vielleicht muss ich mich verabschieden. kann jemand helfen ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von angelina2008 02.02.11 - 07:33 Uhr

Hallo, ich hab mal eine frage da das grad für mich neugebiet ist. Ich war vorgestern beim arzt in in der 5ten woche schwanger, seit gestern mittag hab ich Blutungen. Es fing an mit ganz wenig. Jetz ist es etwas mehr aber noch nicht so stark wie bei der mens. Schmerzen hab ich auch nicht außer magenkrämpfe vom magnesium. Ich hab zwar zwei Sternchen aber da war ich wesentlich weiter 19ssw und 17ssw. Jetz lieg ich und weiß nichts mit der situation anzufangen.
hab den arzt gestern noch angerufen. er meinte bettruhe und magnesium nehm. Es ist auf jedenfall soviel das ich sagen kann es ist nicht von der untersuchung vrgestern.
bitte um antworten.

Beitrag von tschyna 02.02.11 - 07:36 Uhr

...kann leider nicht helfen, aber wünsche dir von Herzen ganz viel Glück!!!!!!!!!

Sabrina

Beitrag von liebekleine 02.02.11 - 07:37 Uhr

ist es frisches Blut?

Beitrag von angelina2008 02.02.11 - 07:42 Uhr

ja ist es....

Beitrag von liebekleine 02.02.11 - 07:45 Uhr

das ist nicht gut:-( fahr sofort ins KH dort wirst du überwacht. damit ist nicht zu spassen

Beitrag von angelina2008 02.02.11 - 07:47 Uhr

das weiß ich auch, aber ich weiß auch das man so früh nichts machen kann.

Beitrag von jwoj 02.02.11 - 07:59 Uhr

Ja, da hast du recht, machen . Im KH würden sie dir nur sagen, dass du zum FA sollst zur Überwachung der hcg-Werte.
Bist du in Behandlung wegen der vorangegangenen Aborte? Hattest du Utro eingenommen?

Viele Grüße!#liebdrueck

Beitrag von angelina2008 02.02.11 - 08:05 Uhr

Ne, da das ganz andere ursachen hatte. In beiden spät aborten hatte ich nen blasensprung auf grund von infektionen, die die fruchtblase zerstört haben. Deshalb wurde bei meinen anderen 3 kids der muttermund in der 13ssw unter vollnarkose zugenäht damit mir das nicht wieder passiert. Ich hab aber auch immer gesagt wenn man noch ein sternchen für mich vorgesehen hatt bitte vor der 13ssw. Denn das ist echt einfacher zu verarbeiten. Als sein kind tot zur welt bringen zu müssen. Ich hab so langsam aber auch kein vertraun mehr das es diesmal gut geht. Würd mich halt nur interessieren ob es wirklich frauen gibt die am anfang hellrote blutungen hatte und es ist alles gut gegangen.

Beitrag von jwoj 02.02.11 - 08:12 Uhr

Das ist ja furchtbar! Das tut mir sehr leid!
Allerding ist es eher selten, dass in der 5.SSW hellrote Blutungen kommen und alles seinen rechten Gang läuft. Gewissheit wirst du nur bekommen, wenn du deine Blutwerte überprüfen lässt. Sicher gibt es Frauen, die trotz "Mens" schwanger waren (hier schwirrt auch momentan eine herum, die ihre Mens hatte, dann glaubte man sie hätte eine ELSS und als sie schon im KH war fand man heraus, dass sie völlig normal schwanger ist...). Aber das wirst du ja selbst wissen.
Ich würde zum FA oder ggf. ins KH fahren und die Werte überprüfen lassen. Zumindest hast du dann Gewissheit.

Viele Grüße! Ich drücke dir fest die Daumen!

