seid ihr abends auch so ko?baby und kleinkind mamas

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von agra 01.02.11 - 19:49 Uhr

huhu

meine frage steht ja oben.

meine mäuse sind 2 und 11 wochen.

am abend bin ich echt so ko, ihr auch?

erzählt mal wie sehen denn so eure tage aus?
und wie läuft euer abend ab?abendessen,rituale,wie bringt ihr die mäuse ins bett und wann?

das interessiert mich mal :-)

agra, die nun ihren feierabend genießt

Beitrag von unikat2208 01.02.11 - 19:57 Uhr

also meine große ist 5 und der kleine ist 6 monate..
und ja ich bin abends teilweise zu nichts mehr zu gebrauchen,da der kleine verdammt viel aufmerksamkeit braucht und die große nachmittags auch ihre termine hat..also ist man gut auf den beinen..
naja abends haben mein mann und ich das so geregelt das wir uns abwechseln mit den kids..
alle 3 tage gehen sie gemeinsam baden und dann abendbrot...danach bekommt jeder sozusagen das jeweilige ritual und gut ist..;)

Beitrag von agra 01.02.11 - 20:00 Uhr

danke...

was heißrt abwechseln, macht ihr dann jeder ein kind fertig, zur selben zeit.

oder bist du einen tag dran beide ins bett zu bringen und umgekehrt?

bin neugierig.

schönen feierabend

Beitrag von unikat2208 01.02.11 - 20:12 Uhr

ne wir machen das ich z.b. den kleinen ins bett bringe und mein mann die große..
so klappt es auch wunderbar und jeder kann sich abends nochmal genau auf ein kind konzentrieren.

Beitrag von mutschki 01.02.11 - 20:12 Uhr

huhu

hmmm,JA,meistens schon,lach.aber ich muss sagen,ich hab es mir mit 3 kids schwieriger,stressiger vorgestellt.leon ist 7,romeo wurde anfang januar 3 und nick ist 9 monate.
in der regel stehen wir um 7.15 uhr auf,entweder schläft einer oder beide der kleinen noch,dann mach ich erst den grossen wach,er zieht sich an,wäscht sich etc.. und in der zeit stehen entweder die kleinen auf oder ich mache sie wach.danach mache ich die schul und kigabrote,mache den mittleren kigafertig und ziehe den kleinen auch an.manchmal essen sie schon morgens daheim was,aber meistens wollen sie nichts sondern erst in der schule-kiga frühstücken.
um 8 gehen wir aus dem haus,fahre den grossen zum bus und den mittleren in den kiga,danach gehts wieder heim.dann wird mit dem kleinen gefrühstückt ;-)
jo danach was grade ansteht,haushalt eben ;-) da gibts ja (leider ;-)) immer genug zu tun.manchmal lass ich aber auch mal was liegen und fahre mit dem kleinen hoch zu meiner mama,bisschen quatschen oder zusammen frühstücken etc.
um 12.20 kommt der bus,dann hole ich leon an der bushaltestelle ab und danach romeo vom kiga.entweder hab ich dann vorher daheim schon gekocht aber meistens fange ich dann erst an (nick bekommt meist bevor ich die grossen abhole sein mittagessen)
naja und der rest vom tag ist ja immer unterschiedlich.mein mann kommt immer unterschiedlich heim,mal um 14 uhr,mal um 16 uhr...wieviel grade eben zu tun ist auf der arbeit.
gestern zb bin ich mit den grossen zum friseur,der kleine war auch dabei aber bei ihm hab ich noch zeit damit #rofl heute morgen war ich mit dem kleinen einkaufen nach dem frühstück und danch noch bei meiner mama....
abends geh ich aber selten vor 23 uhr ins bett...

lg carolin

Beitrag von mutschki 01.02.11 - 20:17 Uhr

achso,abends gehen die beiden grossen um 19.15 uhr ins bett,davor gibts noch abendessen und bettfertig machen eben.
der kleine geht unterschiedlich ins bett,kommt drauf an wann er mittagsschlaf gemacht hat und wie lange...
meist wird es in letzter zeit 20.30 oder auch 21.
als er noch kleiner war,schlief er meistens schon um 19.30.
der mittlere hat noch nie wirklich durchgeschlafen und wird auch heute noch öfters wach,schläft nicht regelmäßug durch,meistens kommt er nachts irgendwann zu uns ;-)
der kleine hat mal ne zeit lang super durchgeschlafen. er schläft ansich immer noch gut,aber seit die zähne kommen (hat mit 6,5 mon angefangen) ist es unterschiedlich,mal wird er 1 mal wach und brauch nur nochmal den schnuller,mal wird er 1-3 mal wach und will ,ca 1 mal die woche oder alle 2 wochen noch mal ne flasche nachts)

Beitrag von schokomuffin88 01.02.11 - 20:12 Uhr

Huhu...

Mein Großer wird jetzt 7 diesen Monat, der Kleine wird jetzt am Samstag 4 Wochen alt...

