Hab mal eine dringende Frage zum Inhaliergerät...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von prinzessin990 01.02.11 - 19:18 Uhr

Hallo,

ich muss mit meiner kleinen Maus täglich 3 mal inhalieren mit dem Pari TurboBoy. Die Lösung besteht aus 2 ml Kochsalzlösung, 5 Tropfen Salbutamul und 10 Tropfen Adrovent. Wir schaffen immer so 12-15 Minuten. Länger hält Sie es nicht durch.

Aber mir ist aufgefallen, dass immer noch Wasser im Gerät zurückbleibt. Müssen wir solange inhalieren, bis alles weg ist?

Bitte um Eure Antworten.

Ach ja, es kommt ordentlich Nebel aus dem Gerät.

Gruss Peggy mit Mel (fast 5 Monate)

Beitrag von magnoona 01.02.11 - 19:20 Uhr

besser ist das, denn nur so kommen die gesamten Medikamente zu deinem Kind. Zur Not kannst du ja auch mal nur 1,7ml NaCl dazu geben, dann seid ihr schneller fertig, und alle Medis kommen an...

Beitrag von unikat2208 01.02.11 - 19:43 Uhr

ja man sollte schon solange inhalieren bis der dampf weg ist,sonst kommt nicht alles an..
ich hab bei meiner als sie so klein war weniger kochsalzlösung reingemacht,weil sie es echt gehasst hat

Beitrag von libella030 01.02.11 - 19:49 Uhr

10-15min ist völlig ausreichend
eigentlich sollen die kinder nur 5min inhalieren
in der zeit bekommen sie genug von dem medikament

ach ja und wenn dein Kind sehr aktiv und hibbelig wird kommt das vom Salbutamol

spüle nach jedem inhalieren den rest aus und gut ist

musste das auch mit meiner großen viele Jahre machen daher kenn ich das genau

Beitrag von wunschkind16082010 01.02.11 - 19:55 Uhr

Hallo ich muß mit meinem kleinen imomment auch Inalieren da er sehr stark erkältet ist.
Er hatte vor her bei seiner Erkältung das gleiche Gerät und Medikament!
Jetz war ich wieder bei meiner Kinderärztin und sie hat mir eine anders auf geschrieben weill er eben schon 5 1/2 Monate ist und natürlich nciht mehr so still hällt.
Das Gerät heist Aero Camber, das ist aus Plstik und sieht ein bischen aus wie eine Milchflasche unten ist sie offen da wird ein Spray réin geschoben und am anderen ende ist eine Maske.
Da drückst du einmal auf das Spray und er atmet das ca 10 sek ein und alles ist erledigt.
Also es klappt super kannst ja mal dein Kinderarzt fragen

Beitrag von libella030 01.02.11 - 19:59 Uhr

das bekommen aber nur kinder wo der verdacht auf astha besteht
weil man dementsprechende sprays verwendet

klar geht es damit schneller und ist praktischer

Beitrag von kati543 01.02.11 - 20:46 Uhr

"das bekommen aber nur kinder wo der verdacht auf astha besteht "
Nein, das stimmt überhaupt nicht. Der Unterschied zwischen Pari-Boy und Chamber ist einfach, dass der Pariboy das Kind praktisch berieselt mit der Medi und beim Chamber muß das Kind AKTIV tief ein und aus atmen. Das können ganz kleine Kinder einfach noch nicht. Daher ist der Pari Boy praktischer für die Kleinen. Effektiver ist der Chamber.

Beitrag von kati543 01.02.11 - 20:49 Uhr

Das ist kein Wasser in dem Gerät, sondern die Medizin, die du vorher reingemacht hast. Und wenn du willst, dass die bei deinem Kind ankommt, dann mußt du auch solange machen, bis es alle ist. Ihr habt doch sicherlich noch den Neugeborenenwinkel beim Pariboy, oder? Dann inhaliere doch mit ihr, wenn sie schläft. Oder eben zu zweit und eine Person lenkt sie ab und spielt den Clown.