Mal eine schöne Nachricht!

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von skbochum 01.02.11 - 20:46 Uhr

Hallo ihr Lieben,

unser Großer (4) hat eine globale Entwicklungsverzögerung und unser SPZ ist mit uns auf Ursachenforschung gegangen.
Vor vier Monaten wurde ihm dann Blut abgenommen und das fragile X-Chromosom und Stoffwechselstörungen auszuschließen.
Heut ist dann endlich das Ergebniss gekommen #schwitz

Alles in Ordnung. Keine auffälligen Ergebnisse.... nichts! :-D

Es ändert sich nichts an unserem Kind, aber irgendwie beruhigt es schon, dass es grundsätzlich möglich ist alles aufzuholen. Wenn nicht, schade, aber auch o.k.
Ich freu mich #verliebt und wollt mich mal mitteilen.

GrussGruss
Susanne

Beitrag von swepper 01.02.11 - 21:48 Uhr

Schön! Freut mich für Euch! #herzlich

Beitrag von skbochum 01.02.11 - 22:02 Uhr

Danke #winke

Beitrag von girl08041983 02.02.11 - 07:42 Uhr

Hallo,

das freut mich für euch. Wir hatten das ähnlich als wir im SPZ waren gab es wieder Test bei der Humangenetik und dabei kam auch nichts raus.

Zwar schade, weil wir so nicht wissen wieso er so ist, aber es gibt Hoffnung das es von allein wieder verschwindet

Lg

Beitrag von skbochum 02.02.11 - 23:57 Uhr

Hallo,
ja, ich finde auch, dass es immer wieder Grund genug ist sich zu freunen, wenn es doch einen Schritt weiter geht.
GrussGruss

Beitrag von kati543 02.02.11 - 09:47 Uhr

Wurde er denn nur auf FraX getestet? Es ist immer schön, wenn man eine gravierende Störung ausschließen kann. Meine Jungs haben auch unter anderem eine globale Entwicklungsverzögerung. Wir haben schon alles mögliche getestet. Aber immer war alles in Ordnung. Und genau das stört mich mittlerweile am Meisten. Ich bekomme dann immer von anderen zu hören, dass ich meine Kinder nicht fördere, falsch erziehe,... Das Leben ohne Diagnose aber mit Schwerbehinderung ist sehr schwer - so empfinde ich es zumindest.

Beitrag von skbochum 02.02.11 - 23:56 Uhr

Kann ich nachvollziehen, dass du da gerne eine Diagnose hättest besonders wenn so blöde Sachen kommen - unfassbar eigentlich!!!

Mrt - Blutuntersuchung - Stoffwechseluntersuchung - EEG - Schlaf EEG all diese Dinge sind ohne Befund.

Die einzige, mögliche Erklärung die wir bisher haben ist KiSS, er hinkt seit er 1,5 ist konsequent ein Jahr hinterher - wir hoffen halt das er aufholt.