Altersabstand bei >2 Kindern

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von fatinitza 01.02.11 - 21:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

da hier leider ja viel von kranken Mäusen geschrieben wird, habe ich eine verhältnismäßig "belanglose" Frage, die mich aber recht beschäftigt - weshalb ich hoffe, dass viele von Euch antworten, die mehr als 2 Kinderchens haben :-)

Wir haben ein Mädel 2,5 Jahre und einen Bub gut 1 Jahr alt. Wir wünschen uns noch (mindestens) ein Kind. Mein Mann ist schon "bereit" :-p ;-) und bei mir wird der Wunsch nach einer Ergänzung unserer Familie auch immer größer. Nun würde mich einfach interessieren, welchen Altersabstand ihr zum 3.bzw. 4.Kind habt? Nicht, dass mich das beeinflussen würde, es ist ja unsere eigene Family, aber ich bin einfach mal neugierig.

Ich freue mich über Eure Antworten und Erfahrungen! Ich bin völlig begeistert von dem Abstand, den unsere zwei haben, allerdings bauen wir dieses Jahr und deshalb hat die Vernunft gesagt, dass ich lieber noch ein bissl warten sollte, denn mit dickem Bauch umziehen und Baustress haben, das ist nicht schön für das kleine Würmchen und mich...

Viele liebe Grüße

Fati mit zwei schlafenden Rackern

Beitrag von doremi05 01.02.11 - 21:35 Uhr

Wir haben zwei Jungs, 5 und 7, und ein Maedchen (10 Monate) als "Nachtisch".

Beitrag von katrinchen85 01.02.11 - 21:38 Uhr

Hallo,

also wir haben jetzt 3 Kinder im Alter von 4, fast 2 und 3 Monaten.
Der erste Abstand ist also 2,5 Jahre und zwischen den beiden Kleinen 1,5 Jahre.
Ich fand die 2,5 Jahre super, es war alles echt easy die ganze Zeit. ABER die beiden "Großen" waren auch pflegeleicht. Nun haben wir als 3. nen sehr anstrengenden Wurm bekommen. Schreiattacken usw. Häufiges Trinken, die ganze Palette eben... Und wir haben auch grad noch ein haus gekauft. Davon aknn ich euch auch nur abraten. haus und 3. Kind auf einmal ist echt zuviel...
Naja, mich nervt es jetzt jedenfalls doch oft, dass ich mich um den Kleinen und Mittleren immer nur halb kümmern kann, obwohl ein fast 2 Jähriger und ein Baby beide viel Aufmerksamkeit bräuchten.
Ich sag immer, es ist nicht gerade ideal, aber es geht... Aber ich muss sagen, dass ich in dieser Babyzeit schon oft weinend da gesessen habe, weil ich einfach das Gefühl hatte, weder unserem Baby, noch den anderen Beiden und schon gar nicht dem Haus und meinem Studium gerecht werden zu können.
Ich finde ein Alter, wo die Kleinen schon richtig sprechen können, auf jeden Fall besser, wenn sie einfach auch verstehen, dass man grad mal Stillen muss etc.

LG,Kati mit 3 Kids

Beitrag von shakira0619 01.02.11 - 21:44 Uhr

Hi!

Ich habe zwei Brüder. Einer ist 2 Jahre jünger als ich und der andere ist 6 Jahre jünger als ich.

Ich fand 6 Jahre Unterschied vom ersten zum dritten Kind schon sehr groß.

Falls mein Sohn noch ein Geschwisterchen bekommen sollte, wäre der Altersunterschied auch so groß. Man steckt nicht immer drin, wann es klappt.

LG

Beitrag von hexe3113 01.02.11 - 21:47 Uhr

Hallo,

ich habe drei Kinder im Alter von 15, 6 und 3 Jahren...

...eine erste Tochter habe ich demnach "relativ früh" mit 24 bekommen.

Da ich eine recht gut Ausbildung habe, wollte ich aber zeitnah wieder in meinen Beruf zurückkehren und bin nach 10 Monaten Elternzeit für 25Std./Woche wieder eingestiegen. Nachdem ich beruflich nochmals durchgestartet bin und auf meinen Ausbildungsberuf aufgebaut habe, habe ich mich erstmal fürs Geldverdienen entschieden...
...das war mir natürlich nur möglich, weil meine Mum mich in dieser Zeit so grossartig unterstützt hat (wie so oft in meinem Leben)...

