Urlaub während Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marieye27 01.02.11 - 15:46 Uhr

Ich habe mal eine kurze Frage.

Ich habe 28 Tage Jahresurlaub für 2011. Enbindungstermin 22.5. Also mit Mutterschutz Anspruch auf 14 Tage. Es zählen ja nur die vollen Monate, also bis Juni. Die ich vor dem Muttterschutz nehme.

Was passiert mit den übrigen 14 Tagen die ich ja nicht nehme. Verfallen diese dann??? Sonst hätte ich ja die 14 Tage noch zusätzlich für nächstes Jahr.

Mein Chef meint, ich habe nur Anspruch auf die 14 bis Ende Mutterschutz und den Rest halt nicht. Denn wenn jemand ja 2 Jahre Elternzeit hat und dann den Urlaub sammelt, kann man ja noch paar Monate länger zu Hause bleiben :)

Ich seh echt nicht mehr durch.

Hat jemand eine Antwort und was wo ich es genau lesen kann? Denn mit dem MuschuG komm ich nicht ganz klar. Denn dannach hab ich keinen Anspruch, richtig??

#herzlich Dank :)
Marieye

Beitrag von ida-calotta 01.02.11 - 15:49 Uhr

Hallo!

Du hast nur Anspruch auf die Urlaubtage bis zum Ende des Mutterschutzes, also bei dir bis Juli. Gesamturlaubstage durch 12 teilen x7. Diese Tage kannst du vor dem Mutterschutz nehmen. Du hast keinen Anspruch auf deinen gesamten Jahresurlaub, halt nur anteilig.

LG Ida

Beitrag von diana.rudnik 01.02.11 - 15:50 Uhr

hallo,

dein jahresurlaub muss runtergerechnet werden. taggenau. ab et hast du noch acht wochen muschu dementsprechend kommst du bis ende juli. folglich stehen dir mehr wie 14 tage urlaub 2011 zu.

solltest du diesen urlaub nicht im vorfeld nehmen, so muss dein ag diesen dir nach der elternzeit geben. denn der urlaub von 2011 verfällt nicht. kannst du also ohne probleme an deine elternzeit anhängen.

genauso steht dir auch dein jahresurlaub anteilig zu, wenn du wieder einsteigst in deinen job.

bezüglich gesetz muss ich nochmal gucken. bin leider schon im urlaub und nicht mehr im büro (lohnbuchhalterin).

lg diana und babygirl 33 ssw

Beitrag von sunnyloca 01.02.11 - 15:52 Uhr

Also, ich komme zwar auf 16 Tage Urlaubsanspruch (wieso zählen nur die vollen Monate?) aber richtig ist, dass Du nur Urlaub sammelst für die Zeit, in der Du beschäftigt bist und dazu zählt die Elternzeit leider nicht. Sprich: Du sammelst nur anteilig Urlaub bis einschl. 17.7.

Beitrag von diana.rudnik 01.02.11 - 15:55 Uhr

hallo nochmal,

hier der nachtrag: § 17 MuSchG

lg

Beitrag von windsbraut69 01.02.11 - 16:00 Uhr

Welche anderen 14 Tage meinst Du, für die Zeit nach dem Mutterschutz?
Dafür steht Dir kein Urlaub mehr zu.

Du kannst den Anspruch berechnen, indem Du für jeden vollen Monat Elternzeit den anteiligen Urlaub abziehst.

LG

Beitrag von chris1179 01.02.11 - 16:13 Uhr

Hallo,

mein ET ist 4 Tage früher, also am 18.05.

Bei mir ist es so:

Mutterschutz ab 18.05 für 8 Wochen bis 13.07., ab 13.07. dann Elternzeit. Es zählen nur volle Monate, also August - Dezember, das sind 5 Monate.

Ich habe insgesamt 30 Tage, also 2,5 Tage pro Monat.

D. h. 5 Monate x 2,5 = 12,5, mir stehen also bis zum Beginn meines MuSchu (6 Wochen vor der Geburt am 06.04.2011) noch 17,5, aufgerundet noch 18 Tage zur Verfügung.

Bei Dir wären es 28/12 *5 = 11,6 Tage
28-11,6 = 16,4 Tage....und dies wird aufgerundet auf 17 Tage Resturlaubsanspruch.

Lg Christina + Krümelchen (24+6)