lieg grad im Krankenhaus und warte, dass die Einleitung anschlägt...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von doris1982 01.02.11 - 17:43 Uhr

Hi liebe Mitschwangere,

bin bei ET+12 und heute Vormittag (11 Uhr) wurde bei mir mit Gel eingeleitet... Nun habe ich so "leichte" Wehen... glaub zumindest, dass es welche sind und so ein doofes Dauerziehen im Rücken und Schambereich....
Wer war/ist in derselben Situation und kann etwas plaudern....
Wenn bis Morgen früh noch nichts los ist, dann wird wieder gegelt und dann im Laufe des Tages nochmal.... Mennooooo, möchte doch endlich sooo gerne, dass es beginnt! So gierig auf Schmerzen war ich noch nie....
Zudem hasse ich Krankenhäuser (bei uns gibt es keine solche Geburtshäuser) und könnt heulen... Ich glaub die Hormone spielen da auch mit...

Beitrag von sweetstarlet 01.02.11 - 17:46 Uhr

so gings mir bei meiner ersten einleitung auch am 3ten tag kam mein zwerg dann, hoffe diema gehts schneller dann werd ich hier sicher auch schreiben lol

viel glück #klee

Beitrag von kaka86 01.02.11 - 17:49 Uhr

Bei meiner Tochter wurde bei ET +8 auch mit Gel eingeleitet!
Nachdem das Nachmittags noch nich wirklich viel gebracht hatte, außer alles weicher zu machen, hab ich einen Wehentropf bekommen (das war gegen 16 Uhr)!
Ab 17 Uhr hatte ich richtige Wehen, kurze Zeit später is meine Fruchtblase gerissen und um 20:55 Uhr war meine Tochter auf der Welt!

Manchmal weiß ich nich, warum die bei einigen Frauen sooo lange mit dem Gel rumdoctoren!

Hat man dir denn eine Wahl gelassen?
Gibt es nich noch mehr möglichkeiten?

Ich drück dir beide Daumen!

LG
Carina

Beitrag von doris1982 01.02.11 - 17:54 Uhr

Nö,
eine Alternative hat man mir nicht angeboten.
Sie meinen, dass durch das Gel das Baby sich so "langsam" darauf einstellen kann und durch dieses "sanfte" Einleiten die Wehen auch nicht zu heftig kommen usw.
Find die Methode zwar supi, aber andererseits ist es zum verzweifeln, wenn ich daran denke, wie lange es noch dauern könnte....

Beitrag von kaka86 01.02.11 - 17:59 Uhr

Da haben die natürlich recht!
Mit dem Tropf hat man von jetzt auf gleich starke wehen!

Wird schon klappen!
Geht bestimmt bald richtig los!!!

Ganz liebe Grüße
Carina

Beitrag von feria11 01.02.11 - 17:50 Uhr

Hallo!

Ich hatte auch nur dieses Ziehen im Schambereich so ab 18 Uhr, Gel wurde um 10 Uhr gelegt. Um 0.31 Uhr war mein Kleiner dann da, bis auf die Presswehen auch keine wirklichen Wehen, immer nur dieses Ziehen im Schambereich. Der MM hat sich dann heftig schnell geöffnet, war mal 10 Minuten in der Wanne und da ging es von 3 auf 8 cm in der kurzen Zeit.

Drück dir die Daumen das es bei dir auch so klappt.

Beitrag von pipers 01.02.11 - 17:51 Uhr

Hallo..

Ich drück dir ganz fest alle Daumen #pro und hoffe dass es bald bei dir los geht. #klee

Lg

Beitrag von robbie1987 01.02.11 - 17:53 Uhr

Hi,

bei mir wurde mit Gel eingeleitet.

Hab Donnerstags um 12.00h die erste Dosis bekommen und um 18.00h die zweite. Hatte den ganzen Tag leichte, aber nicht schmerzhafte Wehen. Die Nacht war ruhig und ich konnte eine Runde schlafen...

Freitag morgens ab 8.00h hatte ich dann eigene Wehen und um 18.00h war die Kleine da.

Wünsch dir eine schöne Geburt...

Lg robbie

Beitrag von kruemel-2 01.02.11 - 17:54 Uhr

Hallo Du!

Muß morgen zur Einleitung - bin dann auch bei ET+12 angelangt.

Leider hab ich keine Ahnung wie das mit dem Einleiten wird - aber Dein Posting macht mir nicht wirklich Mut!?

Drück Dir die Daumen, daß es jetzt doch noch schnell geht und Du Dein #baby bald im Arm hast! Du schaffst das!#pro

Liebe Grüße
Kruemel-2 heute bei ET+11

Beitrag von kati543 01.02.11 - 18:13 Uhr

Ich verstehe nicht, warum die Ärzte immer erst mit Gel - was sowieso nie funktioniert - anfangen. Bei mir wurde (auf meinen Wunsch) gleich mit Wehentropf und Blasensprengung eingeleitet.

Beitrag von uschitussi 01.02.11 - 18:40 Uhr

"Ich verstehe nicht, warum die Ärzte immer erst mit Gel - was sowieso nie funktioniert - anfangen. "

Schwachsinn.
Hat bei mir funktioniert. Morgens 7 Uhr die erste Dosis Gel. Wo mir gleich gesagt wurde, das eine Dosis nicht reichen wird (meistens) Mittags 13 Uhr die zweite doppelte Dosis Gel. Und ca. 15 min später Wehen ohne Ende. 19.50 Uhr war mein Kind da.

Beitrag von robbie1987 01.02.11 - 18:47 Uhr

#pro

Beitrag von binchensumm 01.02.11 - 19:53 Uhr

Hallo!
Mag Dir ein bisserl Mut machen!

Hatte auch bei meiner ersten Tochter eine Einleitung mit Gel - fürchertliche Durchfallkrämpfe und starke Wehen. Das war um 16.00 Uhr - um 20.40 Uhr habe ich dann Preßwehen bekommen und 30 min später war sie da!

Viele Glück!