Momentan hat der Kleine Koliken :-( :-[ was gaaaaaaaanz schön anstrengend sein kann, je nach dem wie schlimm es ist...

Je nachdem wie mein Mann Schicht hat, bin ich Abends k.o. ...

Wenn mein Mann Spätschicht hat, bringt er den Großen zur Schule, heißt, ich darf ausschlafen und stehe erst zwischen 8:00 Uhr/ 9:00 Uhr... Dann bin ich bis zum Abend fit, auch ohne Mittagsschlaf... ;-)

Hat mein Mann aber Frühschicht, stehe ich um 5:30 Uhr auf, dann geht Abends gar nicht mehr... #gaehn

Der Große ist eine große Hilfe, er ist mit einem Schlag so selbstständig geworden, das ich mit ihm kaum noch "arbeit" habe...

LG Schokomuffin88 die darauf wartet das der Kleine Hunger bekommt.. #mampf

Beitrag von leahmaus 01.02.11 - 20:14 Uhr

Hallo Du,

Als Hanna noch so klein war,war ich Abends auch immer total K.o und für nichts mehr zu gebrauchen!
Mittlerweile gehts wieder;-)Habe mich nunmal damit abgefunden.

Also,bei uns sieht es so aus.

Die Kleine ist 13Mon und die Grosse 4J.

Die Kleine mach ich gegen 18.30 ins Bett.
In der Zeit darf die Grosse im Wohnzimmer ihre Sendungen auf Kika sich anschauen:-p
Dann nach dem Sandmann geht die Grosse dann ins Bett.
Da habe ich dann Zeit für sie,dann wird noch was gelesen.
Spätestens um 19.30h habe ich Ruhe hier und habe dann etwas Zeit für mich.
Ach so,mein Manna kommt auch fast nie vor 20h nach Hause!
Mache also komplett alles alleine,die Kinder im Bett.

Lg Stephie mit Lea(*21.09.06)und Hanna(*30.12.09)

Beitrag von golden_earring 01.02.11 - 20:16 Uhr

Mmh #kratz
nee eigentlich nicht.. heute ja, liegt aber eher am Training beider Pferde, das ziemlich heavy war, aber die Maus ist eigentlich so pflegeleicht..

Lg
Nina mit Feli (14 Wochen)

Beitrag von coconut05 01.02.11 - 21:03 Uhr

Witzig, bei uns läuft es Abends fast genauso ab. Mein Mann kommt auch meist viel später und ich mache abends die Kinder alleine fertig.
Aber wenn man dann einmal den Rhythmus drin hat, klappt es recht gut.

LG Sandra

Beitrag von nine-09 01.02.11 - 20:16 Uhr

Hallo,

ich habe drei Kinder und ja abends ist dann schonmal die Luft raus.
Meine Große ist 13 Jahre,die Mittlere 5 Jahre und der Kleine ist morgen 5 Monate.
Er bekommt noch die Flasche somit mach ich abends zwischen 18 und 19 Uhr mit den Kindern abendbrot.
Wenn die mittlere baden geht steck ich den Kleinen mit in die Wanne,wie oft kann ich nicht so genau sagen da meine Tochter gern jeden abend in die Wanne gehen würde,habs schon runter geschraubt.

Dann geht die mittlere zu erst ins Bett,das teilen wir mal der Papa mal ich. Ich sing ihr ein Gute Nacht Lied,das hat sich so eingebrannt bei ihr.
Bei dem Kleinen ist es unterschiedlich wann er ins Bett geht,ne Zeitlang wars 23 Uhr,das hat schon sehr an mir gezerrt.
Heute geht er zwischen 20 und 21 Uhr ins Bett,bei ihm ist mir aufgefallen das ich auch schon mit dem selben Lied anfange,naja die Kinder mögen es.

Tja so ist das abends,der Großen sag ich gegen 21 Uhr auch gute Nacht,nur ohne Lied...;-).

LG Janine

Beitrag von littleblackangel 01.02.11 - 20:18 Uhr

Hallo!

Mittlerweile bin ich nicht mehr so ko, ich war das aber auch, als die Maus noch kleiner war!

Als meine Maus noch so klein war, wie deine, habe ich immer erst den Großen schlafen gelegt. Meist war die Kleine die ganze Zeit dabei, aber es war auch immermal schön, wenn der Große mich allein für sich hatte und Papa auf die Kleine aufgepasst hat. Das war meist gegen 9-10Uhr abends, jenachdem, wann er müde wurde. Die Kleine ist meist einige Zeit später erst im Bett gewesen, oft erst mit uns, weil sie einfach noch nicht müde war, bzw. nicht einschlafen konnte.

Das Abendritual bestand aus Abendessen, umziehen und Zähne putzen. Danach ging es ins Schlafzimmer und wir haben uns ein Buch angesehen oder gesungen. Danach lege ich mich kurz mit hin, bis er schläft...wenn die Maus dabei war, dann habe ich währenddessen gestillt.

