenden Einrichtungen empfehlen, außerdem gibt es Lektüre zum Lesen
http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_i_1_20?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=autismus+bei+kindern&x=16&y=16&sprefix=autismus+bei+kindern

LG Pechawa

Beitrag von skbochum 01.02.11 - 20:40 Uhr

Hallo,

über Autismus gibt es ja auch im Internet jede Menge zu lesen.
Ich denke für die Arbeit ist besonders wichtig sich mit den Eltern bzw. dem Plegedienst genau über das Kind zu unterhalten.
Nicht jeder Autist ist gleich oder hat die gleichen Verhaltensweisen.

Lass dich nicht abschrecken und lass dich einfach auf die neue Situation an.
Wäre doch toll, wenn du den Job bekommen würdest!

GrussGruss