Kindergeburtstag - Kind wünscht sich Gutschein - wieviel geben ??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von spacebear 02.02.11 - 07:39 Uhr

Hallo,

Florian ist nächste Woche bei einem Kindergartenfreund zum Geburtstag eingeladen... hab mit der Mama von dem Kind gestern gesprochen wg. Geschenk und sie hat gemeint er wünscht sich einen Gutschein von einem Spielwarengeschäft - über wieviel würdet Ihr den Gutschein ausstellen lassen..??

Bitte um Eure Antworten!

Danke
michaela

Beitrag von judith81 02.02.11 - 07:57 Uhr

Hallo,
ich würde sagen 5 Euro Gutschein ist ok ...würde ihn halt etwas verpacken mit Gummibärchen o. ä.. Wenn es jetzt ein Freund es, mit dessen Eltern wir befreundet sind, würde ich 10 Euro machen. Denke man soll es da nicht übertreiben und wenn er 4 Freunde einläd und jeder bringt 5 Euro mit, hat er doch auch 20 Euro um sich was schönes auszusuchen.
LG
Judith mit Johanna u. Jonathan

Beitrag von judith81 02.02.11 - 14:33 Uhr

Ok, wenn alle es sehen, dass 5 Euro lächerlich ist, würde ich auch 10 ausgeben. Johanna geht erst seit 10.1. in den Kindergarten, wir hatten sowas noch nicht!
Aber ich finde eigentl. schoh, dass man für 5 Euroa uch schöne Kleinigkeiten bekommt (Mitbringspiel, Malsachen etc,).
Lg
Judith

Beitrag von mami05-08 02.02.11 - 08:33 Uhr

Ich würde es daran ausmachen, wie gut ihr das Kind kennt usw. befreundete Kinder zb hab ich eine Limit von 20 Euro, Kinder die ich selber kaum kenne ansonsten 10 oder 15 Euro.

Ein 5 Euro Gutschein fände ich doch schon recht lächerlich....


LG

Beitrag von heimchen82 02.02.11 - 15:04 Uhr

Machen wir auch so!

Beitrag von claudia_71 02.02.11 - 08:43 Uhr

Hallo,

wenns ein guter Freund ist, bei dem er auch so öfter ist, 10 Euro. Bei anderen Kindern 8 Euro.
Mehr find ich persönlich übertrieben (meine Neffen bekommen zum Geburtstag 15 Euro).

LG Claudia

Beitrag von donaldine1 02.02.11 - 09:01 Uhr

Hallo,
konkret bei uns: 7,50 EUR. Früher fand ich auch immer so einen Betrag lächerlich. Aber bei uns wird bei Geburtagen immer so in etwa ein solcher Betrag ausgegeben. Dann würde ich auch in der Höhe den Gutschein nehmen.
Also mach es am besten so in der Höhe, wie bei euch so die Geschenke preislich sind. Wenn immer so z.B: für 5,-EUR geschenkt wird, würde ich jetzt auch den Gutschein nicht höher machen.
Beim Gutschein ist man nur immer verunsichert, weil man den Betrag so genau sieht und dann neigt man genau deshalb dazu, einfach einen höheren Betrag zu nehmen. Nicht in diese Falle tappen. ;-)
LG
donaldine1

Beitrag von clementine80 02.02.11 - 09:05 Uhr

Puh, schwierig. Ich persönlich hab da noch überhaupt keine Erfahrung!

Ist zwar kein runder Betrag, aber ich denke ich würde 8 Euro geben... und das natürlich etwas nett verpacken. Oder aber von den anderen Eltern Geld einsammeln und gleich einen "großen" Gutschein besorgen, und ein bisschen von dem Geld abzwacken für eine andere Kleinigkeit zum auspacken!

LG


Beitrag von line81 02.02.11 - 09:07 Uhr

Hi,

ich würde als erstes mal das Kind fragen was es sich wünscht!!!

Vielleicht ist das ja auch der Wunsch der Mutter...
Also ich frage die Kinder immer direkt und habe bis jetzt immer recht genaue Vorstellungen bekommen. Dann bin ich damit zu den Eltern gegangen und meist war das ok uind ich habe es besorgt.

