Wie bekomme ich raus....

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von fretchen72 02.02.11 - 05:53 Uhr

ob mein Ex wieder geheiratet hat?
Hab ihr einen Tipp für mich?


Es geht um den Unterhalt. Er weigert sich strikt, seine Gehaltsabrechnungen an meinen RA zu geben.

lg

Beitrag von blaue-rose 02.02.11 - 07:40 Uhr

Hallo,


ich weiß jetzt nicht was das Eine mit dem Anderen zu tun hat.

Ich denke aber es ist gesetzlich verpflichtet sein Einkommen offen zu legen und dein RA sollte auch wissen welche Mittel er hat um die benötigten Auskünfte von ihm zu bekommen.


FG

Beitrag von fretchen72 02.02.11 - 07:45 Uhr

Weil wenn er Steuerklasse 3 hat, muß er mehr Unterhalt zahlen.

klar kann mein RA rausbekommen, aber noch will er sich eben nicht Preis geben.....Antrag bei gericht läuft.

Beitrag von parzifal 02.02.11 - 08:58 Uhr

Und was ist wenn er freiwillig die Steuerklasse 5 nimmt? Muss er dann weniger zahlen?

Beitrag von ich-habe-zwei-davon 02.02.11 - 09:09 Uhr

ich mag mich nicht zu weit aus dem fesnter lehnen wollen, aber bei meinem ex, dem kindesvater blieb auch durch die eheschließung alles beim alten.

nach wie vor wird nur sein gehalt angerechnet und die dd tabelle müsste ja ansonsten noch mehr als viele unterspalten haben zur berechnung.


aber mal so am rande erwähnt, was ist das für ein anwalt der keinen druck ausüben kann #schwitz




und soweit ich weis, brauch er dir das auch nicht mitteilen das er geheiratet hat - geht dich doch nichts an.;-)

Beitrag von kati543 02.02.11 - 09:59 Uhr

Ich habe gerade gegoogelt deswegen, weil ich die Logik dieser Unterhaltsgeschichte nicht verstehe - aber du hast Recht. Ein KINDESunterhaltverpflichteter darf gar nicht Steuerklasse 5 wählen, sondern nur 3 oder 4. Außerdem ist er auch noch verpflichtet alle Steuervorteile wahrzunehmen, die es ihm ermöglichen würden, einen höheren Unterhalt zu zahlen.
Ich frage mich nur, wer dann bei Steuerklasse 3 die Nachzahlung am Jahresende leistet. Irgendwie ist es wirklich unlogisch.

Beitrag von zubbeline 02.02.11 - 12:54 Uhr

na ob er geheiratet hat ist ja eigentlich völlig egal. Das heißt nicht zwingend, dass er Steuerklasse 3 hat und bei 4 ändert sich eh nichts.

bezahlt er denn jetzt keinen Unterhalt, oder ist er ein Mangelfall oder warum will dein RA neu berechnen?

Beitrag von seluna 02.02.11 - 15:25 Uhr

Das eine hat mit dem anderen im Prinzip nix zu tu, er kommt damit nicht durch.

Wenn es um reine Neugier geht, ab zum zuständigen Standesamt und ein Auszug aus seinem Familienbuch ziehen.

Beitrag von super_mama 03.02.11 - 13:29 Uhr

Hallo,

mein Ex ist auch so einer.
Seit fast 4 Jahren lässt sich das Gericht da verarschen. Naja. Anderes Thema.

Wie du es rausbekommen kannst (auch wenn eine Heirat nichts am Kindesunterhalt ändert, es sei denn er hat diekt Kinder adoptiert oder sie bekommen welche) kannst du es mit Glück beim Einwohnermeldeamt bzw Standesamt, dort kannst du dir die Infos (hier kostet es 10 Euro für einen Auszug aus dem Stammbuch) holen. Die Frage ist ob du diesen Auszug, da du ja nicht mehr mit ihm verheiratet bist, somit auch nicht verwandt, bekommst.

Wenn du eine Vermutung hast wann sie geheiratet haben könnten, dann kannst du dich direkt beim Standesamt erkundigen ob an dem Tag die und die Trauuung gewesen wäre.