Erfahrungen ambulante Geburt und Neugeborenenscreening

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von murmel79 01.02.11 - 19:44 Uhr

Hallo Mädels,

da sich unsere Maus (40+3) sehr viel Zeit lässt und es sein kann, dass die 36 Stunden nach meiner geplanten ambulanten Entbindung wieder aufs Wochenende fallen, frag ich mich wie man das mit dem Neugeborenenscreening machen soll. Sehe mich ja schon im KH sitzen #klatsch
Die Hebamme darf es nicht mehr abnehmen. Kh macht es nach Entlassung nicht und der KA nur unter der Woche. Scheinbar bleibt einem ja gar nichts anderes übrig als im KH zu bleiben.
Oder habt ihr andere Erfahrungen?

Boah nicht das die Warterei schon schlimm genug wäre....

LG Murmel

Beitrag von lemue 01.02.11 - 19:48 Uhr

Hallo Murmel,

habe zwar erst im april termin plane aber auch ne ambulante geburt...meine hebamme meinte sie kann das screening machen, sie braucht nur aus dem kh nen schrieb den die aber wohl immer ohne probleme aushändigen der sie dazu ermächtigt...bei uns im kh ist das wohl so das man den bei ambulanter geburt wohl automatisch mitbekommt...

frag doch mal deine hebi oder in dem kh ob das nicht bei dir auch geht, denn die hebi kommt ja ah wegen wochenbettbetreuung

liebe grüße

Beitrag von murmel79 01.02.11 - 19:52 Uhr

Oh das wäre ja super.
Als meine Tochter kam durfte de hebi das noch. Hab da somit gar nicht drüber nachgedacht. Ruf da morgen gleich an..... Ach jetzt muss ich wenigens nicht mehr darüber nachdenken..... DANKE#danke

Beitrag von kaka86 01.02.11 - 19:50 Uhr

Die U2 kann FRÜHESTENS NACH 48 h gemacht werden....
...das heißt, wenn du Freitags entbindest, kannst du entspannt am Monatg zum Doc!

War bei meiner Tochter (zwar nich ambulant) auch so!!!

LG
Carina

Beitrag von boujis 01.02.11 - 19:50 Uhr

Hallo,

da die Hebammen das Screening nicht mehr machen dürfen und meine Kinderärztin keine Hausbesuche macht, werde ich auch auf eine ambulante Entbindung verzichten. Das ist für Mütter mit kleinen Kindern zu Hause wirklich Sch..se und im Krankenhaus machen das Screening auch die Schwestern, nicht die Ärzte.

lg

Beitrag von murmel79 01.02.11 - 19:55 Uhr

Genau das ist auch mein Problem. Meine Tochter (3) ist ja auch noch da und ich will sie nicht so lange allein lassen. Klarmanns Papa und Oma da aber im Moment hängt sie sehr an mir. Mich nervt das wirklich.

Beitrag von runa1978 01.02.11 - 19:58 Uhr

Die Hebammen dürfen das Screening nicht mehr machen? #schock

Meine letzte Geburt scheint doch schon arg lange zurück zu liegen.. :-)

Beitrag von murmel79 01.02.11 - 20:22 Uhr

Ja seit letztem Jahr wohl :-(

Beitrag von 440hz 01.02.11 - 21:07 Uhr

seit anfang 2010 ist das glaube ich so. im april 2008 war es noch kein problem.
wir brauchen jetzt einen schrieb von der kinderärztin, mit dem sie die hebamme beauftragt die untersuchung zu machen.
meine hebammen haben einen vordruck dafür...
lg 440hz 39.ssw

Beitrag von co.co21 01.02.11 - 20:36 Uhr

Hallo,

hatte mich grad erst erkundigt, da ich auch ambulant entbinden will.

Die U2 muss ja zwischen dem 3. und 10. Lebenstag erfolgen, das Screening des Blutes am 3.-5. Lebenstag. U2 kann man also problemlos beim KiA machen lassen (meiner kommt sogar abends zu einem nach Hause, wenns nicht so gut geht) und das blut darf im Notfall auch die Hebi abnehmen und ans Labor schicken...sie braucht dafür nur vorher so ne Art Bescheinigung/Überweisung vom KiA, dass sie das machen darf. Ist also problemlos, wenn alle mitspielen.

LG Simone