Ansonsten find ich 10€ i.O. in dieser Größenordnung kauf ich auch was. Wenn beide Kinder eingeladen sind kann es auch bis zu 20€ werden - Schließlich habe ich dann einen freien Nachmittag ;-)

LG Line

Beitrag von rienchen77 02.02.11 - 09:38 Uhr

ich mach immer so 8-10 Euro Gutschein....

Beitrag von cazie71 02.02.11 - 09:51 Uhr

Hallo.

Also ich würde 10 Euro schenken und den Gutschein auf ne Packung Süßes kleben, oder so...;-)

Mit Beträgen wie 7,50 oder 8 Euro würd ich nicht anfangen, käme mir komisch vor. Auf die zwei Euro ist auch gepfiffen.

LG

Beitrag von krissy2000 02.02.11 - 10:07 Uhr

Interessant, dass sich schon Kinder Gutscheine wuenschen...also ich finde 10 Euro perfekt! Wenn man sich naeher kennt, kann es auch etwas mehr sein. 10 Euro ist nicht zu wenig, so dass mAn auch etwas dafuer bekommt und es ist auch nicht uebertrieben.

Lg Krissy

Beitrag von mosikosi 02.02.11 - 10:09 Uhr

hallo,

ich würd mindestens 20 € machen. 5€ geht garnicht.

lg

Beitrag von jungemama23 02.02.11 - 12:54 Uhr

hi,

warum gehen 5 Euro gar nicht?
Wenn ich bei jedem Kind wo meine Tochter eingeladen ist mindestens ein Geschenk für 20 Euro kaufen würde wäre ich ja arm. Abgesehen davon macht kaum jemand so teure Geschenke auf einem Kindergeburtstag. Muss auch nicht sein.

lg

Beitrag von kati543 02.02.11 - 10:23 Uhr

Ich würde definitiv das Kind fragen, was es sich wünscht und WARUM es einen Gutschein will. Ein Kind hat keine Ahnung von Geld - zumindest nicht in diesem Alter. Ein Gutschein würde ich - trotz Wunsches der Mutter - nicht schenken. Wenn das Kind sich etwas größeres wünscht, was eben nicht mit einem Geschenk abgegolten werden kann, dann würde ich mit den anderen Müttern reden und zusammenlegen. Aber ein Kind will doch keinen Gutschein zum geburtstag auspacken. Das ist doch völliger Blödsinn und extrem enttäuschend.

Beitrag von engelchen28 02.02.11 - 11:57 Uhr

absolut meine meinung! da hat die mutter des jungen sich wohl eher etwas gewünscht...! ich sehe schon die augen meiner 5jährigen am geburtstag. da kommen 5 kinder und jedes übergibt einen umschlag mit einem gutschein - echt traurig und lieblos...! nix spielzeug, nix schönes zum auspacken - nur ein umschlag mit irgendeinem zettel mit zahl drauf.

Beitrag von sola 02.02.11 - 11:03 Uhr

Hallo

Schau doch mal ob ihr nicht mit den anderen zusammen schmeißen könnt.
Machen wir bei uns im Kindergarten auch so. Wir geben da auch immer jeder 5 €. Ich finde das völlig ausreichend. Wenn du Ihn jetzt alleine machen muss kauf noch was Süßes dazu.

Ich finde Alles über 10 € total übertrieben. Das machen wir nur bei sehr guten Freunden.

Meine sind oft auf Geburtstagen eingeladen. Dann wäre ich ja arm. Ich weiß auch nicht was an 5 € so lächerlich ist. Aber wenn die anderen es sich leisten können sollen sie es gerne machen. Wir können es nicht.

