Mein Sohn will absolut nicht schlafen (26 Mon.alt)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mille82 01.02.11 - 20:43 Uhr

Halli Hallo

ich bin echt am verzweifeln,nachdem wir es Ende November endlich hin bekommen hatten,dass unser Sohn endlich durchschläft,war dies nicht von langer dauer.Man springt in seinem Gitterbett herrum und zack da war es so kaputt,dass man es nicht mehr reparieren konnte.Also musste ein neues Bett her.Wir nahmen dann das Juniorbett.GROßER FEHLER!!!!!!
Denn seit dem Tag an gab es vllt. zwei-drei Nächte wo Tyler durch schlief.Ich habe versucht,ihm das neue Bett schmackhaft zu machen,damit er es annimmt und sich nicht Unwohl fühlt,hatte ich angefangen jeden Abend lalelu zu singen bis er einschlief.So,nun da er sich ja jetzt frei wie ein Vogel bewegen kann,kommt er so ca. 15-20 mal in der Nacht rüber zu uns.Sprich an Schlaf ist nicht zu denken.Besonders für meinen Mann ist es sehr hart,wegen der Arbeit.So ist es eigentlich,dass wir ihn immer wieder in sein Bett bringen,manchmal sind die Nächte aber so hart,dass man sagt,gut er bleibt bei uns,in der Hoffnung das er dann ENDLIC schläft.Aber NEIN.Selbst das geht absolut in die Hose.Ich weiss mir nicht zu helfen.Er steht morgens um 6.30 auf,macht keinen mittagsschlaf und geht abends um 19 Uhr ins Bett.Ich finde die Zeit wo er wach ist sehr lang für einen so kleinen Wurm,aber mit Mittagsschlaf kann ich ihn garnicht überreden.

Er hat immer den selben Rythmus und nachts fängt es meist gegen 2 Uhr an und geht manchmal 2-3 Std. das Theater.

Kennt jemand dieses Problem?Gibt es irgendwen,der nicht wieder mit schlauen Sprüchen kommt bzw. der wieder pampig wird oder sonst was?

Ich weiss,dass es ein Kind ist und keine Maschine,ich weiss das sie ihr eigene Uhr haben,aber es muss ja irgendworan liegen,dass er nachts nicht schläft.

Wir haben es mit und ohne Spieluhr ausprobiert,mit und ohne Nachtlicht,Tür auflassen,Tür zu machen,Geschichte lesen,jeden Abend lalelu.Mir fällt nichts mehr ein was ich noch machen könnte.Ich versuche auch abends hier Ruhe rein zu bringen,damit er etwas runter fährt (er hat sehr viel Power und Engerie).

Ich weiss nichts mehr

Lg Sabrina

Beitrag von lenny08 01.02.11 - 21:00 Uhr

hi meine kids sind 28monate alt.und habe gerade auch probleme sie zum schlafen zu bringen.aber das ist nun nicht das thema;-)

also wo fabian anfing aus dem bett zu klettern habe ich lange überlegt die gitter rauszunehmen ,sprich die ganze seite.habe es dann auch getan ,weil er ständig rüber gefallen ist.also rausgenommen und abgewartet.es war ne katastrophe.auch so 15-20mal nachts hoch usw.habe es 2wochen durchgehalten und machte die gitter wieder dran.

und plötzlich an dem abend hat er wieder durch geschlafen und der alte rythmus war wieder da.ich denke es war zu früh für ihn und für mich.wenn sie 3jahre sind ,dann kaufe ich den beiden große betten mit schutz an der seite.

ich bin der meinung ,daß die kids vielleicht sich noch unsicher fühlen und stehen ständig deswegen auf.komisch war echt ,daß die beiden von da an wieder super geschlafen haben.

ich hoffe ich konnt dir etwas helfen ;-)oder du besorgst dir nochmal für ein halbes jahr ein gitterbett.......würde ich machen.#sonne

lg lenny

Beitrag von sabine7676 01.02.11 - 21:05 Uhr

hallo,

also mehr schlaf hat unsere kleine - 25. monate auch nicht, aber ich bin sehr froh, denn sie schläft meistens durch #verliebt
ich hab mal gelesen, man soll den kindern nicht viel aufmerksamkeit schenken, wenn sie aufstehen. also so gut wie ohne worte wieder ins bett bringen, zudecken, küsschen und gut. aber ob dir das weiterhilft? aber wenn, dann konsequent. bei uns waren auch mal ein paar nächte, da wollte die kleine nicht schlafen und zu uns ins bett - was kein problem ist, wenn sie schlafen würde. wenn sie aber wach ist und uns alle vom schlaf abhält leg ich sie -auch unter protest - wieder in ihr bett. sie hat zwei, drei nächte KURZ "gewinselt" (sie ist kein hund, aber richtig geweint hat sie auch nicht) und dann gings wieder.
hat dein kleiner evlt. hunger?
also ich würds einfach konsequent durchziehen, es hiflt eh nicht.

alles gute

Beitrag von mille82 01.02.11 - 21:10 Uhr

Huhu

Danke erstmal für deine Antwort.Also groß rum diskutieren tu ich sowieso nicht.Und das Problem an der Sache ist ja auch,er hat so ein Hammer Organ da wackeln die Wände.Also unsere Nachbarn sind auch schon genervt,aber sagen Gott sei Dank immer,dass man da ja nichts machen kann.Nur mein Mann und meine Tochter (die in die Schule geht) bekommen zu wenig schlaf.Meine Tochter wird dann auch immer bei dem Theater wach und ist dementsprechend morgens schlecht drauf und kommt nicht aus dem Bett.Und Hunger kann ich mir nicht vorstellen,denn er sagt schon wenn er hunger hat und er isst abends auch normal.Ist alles ganz schön schwierig bei meiner Tochter hab ich das Theater nicht gehabt

Beitrag von martina060782 01.02.11 - 21:08 Uhr

Hey,
kann es denn sein, dass er nachts Angst hat. Ist in den Alter oft so.

Mein Kleiner ist ein paar Monate älter und wenn er nachts zu uns kommt, darf er zu uns ins Bett, aber dann ist Ruhe. Ansonsten muß er wieder in sein Zimmer.
Es ist schwer Tipps zu geben ohne euch zu kennen, aber ich würde ihn halt immer konsequent wieder in sein Bett stecken bis er bereit ist entweder in seinem oder eurem Bett zu schlafen oder sich still zu beschäftigen. So habe ich es auch gemacht und länger als zwei Nächte hat das nicht gedauert bis er verstanden hat, was wir von ihn wollen.
LG

Beitrag von mille82 01.02.11 - 21:16 Uhr

Also das er Angst hat kann ich mir eher weniger vorstellen.Er lacht sich jedesmal kaputt wenn er dann vor uns steht.Manchmal kommt mir das auch wie ein Spiel vor das er treibt,obwohl wir konsequent sind.Deswegen ich verstehe das alles irgendwie nicht

Beitrag von martina060782 01.02.11 - 21:21 Uhr

Wenn du glaubst es könnte für ihn ein Spiel sein, dann vielleicht ignorieren und so tun als ob man schläft??? Sonst fällt mir so schnell auch keine Lösung ein.

Beitrag von martina060782 01.02.11 - 21:12 Uhr

@Sabine: Hätte ich deine Antwort gesehen, hätte ich mir meine sparen können ;-)