Mit 32, nachdem der Wunsch nach einem zweiten Kind immer grösser wurde, habe ich die Pille abgesetzt und wurde auch sofort schwanger...
...und als mein Kleiner dann 2 war, wollte ich gleich nochmals nachlegen...;-)

Mittlerweile bin ich in einen der beiden Betriebe meines Mannes eingestiegen (in den ich mich übrigens eingekauft habe, man weiss ja nie...;-)), ich kann mir meine Zeit einteilen und so wie es ist, ist es richtig für uns gewesen...

...aber ich nehme mal an, dass Du nicht 10 Jahre bis zum 3. Kind warten willst...;-)
Ich muss natürlich schon sagen, dass meine Grosse in einer ganz anderen Liga spielt als die beiden Kleinen und somit nicht mehr als "Kind", wie Du es wahrscheinlich meinst, gesehen werden kann.

An Deiner Stelle würde ich jedoch auch warten, bis das mit Eurem Umzug über die Bühne ist...

Gruß,

Andrea

Beitrag von bussi999 01.02.11 - 21:58 Uhr

hallo,

meine kinder sind jetzt 13, 12, 5 und 2.

immer abwechseld junge mädchen junge mädchen.

eigentlich war die planung vom kopf her nach kind nr 2 abgeschlossen. das herz wollte aber noch eins zum genießen, da die großen nur ein jahr und einen tag auseinander sind. das herz hat dann gesiegt. er kam einen monat bevor meine große tochter in die schule kam.

eigentlich war dann die familienplanung abgeschlossen. aber in meinem dritten elternzeitjahr wurde ich noch mal schwanger. danach war die familie definitiv komplett :-)

ich habe im prinzip zwei große und zwei kleine kinder. für mich ist das pima so. ich falle nicht sehr auf, weil ich meistens nur mit den kleinen unterwegs bin. die großen gehen ja ihre eigenen wege, unternehmen viel mit ihren freunden. von daher erstaunt es viele, wenn ich erzähle, daß ich vier kinder habe.

ich bin jetzt bald seit zwei jahren allein mit den kindern und fange im juni wieder an zu arbeiten. da sind die großen eine große hilfe. (kleine arbeiten im haushalt wie müll runterbringen, spülmaschine aus- und einräumen) und die großen können dann auch mal allein zu hause bleiben oder mal im notfall die kleinen abholen.

für mich ist der altersabstand ideal.

lg kirsten

Beitrag von chaizy83 01.02.11 - 23:17 Uhr

halli hallo

meine kinder haben nen Abstand von 6 1/2 Jahren weil es vorher nie klappen wollte, mit hilfe ging es dann doch (wir wollten nen Abstand von 3 Jahren eigentlich haben, sodass wir nicht 2 windelkinder haben ;D

liebe grüße
chaizy

Beitrag von bunny2204 02.02.11 - 06:08 Uhr

Meine Söhne sind 7 und (fast) 4. Unsere Tochter ist (fast) 2.

Ich bekomme in 5,5 Wochen Nr. 4 (völlig ungeplant).

Ich finde den kurzen Abstand nicht so toll, die SS geht total an mir vorbei und auch die Babyzeit ist schnell rum. ich weiss schon jetzt, dass ich von meinem Baby nicht viel haben werde, weil die beiden Kleinen ja meine Aufmerksamkeit fordern....

Und in eine Bauphase würde ich mir auf kenen Fall noch eine SS antun. Du wirst an so vielen gehindert und kannst nicht so mit anpacken, wie du es möchtest. Oder du hast immer ein schlechtes Gewissen wenn du es doch tust.

