Schwanger, Baby...ohne Job. Wie läufts?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von trudifer 01.02.11 - 18:38 Uhr

Hallo zusammen,
ich würde mich freuen, wenn ihr ein paar Erfahrungen mit mir teilt :)
Ich bin schwanger, allerdings habe ich nur einen befristeten Vertrag, der im Sommer ausläuft. Mit Baby-Bauch werde ich wohl kaum einen unbefristeten Vertrag unterschreiben dürfen, d.h. erstmal arbeitslos!
Kennt jemand diese Situation?
Was habt ihr gemacht und wie habt ihr die Aufgabe Schwangerschaft und Baby ohne Job geschafft?
Ich bedanke mich im voraus.
Liebste Grüße.

Beitrag von sandra7.12.75 01.02.11 - 20:06 Uhr

Hallo

Mein Mann finanziert mich.

Wann läuft der Vertrag denn aus??Genau meine ich.Du hast ja auch Mutterschutz die 6 Wochen vor Geburt .

S.

Beitrag von trudifer 01.02.11 - 20:11 Uhr

Naja mein freund geht auch arbeiten, aber ich zweifel ob das geld ausreicht...für drei ;)
bis ende juni läuft er noch.
Lg.

Beitrag von curlysue1 01.02.11 - 20:17 Uhr

Warum hast Du Dich dann für ein Kind entschieden?

Beitrag von sandra7.12.75 01.02.11 - 20:51 Uhr

Psssssssss,das fragt man doch nicht#schein.

Beitrag von curlysue1 01.02.11 - 21:06 Uhr

Doch wenn wir dafür zahlen sollen #nanana

Beitrag von curlysue1 01.02.11 - 20:10 Uhr

Wir haben es uns gut überlegt, bevor ich schwanger wurde und dann ausgerechnet ob ein GEhalt reicht.

Arbeitslos melden, warum Du kannst doch dann eh erstmal nicht mehr arbeiten.

Beitrag von trudifer 01.02.11 - 20:12 Uhr

Ich mach mir auch eher sorgen um das finazielle... ich weiß nicht, wie viel ich dann als arbeitslose schwangere bekomme.
lg.

Beitrag von curlysue1 01.02.11 - 20:15 Uhr

Aber das klärt man doch vorher, Du weißt doch was Dein Mann/Freund verdient, dazu kommt dann noch Elterngeld und Kindergeld

Beitrag von trudifer 01.02.11 - 20:23 Uhr

nunja... ein baby war eigentlich noch nicht eingeplant... aber jetzt ist es so :-D und ich freu mich. nur jetzt kommen langsam kleine sorgen!

Beitrag von shampoo 01.02.11 - 20:48 Uhr

ich werde es nie begreifen...

Beitrag von powerschnecke 01.02.11 - 20:49 Uhr

Tschuldigung,
aber jetzt bist du 4. Woche...


Das Baby war nicht geplant?
Das glaube ich dir nicht...

Beitrag von curlysue1 01.02.11 - 21:06 Uhr

In der 4. Woche zu wissen dass man schwanger ist, da muß man schon drauf hinfiebern.

Beitrag von sternchen1208 03.02.11 - 22:27 Uhr

Habe nur mal gerade das Posting hier gelesen, da ist übrigens Quatsch, nur weil man in der vierten Woche vielleicht gemerkt hat das man schwanger ist, hat man bestimmt nicht darauf hingearbeitet. Ich habe auch in der 3. Woche es schon bemerkt durch körperliche Anzeichen und unser Sohn war auch nicht geplant.

Beitrag von viva-la-florida 01.02.11 - 21:16 Uhr

Hallo,

wenn Du einen befristeten Arbeitsvertrag hattest, bekommst Du erstmal ganz normal das Elterngeld.

Danach musst Du einen Kita Platz finden und einen Job, um wieder Geld verdienen zu können.

Kannst Du eine Kinderbetreuung nachweisen (kann auch Tagesmutter oder Betreuung durch die Großeltern sein) und stehts dem Arbeitsmarkt mindestens 15 Stunden (glaube ich) in der Woche zur Verfügung, kannst Du Dich auch arbeitslos melden. In dem Fall wird das Arbeitslosengeld I von einem Durchschnittsgehalt berechnet. Die Höhe richtet sich dann nach den Stunden, die Du arbeiten willst/kannst.

Hast Du einen Kita Platz und einen Job, bei dem das Geld zum Leben nicht ausreicht, kannst Du evt. ergänzendes ALG II beantragen.

Hast Du einen Mann/Lebensgefährten? Und wenn ja, verdient der genug? Dann ist zumindest die Sache mit dem ergänzenden ALGII hinfällig.

LG
Katie