Unterschied McLaren xt und xlr

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von susasummer 01.02.11 - 18:47 Uhr

Bisher hab ich nicht raus gefunden,ob die beiden Wagen unterschiedlich sind oder ob es nur an der Farbe liegt.
Kann mir jemand weiterhelfen?
lg Julia

Beitrag von flammerie07 01.02.11 - 19:49 Uhr

guck mal hier:

http://2010.maclarenbaby.com/swfs/comparison_chart/buggy_comparison_chart_de.pdf

da kannst du vergleichen.
hab ich auf der maclaren homepage gefunden.;-)

wir fahren übrigens den techno xt

Beitrag von susasummer 01.02.11 - 20:25 Uhr

Bist du zufrieden?
Ich bin mir noch nicht so sicher,ob mir das nichts aus macht,das er so leicht ist.
Also wenn man was dran hängt,kippt er ja dann schneller.
Klappert der eigentlich auf Kopfsteinpflaster?
Sonst überlege ich ja noch zwischen dem pliko,dem ix1 und dem gesslein buggy f4.Also ist schon ein Unterschied :-)
lg Julia

Beitrag von flammerie07 01.02.11 - 22:13 Uhr

ich bin sehr zufrieden - würde ihn immer wieder kaufen, hat ein sehr gutes klappmaß - im übrigen finde ich den pliko sehr klobig im klappmaß, eine top ausstattung, also UV schutz, regenverdeck usw.klappert nicht auf kopfsteinpflaster. man muss das halt im verhältnis sehen, man fährt eben nicht mehr kombikiwa, sondern buggy. aber bin sehr zufrieden. die räder laufen einwandfrei und mein sohn liebt seinen maclaren. geschlafen hat er auch immer toll darin. man kann übrigens das verdeck richtig super tief nach vorne/unten ziehen, so dass die sonne auch wenn sie mal tief steht nicht das kind blendet.

mich hat am pliko am meisten das viele plastik gestört und das große klappmaß, überhaupt nicht mein fall. habe auch schon etliche negative kommentare zum pliko gehört.

mit dem umkippen hatte ich bisher keine probleme, der einkaufkorb fasst schon ne ganze menge - keine unmengen, aber wenn du keinen großeinkauf machen willst und die schwereren sachen in den korb tust, geht das. und wenn dein kind drin sitzt passiert auf keinen fall was...(hab jetzt nicht gesehen wie alt/schwer dein kind ist)

wenn du noch fragen hast, immer raus damit!!!! ;-)

Beitrag von susasummer 02.02.11 - 07:45 Uhr

Mein sohn wird jetzt 15 monate und wiegt noch keine 10kg.Also eher ein Fliegengewicht.Also richtig schwere Einkäufe werden eher nicht nötig sein.Nur mal Dinge,die ich nebenbei einkaufe oder halt die sachen,die man später für den Spielplatz usw. benötigt.Aber die Tüte könnte man ja dran hängen.
Benutzt du dazu einen Fußsack? Geht das auch gut mit einem von einer anderen Firma? Meine großen Kinder saßen im zweiten Winter alle noch darin,alles Winterkinder.
Den Pliko hatte ich für 3 Monate.Hab ihn dann verkauft,weil er nicht für den Urlaub ins Auto passte,da musste was kleineres her.Aber so war ich zufrieden.
Fürs Auto haben wir noch den callisto,also wäre das jetzt nicht mehr so schlimm,wenn der Buggy zusammen geklappt klobiger wäre.
Ich bin da echt überfragt ;-) Zumal der xt ja auch teuer ist.Als Unterschied hab ich übrigens nur herausgefunden,das der xlr schwerer ist und für mehr Gewicht zugelassen ist.
Gebraucht finden man den Buggy irgendwie gar nicht,danach hatte ich auch mal geschaut.
lg Julia

Beitrag von flammerie07 02.02.11 - 09:14 Uhr

der xlr hat noch bisschen mehr uv schutz wenn ich das gestern richtig gesehen habe.

einen fußsack hatte ich nicht in benutzung, ich habe meinen buggy aber erst gekauft als mein sohn begann zu laufen (letzten winter). als letztes jahr so viel schnee lag, hatte er natürlich viel mehr spaß am schlitten fahren und laufen als am buggy fahren ;-)

nehme den buggy aber auch gerne für den zoo und solche dinge und ich find ihn einfach top. bei uns war das nr. 1 auswahlkriterium allerdings, dass er ausziehbare griffe hat und damit die schiebehöhe ne ecke höher liegt als bei den gängigen buggys. muss dazu sagen, dass mein mann 1,97 m groß ist und z.b. moon usw. damit gleich rausfielen bei der wahl.

das einkaufsnetz reicht locker für ein paar kleine besorgungen, ne tüte mit spielzeug/wechselsachen etc. und wenn man nicht gerade 5 kg an die griffe des buggy hängt, kippt er auch nicht. ich hab öfter mal shoppingtüten dran hängen ;-)

Beitrag von susasummer 02.02.11 - 09:51 Uhr

Aber man kann die Gurte dort so aushängen,das man einen Fußsack nutzen könnte,oder? Darauf hab ich im Laden letztens nicht geachtet.Hatte den ja schon mal Probe geschoben,allerdings ohne Kind.
Ich schaue ihn mir einfach nochmal an,neben den anderen Buggys.Ich hab schon so nen Kiwatick ;-) Nur diesmal soll er bis ende reichen.
Noch kann ich mich aber nicht von meinem Kombiwagen trennen,der soll dann weg,wenn es wieder wärmer wird.
Klar,wenn man so groß ist,muss man einen hohen schieber haben.Das haben ja nur wenige.
lg Julia

Beitrag von flammerie07 02.02.11 - 10:37 Uhr

das mit dem aushängen kann ich dir leider nicht beantworten. tut mir leid #hicks

wenn du nicht schon einen fußsack hast, dann würd ich mir einen maclaren fußsack holen, oder frag doch nochmal im großen forum nach, ich weiß, dass es einige mit maclaren xt gibt, die können das evtl. besser beantworten

Beitrag von susasummer 02.02.11 - 10:54 Uhr

Ich kann ja einfach den Verkäufer löchern :-) Dann würde ich den ja auch da kaufen.Wobei ein bisschen mehr Farbauswahl schön wäre :-)
Ich frage deshalb,weil man das beim callisto nicht so ohne Probleme kann und das nervt.
lg Julia