Also an Eurer Stelle würde ich noch 2 Jahre warten, und dann nochmal ein Geschwisterchen zum "geniessen" bekommen. Dann seit ihr umgezogen, vielleicht gehen schon beide Kinder in den Kiga und du hast wirklich Zeit für ein Baby und ziehst es nicht nebenher mit auf.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von judith81 02.02.11 - 08:01 Uhr

Hallo,
wir haben nur 2 Kids ...wobei icha uch gerne mehr hätte, mein Mann meint "im Moment reichen die 2" ...hoffnung stirbt zu letzt.
Freunde haben 3 mädels, alle im Abstand von 2 Jahren - es geht, aber sie haben auch fitte, Großeltern im Haus, die mal das ein oder andere Kind abnehmen. Ich habe keine Großeltern als Babysitter, meine Eltern sind 2 PKWstunden weg, seine Eltern älter und krank, wir müssens ehen wie wir alles mit Kids regeln. Denke das sollte man auch bedenken.
Andere Freunde haben 2 Jungs im Alter von 7 und 5 Jahren u. das 3. Kind kommt jetzt im März auf die Welt.
Eine Bekannte von mir hat 5 Kinder, alle im Abstand von 2 Jahren ...und sie hat auch keine Großeltern, aber viele Tanten u. Onkels, die ihr helfen.
Es muss doch jeder selbst sehen, wie er es geregelt bekommt. Im Moment denke ich, das 3. Kind ist für uns gut, wenn Jonathan schon in den Kindergarten geht ....also 3 1/4 müsste er schon sein, bis 3. Kind kommt ........wobei ich im Moment nicht weiß, ob ich so einen "großen" Abstand haben will. Denn irgendwie geht es ja immer weiter. ;-)
Lg
Judith mit 1 Kindergartenmaus u. 1 schlafenden Racker

Beitrag von sandra7.12.75 02.02.11 - 09:06 Uhr

Hallo

Jetzt sind unsere Kinder so alt:

Fast 13 Jahre,11 Jahre,7 Jahre und der noch Jüngste wird im Mai 5 Jahre.

Immer 2 mit kleinen Altersabstand.

War ok so.

Jetzt kommt in ich hoffe wenigen Stunden/Tagen unser 5.Kind.

lg

Beitrag von snoopster 02.02.11 - 09:17 Uhr

Hallo,

ich war bei der zweiten wieder schwanger, als die Große 1 Jahr alt war, und mit Nr. 3 als die Kleine 13 Monate war :-)

Demnach sind zwischen Nr. 1 und Nr. 2 20 Monate Abstand, zwischen Nr. 2 und Nr. 3 21 Monate.
Natürlich kam oft in der SS "schon wieder schwanger??" und viele dachten, es war nicht geplant. Wars aber.
Ich fand den Abstand der zwei Großen so super, dass ich dachte, wenn noch ein drittes, dann gleich. Ich wollte auch nie nen Nachzügler, weil ich dann endlich mal froh bin, wieder meine Freiheit zu genießen.
Vielleicht war das auch ein wenig viel, weil ich jetzt weiß, dass ich definitiv durch bin mit Kinder kriegen.
Aber ich denke auch, es reicht ja, wenn "nur" ein Kind anstregend ist, wenn die anderen pflegeleicht sind, dann merkt man ja kaum, ob jetzt ein Kind oder drei Kinder nölen.
Das einzig anstrengende finde ich momentan die ganzen Fahrten in den KiGa, morgens drei auf einmal einzupacken - das bei dem Wetter mit den fünf Schichten bei jedem Kind - stresst mich etwas, aber es wird. Der Kleine ist inzwischen friedlich im MC, vorher hat er nur geschrien.
Von daher komme ich langsam wieder in den Alltag zurück, auch wenns mich grade etwas umhaut. Zwei Kinder sind krank, das ist natürlich nicht schön und sehr anstrengend, vor allem nachts :-(

Wir haben übrigens HAus gekauft und renoviert als ich mit der zweiten schwanger war und das war auch schon nicht schön.

LG Karin

Beitrag von la-le-lu-5 02.02.11 - 14:24 Uhr

Hallo,

wir haben 4 Jungs im Alter von 20 (morgen ) , 17, 12 ( Sonntag) und Nachzügler 4,5 Jahre.

Obwohl es alles nicht so geplant war, ist es total toll!
Mit den Jungs klappt es einfach super !


LG lalelu