Eisentabletten übernahme durch KK ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von crazycat 01.02.11 - 16:59 Uhr

Hallo,
ich wollte jetzt mal fragen ob ihr wenn bei euch Eisenmangel festgestellt wird ein Kassenrezept bekommt oder ob ihr das selbst bezahlen müsst.
Also mein HB wert ist auf 9,5 gesunken und ich soll jetzt 2x Täglich ferro sanol gyn nehmen muss das aber selbst bezahlen.
Meine Freundin hat nen HB wert von 11 und bekommt das komplett von der KK bezahlt.
Ich hab mit meiner KK gerade Telefoniert und die übernimmt das wenn es ein Monopreperat ist, jetzt das problem das die Sprechstunde bei meinem Arzt sagt sie dürfen das nicht ausstellen als KKrezept weils ein Nahrungsergänzungsmittel ist.

Wie ist das bei euch????

Lg crazycat

Beitrag von pumagirl2010 01.02.11 - 17:00 Uhr

Hey hab auch eisenmangel und der Fa hat mir ein gebühfreies rezept für die tabletten gegeben die ich dann nicht zahlen musste#winke

Beitrag von crazycat 01.02.11 - 17:06 Uhr

Na toll und meiner will mir nix ausstellen bzw die sprechstundenhilfe na ich frag ihn nächstes mal selbst ob er das nicht doch macht....aber mein nächster termin ist erst in 4 wochen da lohnt sich das eh nicht mehr....
so ein mist

Beitrag von pumagirl2010 01.02.11 - 17:09 Uhr

Hab aber ganz andere tabletten als du vll liegt es daran???

Beitrag von pegsi 01.02.11 - 17:09 Uhr

Ich würde ja eher darauf tippen, daß das nach Krankenkassen verschieden ist.

Beitrag von pumagirl2010 01.02.11 - 17:10 Uhr

Keine ahnung welche biste den bin bei der AOK

Beitrag von crazycat 01.02.11 - 17:21 Uhr

bin auch bei der aok

Beitrag von pegsi 01.02.11 - 17:00 Uhr

Ich zahle mein Eisen auch selbst.

Beitrag von ju.ja 01.02.11 - 17:05 Uhr

Also in der SS musst du das Eisen von der Kasse bezahlt bekommen, ich musste auch nichts bezahlen.....die in der Apo meinte direkt zu mir, als ich mein Portemoaie rausholen wollte, das könne ich stecken lassen, wird in der SS immer übernommen!
Lg
ju.ja

Beitrag von crazycat 01.02.11 - 17:08 Uhr

Das hat meine freundin mir auch gesagt aber ich hab ja nur nen privat rezept das können die dann ja nicht mit der KK verrechnen so ein mist.

Beitrag von aplochmann 01.02.11 - 17:10 Uhr

ich bekomm da jedesmal von meiner FÄ nur ein Privatrezept ausgestellt :-[
Ich nehme auch Ferro Sanol! Gut, die 6 € reissen es jetzt nicht aus, aber warum werd ich da weder von meiner Ärztin noch von denen in der Apo darauf hingewiesen, dass sowas die KK übernehmen würde???? #kratz

Beitrag von crazycat 01.02.11 - 17:20 Uhr

Also meine KK hat gesagt sie bernimmt das wenn eisenmangel vorliegt und man ss ist und das ist bei mir der fall nur mein Arzt stellt sich quer.
find ich auch ne frechheit.

Beitrag von uvd 01.02.11 - 18:03 Uhr

welche woche bist du und wie war dein HB-wert zu beginn der schwangerschaft?

die meisten ärzte machen den fehler, die werte von schwangeren mit unschwangeren referenzwerten zu vergleichen. unschwanger sollte der hb-wert zwischen 12 und 14 liegen, in der schwangerschaft sollte er dagegen um 2-3 punkte unter den ausgangswert sinken (http://www.diavant.at/diavant/CMSFront.html%3Bjsessionid=F477D3187DA6DBD78642BE93395EE4F8?pgid=1,10017,10030,1) und nicht künstlich hoch gehalten werden. ein HB-wert im letzten schwangerschaftsdrittel zwischen 10 und 11 gilt als ideal.

solche werte sind also NICHT behandlungsbedürftig und brauchen keinerlei künstliche eisenzufuhr. im gegenteil!
durch das sinken verbessern sich die fließeigenschaften des blutes, die nährstoffversorgung des kindes optimiert sich, die plazenta kann hervorragend arbeiten.
greift man da künstlich ein, kann das nachteilige folgen haben.


