Es reicht. Keine Lust mehr auf Kiwu.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pumpphonia 01.02.11 - 16:59 Uhr

Liebe Mädels...

2 Jahre lang habe ich nun alles Mögliche ausprobiert um schwanger zu werden. Ich kenne Tee von Nestreinigungsmischungen, Kiwu-Tee, Frauenmantel und Himbeerblätter sowie Beifuß und Brennnessel. Meine Schildi ist eingestellt. Ich habe viele Bücher zum Thema Kiwu gelesen, habe Sex nach Plan gehabt (furchtbar statt fruchtbar), den Persona 4 Monate ausprobiert und gefühlte 1000 Ovu-Tests gemacht. Ovari Comp & Bryo sowie Mönchspfeffer sind mir auf meinem Weg natürlich auch begegnet. (Möpf nehme ich seit einem Jahr und es hat super Auswirkungen auf meine Haut - das wars aber auch schon) Bei einer BS im September 2010 wurde diagnostiziert, dass mein rechter EL dicht ist und ich wohl eine Eizellreifungsstörung habe. #augen

Jetzt haben wir 2x Clomi probiert (immer nur wenn der linke EL dran war) suuuper Eier (FA:"Ich muss Sie darauf hinweisen, dass die Gefahr einer Mehrlingsschwangerschaft besteht...") Ich bin ein geduldiger Mensch, aber es reicht. Ich habe gemerkt, dass mich das Thema zu sehr im Griff hat, dass Schwangerschaftsmeldungen aus dem Bekanntenkreis keine Freude mehr machen und überhaupt alle schwanger werden. (Was natürlich nicht stimmt). Der FA rät zur IVF - und das schon seit September.

Zum Glück bin ich erst 26 und kann mich (theoretisch) nochmal zurücklehnen und das Thema vergessen. Ich versuche gerade mein Leben umzukrempeln und nachzuholen was ich in den letzten 2 Jahren vernachlässigt habe. Nämlich mich. Ich beginne demnächst ein Fernstudium, mache mehr Sport, treffe mich mehr mit Freunden und beschäfitge mich mit meinem neuen Hobby - Fotografieren.

Tempi, Clomi & ZB,
Ovus, Zervix sowie Tee
Ich hab genug, es reicht - adé.

Wem geht es ähnlich? Wer braucht auch eine Pause? Wie geht ihr vor?

Ich drück allen die Daumen - ihr schafft das!

Beitrag von nycy27 01.02.11 - 17:04 Uhr

So ging es mir auch vor Drei Monaten bei mir wurde PCO fest gestellt und ich hatte dann auch mal die Nase voll und hatte Depris usw

Habe dann auch erstmal nur an MICH gedacht und nach einer Zeit ging es dann auch habe brav die Pille genommen und seit Januar versuchen wir es doch wieder und mal sehen wann ich mal wieder ne Pause einlege:-[ !!!!

Ich kann dich gut verstehen denn wir versuchen es auch schon seit März 2010 und es kamen immer wieder mehr Probleme zum vorschein wie gedacht und wenn es nicht mal langsam klappt werde ich noch wahnsinnig :-(

Schicke dir ganz viel Hoffnung und Mut und lass nie denn Kopf hänegn und wenn du eine Pause brauchst dann nimm sie dir !!!!!!!!


Lg Nicci

Beitrag von suse13.07- 01.02.11 - 18:41 Uhr

Man, Du hast ja echt schon ne Menge mitgemacht. Wir sind erst im 4. ÜZ und ich bin jetzt schon völlig entnervt, weil es bis jetzt nicht geklappt hat. Geduld ist einfach nicht mein Ding.:-(
Dir wünsche ich, dass es doch noch klappt. Wahrscheinlich ganz plötzlich, wenn Du gerade angefangen hast an Dich zu denken.
Viel Glück.
Suse

Beitrag von nadi117 01.02.11 - 19:00 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mir geht es genauso...wir hibbeln jetzt seit letzten sommer und nix stellt sich ein. ich bin auch kein geduldsmensch. Komme irgendwie nicht auf andere gedanken- das nervt... alle um mich herum werden schwanger-das nervt auch (auch wenn ich mich immer wahnsinnig für die zukünftigen Eltern freue). da vergeht einem die Lust... #schmoll


Wünsche uns allen jedoch, dass es irgendwann klappt.

Beitrag von lillibell123 01.02.11 - 19:42 Uhr

Mut-mach-gefällig?

2008 Pille abgesetzt, nichts passierte. Sommer 2010 Kiwupause eingelegt, weil einfach alles nur nervte.

Dann zum Herbst wieder mit neuem Mut begonnen. Im 2. ÜZ hats dann geschnaggelt.

Eine Kiwupause kann echt Wunder bewirken!

Viel Glück!#klee

LG lillibell 17te Woche #verliebt

Beitrag von 123paule 01.02.11 - 20:41 Uhr

Hallo,

ich habe auch über 2 Jahre gebraucht, um letzendlich auf natürlichem Weg schwanger zu werden.

Der Arzttermin war schon gelegt, denn auch meine Frauenärztin wollte nun andere Wege einschlagen.
Dann plötzlich...mit der Gewissheit im Kopf, das es sowieso nix wird.... schwanger!!!
Ohne zu wissen, wann ES, ohne Tabletten, einfach so...

Kopf also nie hängen lassen....
Vielleicht ist mal abzuschalten genau das Richtige =gruebel

P.S. Wie hat sich Mönchspfeffer bei dir ausgewirkt?
Ich nehme es nämlioch den 1. Monat und hab voll die Pickel von dem Zeug- kann das sein?
Ist ja gräßlich, komm mir vor wie 16!!

L.G. und toi toi toi