CT Kontrastmittel

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gruene-hexe 01.02.11 - 18:37 Uhr

Schönen guten Abend meine lieben Mitschwangeren :-)

Heute habe ich mal eine Frage, die mir jemand anderes eingeimpft hat #augen

Folgendes:
Mein Arbeitskollege hat am Donnerstag einen Termin zum CT wo er Kontrastmittel zu sich nimmt. Danach kommt er ganz normal zur Arbeit. Nun wurde ich heute von meiner Arbeitskollegin gefragt, wo ich denn an dem Tag sitzen würde, da er ja an diesem Tag leicht "Strahlen" würde und dies ja gefährlich für mein Baby wäre!? #schock

Ich bin total überfordert mit dieser Thematik und nun auch total verunsichert. Über so etwas habe ich mir überhaupt keine Gedanken gemacht und so wirklich Infos dazu finde ich nicht im www.

Könnt ihr mir helfen? Kennt sich eine von euch damit aus und kann mir dazu was sagen?
Wir sitzen direkt neben einander, sein Platz ist ein Meter von mir weg.

Stimmt das denn mit dem Strahlen?

Ich hoffe, ich bekomme dazu eine Antwort, denn jetzt gerade mache ich mir ernsthaft sorgen :-(

Vielen Dank fürs lesen

Lieben Gruß
Michaela

Beitrag von flecki11 01.02.11 - 18:59 Uhr

Hallo,

das man nach einer CT "strahlt" ist quatsch. Ob mit Kontrastmittel oder ohne.
Dieses "Strahlen" wäre nur bei einer nuklearmedizinischen Untersuchung mit Nukliden (radioaktiven Substanzen)

Aber eine CT ist für dritte Personen nicht schädlich.
Also: Entwarnung ;-)

Beitrag von gruene-hexe 01.02.11 - 19:07 Uhr

Na da bin ich ja mal erleichtert!

Hab mir darüber vorher keine Gedanken gemacht, und fühlte mich dann natürlich wie vom Bus überfahren, als sie mir diese Frage gestellt hat.

Dann müssen wir doch keine große Umzugsaktion starten *lach* Danke dir für deine Antwort. Mein Kollege fühlte sich schon ganz schlecht deswegen...

Wünsche dir einen schönen Abend :-)

Lieben Gruß

Beitrag von flecki11 01.02.11 - 19:12 Uhr

Nee, braucht keinen Umzug zu starten :-)

Dir auch einen schönen Abend und alles Gute

LG

Beitrag von gruene-hexe 01.02.11 - 19:16 Uhr

Danke, dir auch!

#freu

Beitrag von esha 01.02.11 - 19:11 Uhr

Hihi,
das find ich ja richtig süß...CT mit Kontrastmittel ist keine Strahlenuntersuchung...und auch nach einer Solchen...strahlt man nicht...außer man hat ein tolles Ergebnis bekommen...keine Sorge ;-)
LG esha

Beitrag von gruene-hexe 01.02.11 - 19:21 Uhr

Na dann hoffe ich, er kommt mit einem strahlenden Lächeln rein #freu

Jetzt im nach hinein klingt das alles auch logisch, aber eben war alles so diffus.... Da frage ich dann doch lieber nach, als nachher mit Folgen leben zu müssen, die man hätte vermeiden können.

Jetzt hoffe ich auf einen strahlenden Kollegen ;-)

Alles gute und einen schönen Abend noch :-D

Lieben Gruß
Michaela

Beitrag von jurbs 01.02.11 - 19:21 Uhr

ich bin Radiologin - darfst also glauben, dass ich weiß von was ich rede ;-)

in CT Kontrastmittel ist Jod und ein bißchen Chemie - da strahlt GAR NICHTS







was die Dame meint wäre eine nuklearmedizinsiche Untersuchung, da wird (meist) strahlendes Material verabreicht ... aber die Patienten dürfen den Strahlenschutzbereich nur verlassen, wenn sie nicht bedenklich stahlen, ergo, da dürfte keiner einfach so arbeiten gehen! bei reinen alphastrahlener dürften sie - aber da strahlt nichts weiter als ca 10cm ;-)