Hb: Der Hämoglobingehalt in den roten Blutkörperchen ist ein indirekter Hinweis auf den Eisengehalt des Blutes. Das Blut verdünnt sich während der Schwangerschaft - die Plazenta braucht zu ihrer optimalen Durchblutung möglichst dünnflüssiges Blut. Die Anzahl der roten Blutkörperchen bleibt dagegen konstant. Infolge dessen nimmt der Hb-Wert ab. Ein gewisses Absinken ist - vor allem gegen Ende der Schwangerschaft - ganz normal. Ideal ist aber, wenn der Hämoglobingehalt nicht unter 10,5 g/% absinkt.

Quelle: http://www.kinder-stadt.de/index.html?kat=%2Fschwangerschaft.html%3Fid%3D2%26unterkat%3D0%26tabname2%3Dks_schwangerschaft

http://www.wir-sind-schwanger.de/lexikon/e/eisenwert.php

http://www.geburtshilfe.usz.ch/NR/rdonlyres/EE849BD1-7B4B-4835-B0A6-6F75D6CEB063/0/benc_1.pdf

Diese Werte werden auch als optimal von den Gestose-Frauen empfohlen. http://www.gestose-frauen.de

ein zu hoher HB-wert ist sogar schädlich und gefährlich:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,105074,00.html

eisenüberdosierung verursacht verstopfung, stuhlverfärbung, übelkeit. bitte unbedingt weniger nehmen, am besten ganz weglassen!

anzeichen für einen echten eisenmangel sind z.b. rissige mundwinkel.

Beitrag von crazycat 01.02.11 - 18:07 Uhr

am anfang meiner ss hatte ich einen HB wert von 11,2 und jetzt 9,5......
bin in der 34ssw

Beitrag von uvd 02.02.11 - 14:22 Uhr

dann passt doch alles

Beitrag von jana8000 01.02.11 - 18:11 Uhr

Hi,

also ich bin bei der TKK und die übernehmen NIX!!!

Kein Eisen und auch kein Utrogest. Hatte die Rezepte eingereicht und per Telefon dann erfahren, dass die das nicht übernehmen.
Die Dame meinte dann noch, dass Eisen nur übernommen werden würde, wenn auch ein Eisenmangel vorliegen würde. Hallo? Nehm ich die Dinger aus Spaß???

Werd am Freitag nochmal mit meinem Doc darüber sprechen. Der stellt mir für alle Sachen immer nur ein Privatrezept aus. Magnesium und Femibion sehe ich ja ein aber die anderen Sachen...

Utrogest habe ich ja verschrieben bekommen, weil am Anfang eine Fehlgeburt gedroht hat... Ich dachte, dass die Tabletten (insgesamt auch 70€) wenigstens zahlen, aber nix...

Find es schon komisch, dass es nicht nur von KK zu KK, sondern auch innerhalb der KK zu unterschiedlichen Behandlungen kommt.

Liebe Grüße

Jana + Krümel 16+2

Beitrag von germany 01.02.11 - 18:29 Uhr

Trink doch einfach Trauebnsaft! Hat mir meine Frauenärztin damals gesagt, da mein Wert auch oft sehr niedrig war, da ich kein Fleisch esse.

Ich trinke jetzt auch wieder morgens oder zwischendurch mal Traubensaft und mein Eisenwert ist Top!


Achso, zahlen muss ich nie was, da ich in der Versicherung meiner Eltern bin und weil meine Mutter Pflegestufe 3 ist, haben wir immer so grüne Karten von der AOK, die uns von der Praxisgebühr und sämtlichen Zuzahlungen befreien.



lG germany