Beitrag von angelina2008 02.02.11 - 08:19 Uhr

mein fa hat heute zu.....
und zum kh geh ich nicht da ich keinem trau außer meinem arzt und der klinik wo sie mich operieren aber die klinik ist nen stückchen und ich möchte jetz nicht durch die gegend fahren mein mann ist nicht da.
wenn es morgen nicht besser ist geh ich zu meinem frauenarzt.

Beitrag von secretxxx 02.02.11 - 08:02 Uhr

geh ins Krankenhaus!
es sind schon viele schwangerschaften trotz blutungen gut ausgegangen... mein arzt wiederrum sagte ich könnte auch dunkle blutungen bekommen, da ich ein hämatom auch habe, bis jetzt ist noch nichts gekommen, bin auch froh natürlich darüber..ich hoffe es geht ohne blutungen weg...
viel glück trotzdem pos. denken!

Beitrag von angelina2008 02.02.11 - 08:15 Uhr

hämtome hatte ich in jeder früh schwangerschaft, die sind immer von allein weg.

was sollen die im krankenhaus machen? die machen da das selbe wie ich zuhause mich hinlegen und magnesium geben.... das selbe haben die sogar in der 15ssw gemacht, da man gegen blutungen nichts machen kann.

Beitrag von meandco 02.02.11 - 08:44 Uhr

ganz richtig ... finde das immer seltsam hier #augen was genau sollen die im kh machen? die können nichts machen außer ab geben, damit keine infektion aufsteigen kann und dir zusehen und abwarten und gegebenenfalls eine ausschabung machen ....

find es immer schlimm, diesen kindlichen glauben daran, dass die das schon richten werden im kh #augen

lg
me die auch in der 14. ssw im kh gelegen ist wegen sturzblutung wo die ärzte auch nur zuschauen konnten

Beitrag von nanunana79 02.02.11 - 08:20 Uhr

Hey,

ich würde nochmal mit dem Arzt sprechen und fragen ob vielleicht die Einnahme von Utrogest sinnvoll ist.
Ausserdem würde ich ihn bitten den HCG zu kontrollieren, damit Du Gewissheit bekommst.
Wirklich Mut kann ich Dir nicht machen, aber ich drücke Dir ganz fest die Daumen, das dir das wenigstens erspart bleibt.

LG

Beitrag von krissi2709 02.02.11 - 08:22 Uhr

Guten Morgen Angelina,

also ICH würde direkt beim Arzt aus der Matte stehen. Geh besser zu viel hin als zu wenig! Hinterher kannst beruhigt sein. Sonst denkst ganze Zeit nur dran und machst Dich verrückt. Ich hoffe es ist ok, wenn ich mal so direkt frage, aber hat man damals feststellen können, warum du die beiden Sternchen hast ziehen lassen? Ist ja relativ weit vorangeschritten in 15.+17. ssw:-(

Wünsch Dir alles Liebe und viel Glück für Mama und Bauchzwerg!#klee

Beitrag von nanunana79 02.02.11 - 08:52 Uhr

Hey,

sie hat etwas weiter oben geschrieben, das sie bei den Frühgeburten eine Infektion durch eine MuMu Schwäche hatte.

LG

Beitrag von krissi2709 02.02.11 - 09:33 Uhr

dank dir! schlimm:-(

Beitrag von .teddymaus. 02.02.11 - 08:30 Uhr

Hallo.

Es tut mir leid, dass du bisher schon so viel durchmachen musstest.

Blutugen sind natürlich immer ein Grund zur Sorge. Ich würde in die Klinik fahren und das untersuchen lassen. Dort geben sie dir vielleicht Utrogest und du hast "richtige" Bettruhe.
Außerdem haben sie bessere Geräte und können vielleicht ein Hämatom oder soetwas sehen...

Ich wünsche dir alles Gute.

Beitrag von sternschnuppe215 02.02.11 - 10:11 Uhr

geh ins KH ... ich hatte die Krämpfe vor der FG auch (6. SSW)... und lass nun die Ursache untersuchen... denn es scheint ja was nicht in Ordnung...

#klee