Lungenentzündung,Bronchitis,MOE,Schweinegrippe,Magen Darm...Alles in..

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von luca2006 01.02.11 - 20:18 Uhr

....4 Wochen#schock
Hallo ihr Lieben
Werde bald noch wahnsinnig,die Kinder sind ständig krank.
Anfang Januar fing der kleine mit einer schweren Lungenentzündung an,da lagen wir auch 5Tage im Kh,als es ihm besser ging kam bei beiden wieder eine Bronchitis dazu,dann Mandelentzündung.
Letzten Donnerstag fing beim großen die Schweinegrippe an,übers WE war es dann schnell besser geworden,heute sollte er wieder in den Kiga...Und was war?Heute früh 39fieber und extreme Ohrenschmerzen,wieder eine MOE:-(
Dem kleinen ging es aber gut,mit H1N1 hat er sich auch zum Glück nicht angesteckt,da er geimpft war,aber heute früh rief der KIGA an,er hat Durchfall wie Wasser :-(
Man,hört es denn gar nicht mehr auf????
Werde noch bekloppt hier :-(
Vorallem jede Woche bekommt der kleine ein neues AB,die meisten schlagen ja nicht mal mehr an,das geht jetzt schon seit 2Jahren so und wird irgendwie immer schlimmer :-(
Musste mich mal ausheulen.
Lg
Sarah mit Luca (01.03.06) und Cihan (13.08.08)

Beitrag von cedriana 01.02.11 - 20:53 Uhr

Hallo!

Ich fühle mit dir! Mein Großer hatte letzte Woche ne MOE. Nach drei Tagen wurds nicht besser. Dann hat er AB bekommen. Am WE fing es dann bei mir und meiner Kleinen an mit starker Erkältung. Seit gestern auch noch hohes Fieber dazu. Und der Große hat auch gleich wieder mitgemacht. Hatte vorhin 40,3°C. Eine Bekannte sagt zu uns, wir hätte im Kiga nichts verpasst. Dort steht alle Krankheiten derzeit an, die du eben hier aufgezählt hast. Ich fühl mich nur jetzt so hilflos, da ich den Kids nicht viel helfen kann, da es mir selbst super schlecht geht. Ich fühl mich wie durch den Fleischwolf gedreht. Morgen muß ich nun mit dem Großen wieder zum KiA. Jetzt bekommt er Blut abgenommen und zu sehen woher das erneute Fieber herkommt, zumal er ja noch AB nimmt.... Es ist soooooo ätzend!!!!

Wünsche euch gute Besserung!!!

LG Cedriana

Beitrag von tama907 01.02.11 - 20:54 Uhr

Hallo!

Ich kenne das! Ich kann dir den Wick Handschaum empfehlen #pro Er ist shon für 2 Jährige und hält ca. 3 Stunden alle möglichen Viren und Bakterien von den Händen ab. Meine Tochter nimmt Sanostol und wir essen jeden Tag frisches Obst und Gemüse / Salat. Außerdem gehen wir täglich bei JEDEM Wetter eine halbe Std.bis Std. mindestens nach draußen. Sie war den ganzen Winter noch nicht einmal krank!
Mehr kann man ja auch nicht tun.

Alles Gute!

LG Tama

Beitrag von hase2101 01.02.11 - 22:10 Uhr

Außer den Handschaum machen wir alles genauso wie ihr... und wir befinden uns seit Ende November in einer Endlos-Schleife aus Magen-Darm, Erkältung, Grippe ... immer schon reihum....

#schmoll

Kenne aber im Moment viele Familien, in denen es so abgeht. Offensichtlich werden die Viren immer hartnäckiger.

Beitrag von celia791 02.02.11 - 12:33 Uhr

Hallo,

uns geht es genauso seit dem 23.12., es ist wirklich zum Ko.......
Ich denke, die Viren werden nicht hartnäckiger, sondern die Leute werden immer unsensibler, wenn es darum geht, mal an andere zu denken.
Bei uns im KIGA ist es üblich, dass die Kinder egal, was sie nachts hatten, morgens wieder kommen "Das Kind wollte unbedingt". Bei Magen-Darm und fieberhaften Infekten kommen auch die meisten nach 2 oder 3 Tagen wieder, sobald Fieber und Durchfall weg sind. Durchfall ist aber noch 2-3 Tage nachher ansteckend und ein Virusinfekt ist solange hochansteckend, wie auch noch Husten und Schnupfen da sind. Da hilft es nicht, wenn die Kinder fieberfrei sind.
Ich habe das Gefühl, viele denken einfach nur noch an sich selber und darum gibt es kaum noch ein Ende, denn auch wenn man die eigenen Kinder erst auskuriert wieder schickt, dann holen sie sich gleich wieder das nächste, weil 15 andere nicht drauf achten.
Genauso ist es beim Einkaufen, ich arbeite selbst in einer Bäckerei, die Leute bleiben mit ihrem A.... einfach nicht zu Hause, kommen einkaufen, obwohl das auch andere aus dem Haushalt erledigen könnten. Und klagen mir und ihren Mitmenschen um sich herum dann die Ohren voll ala
"Mensch, mir geht es ja sooooo dreckig, ich habe so schlimm die Kotzerei, oder "Meine Schwiegermutter hatte die Schweinegrippe, ich glaube ich habe mich angesteckt, es ist so schlimm, vor allem das hohe Fieber". Zu dieser Kundin sagte dann eine andere, dass sie es unverschämt fände, dass sie so unter die Leute geht. Da meinte die Kundin "Ach, sie hätten aber sooo Lust auf Kuchen gehabt und wenn es einem so schlecht geht, dann sollte man sich doch auch mal belohnen dürfen!"
#kratz

Lg Celia.

