Weint,wenn sie bei anderen auf dem Arm ist...Warum nur?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sarah05 01.02.11 - 20:48 Uhr

Guten Abend #winke .
Meine Maus ist nun 6 1/2 Monate alt und weint,wenn sie bei jemand anderem auf dem Arm ist,sogar beim Papa :-( .
Wenn ich sie dann wieder nehme,dann ist sie ruhig #gruebel .
Kann das daran liegen,dass sie gestillt wird?
Ich meine,ich habe sie ja noch nie weg gegeben,eben weil ich stille,meine Grosse war in dem Alter schon ab und zu mal für ein paar Stunden bei Oma und Opa und hat dann dort ihr Flasche bekommen.
Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?
Liebe Grüsse Sarah #winke

Beitrag von gini1 01.02.11 - 20:56 Uhr

Hi,

meiner war auch fast so.

Er fühlte sich halt bei mir am wohlsten.

Ich fand es zwischendurch sehr anstrengend.

Und um ganz erhlich zu sein, er musste bei niemand anderem auf dem Arm bleiben, wenn er nicht wollte, außer bei Papa! Der Papa war "viel" anwesend und er ist der Vater! Ich wollte auch mal duschen gehen ohne alle 10 Sekunden am Vorhang vorbei zu schauen. Oder einfach mal ohne Kind aufs Klo!

Beim Papa musste er dadurch. Aber sonst bei niemanden.

Es hat sich dann aber auch mit der Zeit wieder gegeben.

Liebe Grüße

Carola

Beitrag von sandravo 01.02.11 - 20:59 Uhr

Huhu,

vielleicht fremdelt sie ja gerade oder steckt in einem Schub?
Fremdeln kann auch beim Papa vorkommen, wenn er am Tage arbeitet zb., ich denke nicht das es was mit dem stillen zu tun hat.
Liam ist 7 Monate und hat das auch ab und zu mal, zwar nicht beim Papa, aber bei Oma und Opa - wichtig ist das die Kinder dann nicht gezwungen werden auf dem Arm desjenigen bleiben zu müssen, sondern aus sicherer Entfernung - also bei Dir ersteinmal gucken und warm werden dürfen.

Das geht auch wieder vorbei, aber vielleicht ist es auch nur ein Schub...

Lg Sandra

Beitrag von sarah05 01.02.11 - 21:04 Uhr

Danke für eure Antworten.
Natürlich zwinge ich sie nicht,ich nehme sie dann immer gleich wieder und darf mir dann teilweise blöde Sätze anhören,wie, :" So kann sie es ja nicht lernen etc #bla ." Aber egal.
Mich wundert das nur einfach,weil ich das von der Grossne nicht kenne....

Beitrag von sandravo 01.02.11 - 21:14 Uhr

Mach was Dein Gefühl Dir sagt damir liegst Du als Mama richtig;-)
Jedes Kind ist anders.....

Lg

Beitrag von sarah05 02.02.11 - 09:30 Uhr

Da hast du Recht :-D

Beitrag von yorkie 01.02.11 - 23:00 Uhr

Also unsere hat sich seit dem vierten Monat nur noch von Mama oder Papa "berühren" lassen und jetzt seit einer Woche geht nur noch Mama! Und ich stille nicht!

Ich sage meinem Mann immer - wart nur ab - wenn die Papa-Phase kommt - dann nutze ich die schamlos aus!!! ;-)

Genies es das dein Zwerg dich braucht, ja es ist furchtbar anstrengend, aber wenn sie dann nicht mehr an deinem Rockzipfel hängen ist es zwar gut für die Entwicklung, aber ein Stück Mutter-Beschützt-Mich ist halt dann auch vorbeit...

Versuch es "POSITIV" zu sehen.

Vielleicht sehe ich es so, da es wohl mein einziges Kind sein wird, aber mometan genieß ich diese Anhänglichkeit :-)

Liebe Grüße
Katja mit Sandra (eb. 07.07.2010)

Beitrag von sarah05 02.02.11 - 09:30 Uhr

Danke für deine Antwort.
Ich finde es auch nicht schlimm,es ist nur manchmal Schade für die Grosse,denn ich würde so gerne mal 2 Stunden ganz alleine nur für sie da sein und das geht nicht.
Das tut mir so ein bisschen Leid,aber ich denke sie versteht das,zumindestens hat sie sich noch nicht beschwert ;-)
Es ist wohl einfach nur mein Empfinden.
Liebe Grüsse