Hilfe zum Schlaf

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von dezembi2010 01.02.11 - 16:12 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich habe mal ein paar Fragen und hoffe, Ihr könnt mir helfen. Meine kleine Tochter ist jetzt reichlich 5 Wochen alt und hat eigentlich kaum ein Schlafbedürfnis.

Kurz zor Vorgeschichte.
Als wir nach der Entbindung nach Hause sind, hatten wir enorme Probleme. Unsere Kleine trank nicht an der Brust, sie hat die Brust angeschrien ohne Ende. Wir haben ihr dann meine abgepumpte Milch gegeben. Ich habe immer abgepumpt weil ich die Hoffnung mit dem stillen nicht aufgegeben habe. Durch die Flasche hat sie soviel Luft immer geschluckt, dass sie Blähungen bekam. Nach zwei Wochen und viel Geduld haben wir es gemeinsam (mit Hebammenhilfe) hinbekommen, dass sie endlich an meiner Brust trank. Jetzt sind wir ein eingespieltes Team. In dieser Zeit hat sie kaum
geschlafen. Es gab Tage am Anfang, da hat sie tags und nachts zusammen nur 4 Stunden geschlafen. Jetzt seit sie an der Brust trinkt, schläft sie etwas mehr, schreit nicht mehr soviel aber trotzdem schläft sie viel zu wenig denke ich. Seit einer Woche schläft sie nachts recht gut, manchmal sogar 4 Stunden am Stück, ich stille sie dann nachts aber sie kommt schlecht wieder zurück in den Schlaf. Gestern Nacht war sie von 2-4:30 Uhr wach (inkl. stillen). Sie knatscht dann und will einfach nicht schlafen. Generell ist sie dann ab 7 Uhr wach.

Tagsüber schläft sie eigentlich kaum, heute Mittag war ich mit dem Kinderwagen unterwegs, da schläft sie dann mal kurz. Sobald der Wagen steht, wacht sie auf und schreit wieder los. Jetzt habe ich sie gestillt und sie schreit weiter. Ich wiege sie ständig im Arm und erzähle ihr, singe mit ihr, usw. Das hilft dann auch ein wenig aber sie schläft nicht ein, schreit manchmal auch weiter. Wie beschäftigt Ihr Eure Babys??

Tags habe ich sie bei mir im Wohnzimmer, sie hat dort eine Wiege - nur leider wird sie kaum benutzt. Nachts schläft sie (seit sie nachts schläft) in ihrem Kinderzimmer. Das war der Tipp unserer Hebi weil sie nachts im Beistellbett bei uns nicht schlief. Sie sagte manche Kinder brauchen ihre Ruhe. Hätte nicht gedacht, dass unsere Maus das will aber scheinbar gehts ihr so besser.. ich stille sie nachts dann auch im KiZi.

Könnt Ihr mir Tipps geben? So langsam bräuchte ich auch bissl Schlaf....

Vielen Dank für Eure Hilfe.

LG dezembi

P.S. Im Auto schläft sie auch. Sie braucht eigentlich immer Bewegung.

Beitrag von qrupa 01.02.11 - 16:15 Uhr

Wenmn dein baby nur mit Bewegung schläft (was nicht ungewöhnlich ist) dann am besten ab ins Tragetuch. Da wird sie die ganze Zeit sanft geschaukelt, du hast die Hände frei udn dein baby die Kuscheleinheiten die es braucht

Beitrag von emilia82 01.02.11 - 17:39 Uhr

Ich kann meiner Vorschreiberin nur Recht geben, Tragetuch!Das Non-Plus-Ultra zum Schlafen! Meine Kleine hatte ich anfangs fast den ganzen Tag drin! Ab dann keine Probleme mehr mit Schlaf und Schreien!!!! Und noch heute, wenn sie krank ist, müde ist oder kuscheln will, Tragetuch (und mittlerweile noch eine Tragehilfe)!

#winke

Beitrag von chrissy2008 01.02.11 - 18:03 Uhr

Hallo,

das Problem kenne ich. Meine Maus hat nur die ersten 8 Wochen an der Brust getrunken und ist dann nicht mehr satt geworden. Somit musste ich zufüttern. Sie hatte auch das erste viertel Jahr Koliken gehabt.
Seit wir aus dem Krankenhaus entlassen wurde, hat sie auch kaum tagsüber geschlafen und das ging dann bis vor kurzen so.
Jetzt mit 6 Monaten haben wir unseren Geheimtipp gefunden und der heisst Nonomo, das ist eine Federwiege die man ab der Geburt nutzen kann. Wir haben die vor kurzen auf einer Baby-Messe ausprobiert und sofort nach 5 min. hat sie geschlafen. Sie ist leider nicht sehr günstig, kostet so ca. 150 €, aber es lohnt sich wirklich. Seit wir das Nonomo haben schläft mein Kind mehrmals täglich und manchmal sogar 1-2 h am Stück. Für uns ist das ein großer Erfolg. Wenn du Fragen hast steh ich dir gern zur Verfügung.

P.S. Die Tipps mit dem Kinderwagen und Tragetuch sind ja schön und gut und das machen wir auch jeden Tag, aber 12 h am Tag kann man so einen kleinen Schreihals nicht beschäftigen. ;-)

LG
Chrissy + Mäuschen (6 Monate)