Umfrage...Thema Verhütung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von verheiratet22 01.02.11 - 23:28 Uhr

Hey Mädels,

Mich würde mal Intressieren, wenn Ihr entbunden habt, was für Verhütungsmittel nehmt.
Hatten nach der Geburt meiner Tochter die Pille genommen, ging die ersten 2-3 Monate gut, aber dann irgendwie nicht mehr. Danach haben Wir Kondome benutzt, war nicht sehr schön, da es beim Akt immer gebrannt hat...
Dann haben Wir ohne irgendwas gemacht und aber kurz bevor Er gekommen ist raus gezogen... ist ja auch absolut nicht sicher...
Dann hatte Mir ne Freundin geraten eine Spirale setzen zu lassen, meine Scwägerin hat Mir davon aber sofort abgeraten, da Sie trotzdem schwanger geworden ist und aber eine Fg hatte...
Dann hab Ich über legt, will ja auch nix riskieren... das Hormonstäbchen zu nehmen, mein Mann sagte dann wieder, das es wie die Pille dick macht, will Ich aber dann widerum auch nicht....

Wie steht Ihr dazu, was werdet Ihr nach der Entbindung machen???

Danke für Eure Antworten im Vorraus...

Beitrag von pumagirl2010 01.02.11 - 23:33 Uhr

Bei mir wurde bei allen sachen pille,stäbchen,3m spritze und spirale von anderen gesagt es macht dick.Hab zwar mit pille verhütet werde es aber nach dieser ss glaube ich mit der 3 mon spritze versuchen das ständig an pille denken nervt mich hab zwar immer wecker angemacht aber mag nicht mehr.Mal gucken man kann es ja erstmal ausprobieren und wenn kann man es immer noch absetzen#winke

Beitrag von lalelu-86 01.02.11 - 23:44 Uhr

hey
also ich liebäugel im moment mit der spirale. allein die vorstellung dann erstmal 5jahre ruhe zu haben in sachen verhütung hört sich für mcih schon sehr entspannend an.

3-monatsspritze halte ich nix von, da man da ja seine tage gar nciht mehr bekommt und ich musste mal ne zeitlang die pille durchnehmen (glaube ein jahr war das) udn da hab ich so zugenommen... k.a. obs an der pille und dem durchnehmen lag oder andere gründe hatte, aber ich wills lieber nicht riskieren.
wobei ne freundin von mir schon seit ewig die spritze nimmt und total zufrieden damit ist, sie hat wohl auch nicht zugenommen davon.

lg

Beitrag von daisy90 02.02.11 - 00:01 Uhr

Hallo,

also ich habe nach meiner 2ten schwangerschaft mit dem Novaring verhütet so wie nach der ersten schwangerschaft auch

hatte nach der ersten schwangerschaft keinerlei probleme damit tja und nach der 2ten dann der große schock ich bin schwanger obwohl keinerlei einwirkungen auf den ring waren.

habe mich nun dazu entschieden mich nach dieser schwangerschaft sterilisieren zu lassen da auch gleichzeitig den 3ten ks bekommen

leider ist so das noch sehr jung bin und das kh noch einwende hat #aerger

wenn es nicht klappt werde ich mir die Spirale setzen lassen #zitter

Lg

Beitrag von kellunika 02.04.11 - 23:07 Uhr

ohjeeeeeeeeeeee meine regel sind seit ne woche nicht gekommen und habe auch mit denn scheiss ring verhütet habe auch 2 kinder boahhh habe ich angst das ich schwanger bin mal schauen ich werde mal so ein test machen aber habe voll angst!!!
#zitter

Beitrag von shiningstar 02.02.11 - 04:07 Uhr

Wir werden gar nicht verhüten.
Mein Mann ist quasi unfruchtbar, meine Eileiter sind nicht frei -es wäre ein Wunder wenn es auf natürlichem Weg klappt. Unser Kind entstand bei der dritten künstlichen Befruchtung.
Und deshalb werden wir nicht verhüten, sondern schauen ob es nicht doch ein Wunder gibt, bevor wir wieder in die Kiwu-Praxis gehen müssen (Plan ist es, wenn der Kleine jetzt im Mai kommt, dass wir 2012 wieder zur Kiwu-Praxis gehen, da 2013 mein Arzt dort in Rente geht...)

Beitrag von die_schwangere 02.02.11 - 05:25 Uhr

ich lasse mich aus gesundheitlichen gründen direkt beim kaiserschnitt sterilisieren

Beitrag von kruemel-2 02.02.11 - 05:31 Uhr

Hallo Du,

also ich hab vor dieser SS mit der Pille verhütet... Und das ging promt daneben - das Ergebnis lässt sich gerade noch Zeit das Licht der Welt zu erblicken - wir sind heute bei ET+12 anbelangt.#rofl

Bei meiner ersten SS hatte ich davor mit der Kupferspirale verhütet - und auch da wurde ich schwanger! Allerdings hab ich das nicht "gewusst" und somit in der 7-8. Woche ein#stern ziehen lassen müssen.

Habe mit meinem FA das ganze schon besprochen - ich werde mir die Hormonspirale einsetzen lassen - gleich beim Kontrolltermin nach der Geburt (6Wochen danach).

Liebe Grüße
Kruemel-2

Beitrag von feria11 02.02.11 - 08:15 Uhr

Hallo!

Da unsere Familienplanung nach dem zweiten abgeschlossen ist und mein Mann dann auch schon 40 ist, lässt er sich sterelisieren.

Lg Alex

Beitrag von maeusekrieger 02.02.11 - 09:57 Uhr

Hi!
Habe vor der 1. Ss ca. 5 Jahre die Pille genommen, zw. 1. und 2. Ss haben wir 2 1/2 Jahre mit Kondom verhütet (nicht berauschend & 2 Mal Alarmbereitschaft, da weggeflutscht). Nach dem 2. Kind habe ich erst diese Mini Pille genommen, die man in der Stillzeit nehmen kann, hatte davon aber dann so viele Schmierblutungen, dass ich nach der Stillzeit auf die normale Pille umgestiegen bin, für ca. ein Jahr. Jetzt kommt geplant Kind Nr.3, wahrscheinlich ist die Familienplanung damit abgeschlossen. Werde in der Stillzeit wieder Mini Pille od. Kondome verwenden, dann die normale Pille. Hatte nie Probleme damit (Zunehmen od. so) und mein Haut ist dadurch wunderbar!
lg maeusekrieger