ES vom FA nachträglich feststellbar?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sesamweckle 01.02.11 - 18:11 Uhr

Hallo zusammen.
Habe eine Frage. Kann der FA einen Eisprung auch im Nachhinein feststellen?
Bin nach Absetzen der Pille mitlerweile beim 37ZT und frage mich, ob ein ES überhaupt stattgefunden hat.
Da demnächst sowieso ein Termin beim FA ansteht, frage ich mich, ob der den ES bestätigen könnte auch wenn der schon einige Tage zurückliegt?
Bin gespannt auf eure Antworten, Danke!

Beitrag von majleen 01.02.11 - 18:14 Uhr

Kann schon sein. Oft sieht man dann den Gelbkörper. Vielleicht war aber auch der ES noch gar nicht. Das ist nach der Pille gar nicht ungewöhnlich

Beitrag von shiningstar 01.02.11 - 18:33 Uhr

Den kann man nur über einen Bluttest nachweisen im nachhinein.

Beitrag von meli-f.82 01.02.11 - 18:33 Uhr

Hallo,
mir gehts genauso wie dir.
Hab auch erst Ende Nov. abgesetzt.
Mein 1. Zyklus war auch bei 37 Tagen, jetzt bin ich im 2. und auch schon wieder bei ZT 35.
Hab jetzt auch für nächste Woche mal einen Termin beim FA ausgemacht, um nachschauen zu lassen, ob der ES schon war oder nicht.
Hatte Anfang Dez. letztes Jahres einen Termin und da hat sie auch gesehen, dass der ES schon war.
Also, wie gesagt, das geht bestimmt, dass der FA das sieht, wenns nicht zu lange her ist.

Beitrag von schlingelchen 01.02.11 - 18:57 Uhr

Hallo,
ich war ES+10 bei meiner Fä und sie konnte einen Gelbkörper sehen, der aber schon am schrumpfen war,daher konnte sie wohl davon ausgehen, dass ein ES stattgefunden hat,aber leider erfolglos.
Der Rest des Follikels wandelt sich in den Gelbkörper um, der im Falle einer Nichtbefruchtung nach rund neun Tagen schrumpft und weniger Progesteron produziert.Dadurch kommt es dann zur Mens.
LG,Anja