Beitrag von nana141080 01.02.11 - 21:07 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur einen gesamten Darmaufbau für euch ans Herz legen!
Symbioflor Pro,1+2 nacheinander. Verschreibt der Kia.

Desweiteren solltest du dich auf natürliche Heilmittel "spezialisieren" und ganz viel über sanfte Heilung lesen.

Ich habe das im Jahr 2008/2009 durch. Aber mit meiner tollen HP und viiiiel lernen, haben meine Jungs es super geschafft da durch zu kommen.

Sanostol und Co solltest du unbedingt meiden.
http://www.kinderaerzte-im-netz.de/bvkj/aktuelles1/show.php3?id=177&nodeid=26&nodeid=26

VG Nana

Beitrag von abendrot79 01.02.11 - 21:30 Uhr

Hallo!

Ich denke, das ganze Antibiotika könnte auch (mit) schuld an den ganzen Krankheiten sein ... meine Schwestern und ich (heute 31 J. alt) waren als Kinder auch verdammt oft krank und haben noch öfter Antibiotika bekommen #schock. Bis der Doc irgendwann die Notbremse gezogen und meiner Mutter gesagt hat, da müssten wir und sie als Mama jetzt einfach mal durch #schock. Also gab es kein Antibiotika mehr und die Krankheiten wurden unter ärztlicher Überwachung ausgesessen ... und es half wirklich! #huepf

Zwar "erledigt" das Antibiotika die aktuelle Krankheit, schadet aber langfristig dem Immunsystem. Klar gibt es Krankheiten wo es nicht anders geht, aber vielleicht kannst du diesen Krankheits-Wahn bei euch unterbrechen, indem ihr auf das AB verzichtet?

Nach den Erzählungen meiner Mutter hat sie damals den Krankheits-Wahn ihrer drei Mädels auf diese Art und Weise erfolgreich unterbrochen bzw. ABGEBROCHEN .... meine Tochter (fast 5) hat erst einmal in ihrem Leben AB bekommen als sie eine Blasenentzündung hatte und mir wird immer ganz schwindelig wenn andere Mamas nichtmal mehr wissen, wie oft ihre ebenfalls kleinen Kinder schon AB bekommen haben #kratz

Viele Grüsse,
abendrot79 #blume

Beitrag von maschm2579 02.02.11 - 09:37 Uhr

Hallo Sarah,

bei uns fing das elend am 22.12.10 an. Erst Scharlach mit MOE, dann Magen Darm, MOE, Virusinfekt von 10 Tagen und was ist seit gestern? 40 Grad Temperatur und wieder krank :-(
Wenn ich beim Kinderarzt anrufen und sage XY antwortet die Sprechstundenhilfe: 10:55 Uhr #hicks

Mag gar nicht dran denken wie es bei 2 Kindern wäre... ich habe so schon Angst um meinen Arbeitsplatz. Bin alleinerziehend und habe kaum jemanden für das kind. Davon mal ab bin ich selber total krank seit Samstag und konnte vor Schüttelfrost nicht mal aufstehen. Das ganze WE war ich tapfer und Mo habe ich mich auf Arbiet geschleppt. Nachdem ich am Di einfach mal alleine leiden wollte (auch muttis dürfen das mal) hat sich meine Tochter spontan überlegt sich dazu zu gesellen.... jaaaa ich liebe meine Kind überalles, aber wenn sie mal gesund bleiben würde, wäre ich schon sehr dankbar.

Bei uns zieht es sich seit 1.10.08 hin....... dauerkrank :-(

ABER schön zu sehen wie es cihan geht. Er ist ja wirklich schon richtig groß geworden. Habe damals immer mitgehofft und mitgelesen. Toll das er jetzt so fit ist.

Gute Besserung für die zwei
lg Maren und Hannah

Beitrag von mulle0805 02.02.11 - 20:57 Uhr

Hallo

Oh je, das tut mir echt leid für euch #liebdrueck Ich fühl mit dir.

Sehr viel wirst du nicht machen können.Ausser regelmäßig Hände waschen/desinfizieren und die Räume immer gut lüften.

<<Letzten Donnerstag fing beim großen die Schweinegrippe an,übers WE war es dann schnell besser geworden,heute sollte er wieder in den Kiga>>
Meinst du nicht das das schon etwas früh war?Ich hätte ihn noch nicht in den Kiga gebracht.

Das Problem ist wie auch hier schon jemand schrieb das die meisten ihre Kinder viel zu schnell wieder in den Kiga bringen.Sie sind noch 2-3 Tage ansteckend auch wenn die symptome besser sind.
Am Montag hatte ein Mädchen im Kiga gebrochen und klagte über Bauchweh,gestern morgen hatte sie wohl auch nochmal ein bißchen gebrochen und dann ging es ihr laut Mutter wieder super und war somit heute wieder im Kiga.Tut mir leid das versteh ich nicht.Sollte meine Tochter jetzt ebenfalls die ko......erei bekommen weis ich wer es war.
Bis jetzt sind wir alle noch sehr gut verschont geblieben.

Wenn meine Tochter gebrochen hat lass ich sie ,auch wenn es ihr besser geht noch mindestens 2 Tage zuhause.Ebenso bei Erkältung/Grippe.


LG und alles gute, der Winter geht hoffentlich bald und damit auch die Viren.