Antbiotika in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nika85 01.02.11 - 17:48 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Bin irgendwie ziemlich in Sorge#zitter. Hab ne eitrige Mandelentzündung und muss Antibiotika nehmen:-(. Ist mit meiner FA abgesprochen, die mir gesagt hat, dass es für das Baby (11ssw) schlimmer wäre nichts zu machen. Die Apothekerin hat mir mehr oder weniger davon abgeraten...
Musste von euch jemand auch schon mal Antibiotika in der ss nehmen?
#danke für eure Antworten

Beitrag von jwoj 01.02.11 - 17:50 Uhr

Ja, sowohl in der ersten SS als auch bei dieser in der 8.SSW wegen einer Blasenentzündung. Die Alternative ist evtl., dass die Entzündung sich im Körper ausbreitet und eine hohe Gefahr für das Kind darstellt.
Die Ärzte wägen im Allgemeinen da schon sehr wohl den Nutzen-Risiko-Aspekt ab.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von nika85 01.02.11 - 17:53 Uhr

#danke

Beitrag von blueeyes83 01.02.11 - 17:51 Uhr

Ich hab 2x Antibiotika ( jeweils 7 Tage) nehmen müssen und alles is bestens. Wenn dein FÄ dir es verschreibt, dann vertrau ihr.

Beitrag von nika85 01.02.11 - 17:55 Uhr

danke!Jetzt bin ich schon ewas beruhigt, dass es anderen auch so geht:-)

Beitrag von nika85 01.02.11 - 17:56 Uhr

Danke, es beruhigt mich schon ungemein, dass es anderen auch so geht:-D

Beitrag von melani85 01.02.11 - 17:53 Uhr

Hallo,

so ein Zufall, hab auch Angina, mir hat mein Arzt aber keine Antibiotika verschrieben, hab nur Lutschtabletten fürn Hals und Paracetamol erhalten.

Als ich gesagt hab dass ich SS bin hat er sofort gesagt na dann wirds nichts mit Antibiotika, und dass es womöglich ein längerer Krankenstand wird!

lg #winke

Beitrag von nika85 01.02.11 - 17:58 Uhr

Hast du denn auch ne eitrige Entzündung mit Fieber? Meine Hausärztin hat mich extra zum HNO geschickt, damit er sich das auch anguckt

Beitrag von vero81 01.02.11 - 17:54 Uhr

Hallo,
ja ich musste damals in der 1. Schwangerschaft meiner Tochter antibiotikum nehmen da war ich auch noch nicht über dem dritten Monat hinaus. Jetzt in der 3. SS muss ich es auch nehmen weil ich hier mit 40 fieber und Schüttelfrost gelegen habe es gibt ja extra antibiotikum was vom Arzt verschrieben wird in einer schwangerschaft. Viele nehmen Penicellin aber ich darf das nichtr weil ich eine allergie dagegen habe. Also nehme ich anderes.

LG Veronika:-D

Beitrag von lillibell123 01.02.11 - 18:38 Uhr

Ja, ich! Ich hatte ne BE und hab von meiner Gyn ein Antibiotka bekommen, das extra für Schwangere ist. Das war ein Pulver, welches ich auflösen mußte. Zum Glück brauchte ich davon nur eine Einmaldosis.

Wenn ich kein Antibiotika genommen hätte, hätten die Bakterien in die Gebärmutter hochsteigen können und das wäre definitiv die schlechtere Variante gewesen. Ich habe sehr viel getrunken, damit das Antibiotika gut verdünnt bei meinem Baby ankommt.

LG und GUTE BESSERUNG!!

lillibell.#blume

Beitrag von escada87 01.02.11 - 19:05 Uhr

Hallo ich musste wegen eitriger Angina Penicilin nehmen welches völlig unbedenklich ist in der (Früh)Schwangerschaft

Beitrag von expedition2008 01.02.11 - 19:31 Uhr

Hi,
ich hatte in der 26SSW eine Nierenbeckenentzündung und war im Krankenhaus.
Dort habe ich Antibiotikum sogar intravenös bekommen. Als ich entlassen wurde musste ich das Antibiotikum weiterhin in TBL.-Form nehmen.

Es gibt spezielle Antibiotika welche für Schwangere geeignet sind und dem Baby nicht schaden. Das ist natürlich getesten worden.
Daher gehe ich davon aus, dass dein Doc dir auch so etwas verschrieben hat.

Ich denke, du musst dir wirklich keine Sorgen machen!