Mittlerweile kann die Maus alles mitmachen. Beim Bücher anschauen bleibt sie zwar nicht sitzen, aber trotzdem ist sie dabei. Danach lege ich mich mit beiden hin und wenn die Zwei am schlafen sind, dann stehe ich wieder auf! Die Zeit hat sich bei beiden mittlerweile auf 8-9Uhr eingependelt.

LG Angel mit Lukas 2,5J. und Anna 1,5J.

Beitrag von sunshinebirgit 01.02.11 - 20:28 Uhr

hallo
ohhh ja bei mir ist es zu zeit auch so.. hab zwei jung der eine 2,5 jahr und der mini ist 18 wochen... der "große" testet mich den ganzen tag und der kleine ist noch so klein dass ich ihn auch die ganze zeit bei mir hab.. würd gern mehr zeit mit dem großen alleine verbringen aber bei 1/2 stunden schläfchen des kleinen is das gar nicht so einfach, mal was richtiges mit ihm zu spielen.. bin gott froh wenn mein mann abends heim kommt und mir den großen abnimmt. oft koch ich schon mittag oder bevor mein mann heim kommt. mein mann bringt meist den großen ins bett und ich kümmer mich um den mini mann. aber meist ist wenn alles glatt läuft zwischen 19 bis 19.30 Uhr Ruhe eingekehrt.. was seeeehr schön ist... lang machs ich dann meist nicht mehr geh zur zeit recht zeitig ins bett,weil mein tag auch schon wieder zwischen 5-6 uhr von vorne beginnt.. :-))) phuuuu das ist momentan echt sehr anstrengend...... na ja die zeiten ändern sich auch wieder....
lg

Beitrag von pu-tschi 01.02.11 - 20:21 Uhr

Ja, ich bin abends auch fix und alle und brech ab acht nur noch vorm Rechner zusammen. Spätestens um zehn schlepp ich mich dann ins Bett.
Mein Großer ist 2 und die Kleine 6 Monate.

zum Ablauf:
So gegen 18:30 gibts Abendessen, dann noch bis ca. 19.15 ruhiges Spielen mit Mama und Papa.
Dann baden, Zähneputzen, wickeln, bettgehfertigmachen.
19:30 Papa verschwindet mit dem Großen in dessen Zimmer, Flasche trinken und Buch lesen, ich verschwinde mit der Kleinen, Einschlafflasche trinken
20:00 Mein Mann und ich treffen uns (WENN denn beide erfolgreich schlafen) mit beiden Babyphonen im Wohnzimmer und rennen dann bis ca. 22:00 abwechselnd zu den Kindern, je nach dem, wer brüllt.
22:00 Wir fallen tot ins Bett, allerdings getrennt: Mein Mann ins Arbeitszimmer und ich neben die Kleine ins Ehebett.

Und, ja, ich finds zeitweise MEGAanstrengend, aber ich find auch, die schlimmste Zeit ist schon rum und sobald die Kleine laufen kann, wirds nochmal besser.
Richtig heftig fand ich, wie die Kleine fiese 3-Monats-Koliken hatte und ich von 20 bis 24 Uhr ein brüllendes, pinkfarbenes Baby durchs Schlafzimmer geschleppt hab.

Und: Es ist wunderschön zu beobachten, wie die beiden jetzt anfangen, eine Beziehung aufzubauen- z.B. er schneidet für sie Grimassen und sie lacht dann ganz laut...

Lg, Putschi mit zwei Mini- Mäusen

Beitrag von woelkchen1 01.02.11 - 20:47 Uhr

Hallöchen! Meine Zwerge sind 2 und 7 Wochen! Ich habe das Glück, dass mein Mann jetzt mit mir in Elternzeit war/ist, übernächste Woche muß er wieder arbeiten.
Er hat mir das Leben natürlich erheblich erleichtert.

Meistens ist es ganz entspannt bei uns, die Kleine ist sehr lieb und zufrieden, und wenn sie es mal nicht ist, wird sie es, wenn ich sie in den Kinderwagen oder Tragetuch packe!
Dummerweise sind im Moment beide Kinder gleichzeitig müde abends, bisher klappt es nicht, sie nacheinander hinzulegen. So macht jeder bei uns ein Kind bettfertig. Da ich als Mama aber überall mitmischen muß, wird es am Abend gerne hektisch bei uns, aber auch das spielt sich noch ein.
Also nach dem Abendbrot wasche ich die Große, Zähneputzen ect..., in der Zeit hat mein Mann die Kleine, die dann aber so langsam quengelt, weil sie müde wird....
Hab ich die Große im Bett, geht mein Mann zu ihr und singt ihr ihr Lied vor und kuschelt mit ihr, in der zeit wird die Kleine von mir fertig gemacht und ins Bett gebracht und in den Schlaf begleitet.

Danach freu ich mich auch auf die Couch!;-)