Lg Sola

Beitrag von erdbeertiger 02.02.11 - 11:30 Uhr

Hallo,

als Summe für ein Geschenk ist bei uns im Umfeld 5-10 EUR Standard. Das ist dann entweder ein kleines Playmobil/Lego teil, ein Mitbringspiel, ein Bastelset, Schreibwaren, ein Schleichtier oder irgendwas aus der Lillifee/pferdefreunde/Käptn Sharky Ecke.
Häufig legen auch Kinder zusammen, das gibt dann ein größeres geschenk (größeres Playmobil, Gesellschaftsspiel, etc...).
Wenn es einen speziellen großen Wunsch gibt, dann wird das gemeinsam abgesprochen oder von der Mutter des Geburtstagskindes besorgt, die dann von jedem so 6-7 EUR einsammelt (ist dann meistens irgendein spezielles Playmobil/Lego)

Aber: einen Gutschein für ein Kind im Kiga Alter finde ich geht gar nciht - würde ich auch nicht machen!!

LG

Erdbeertiger

Beitrag von cooky2007 02.02.11 - 11:42 Uhr

Gerade erst gestern aktuell:

Ich habe exakt € 8,59 ausgegeben.
Ist für mich ok. Ich schaue nicht auf den Cent, sondern ob es passt.


Beitrag von engelchen28 02.02.11 - 11:50 Uhr

ich finde es oberalbern, dass die mutter behauptet, der junge, ein KINDERGARTENKIND, würde sich einen GUTSCHEIN wünschen. KEIN kindergartenkind wünscht sich einen gutschein. wie traurig, da lädt er kinder ein - und anstatt ein paar schöner geschenk, die er auspacken kann, bekommt er ein paar umschläge in die hand gedrückt...wirklich traurig und lieblos von der mutter. sie hätte auch sagen können: tu dich doch bitte mit XY zusammen, hannes wünscht sich dieses lego-auto o.ä.! für 7,50 euro pro kind bekommt man schon sehr nette und schöne geschenke.
und wenn es etwas größeres sein soll, hätte sie die geschenkidee an die patentante / die oma o.ä. weitergeben können. freunde schenken nunmal dinge für unter 10 euro - und da gibt's so schöne sachen und nicht nur müll...! aber ein paar gedanken gehören nunmal dazu.

bzgl. des geburtstags...ich würde einen 5-euro-gutschein besorgen und ihn z.b. in einen ballon zusammen mit konfetti, ein paar bonbons etc. verpacken, sodass es wenigstens ein bisschen schön aussieht.

Beitrag von claudi2712 02.02.11 - 12:02 Uhr

Hallo Michaela,

ich würde mir - ob nun berechtigt oder nicht - läppisch vorkommen, 5 EUR zu verschenken (weder in meinem noch im Namen meines Kindes). Was bekommt man denn heute noch für 5 EUR?
Ich für mich handhabe es so, dass Kindergartenfreunde Geschenke im Wert zwischen 10 und 15 EUR bekommen, wobei ich mich jetzt auch nicht wg. 2 EUR fuffzig aufrege, wenn z.B. der Wunsch 17,50 EUR kostet kaufe ich es trotzdem.

Lange Rede - kurzer Sinn: Gutschein für 10 EUR und eine Kleinigkeit zum Auspacken dazu - für Kindergartenkinder recht wichtig - denke ich:-))

N kleines CARS-Auto oder sowas...

Viele Grüße
Claudia

Beitrag von findus-mama 02.02.11 - 12:34 Uhr

20 Euro.

5 Euro sind ja lächerlich#rofl

Beitrag von arienne41 02.02.11 - 13:02 Uhr

Hallo

Mein Sohn hat sich von seinen Freunden auch Gutscheine schenken lassen.

Sie waren alle bis auf einen 10 €.

Bei dem einen waren es 15 € + ein wenig Kleinkram für 2 Kids also auch 20 € oder je Kind eben 10€.

Wie es zu den Gutscheinen kam :-).

Er hatte so seine Wünsche :-) Von mir ein Nintendo DS + Zubehör.

Dann sah mein Sohn bei Rossmann den Pferdestall den er auch noch haben wollte :-). Er war am Rossmann am günstigsten erst 49€ und dann als er kaufte sogar nur 40€ :-).

Eigentlich wollte ich eine Kiste machen aber da er sich den Pferdestall so sehr wünsche sagte ich den Eltern bescheid und hab um Gutscheine gebeten.

Meinem Sohn hab ich halt bei Rossmann Gutscheine gezeigt und ihm erklärt das er sich dann am nächsten Tag den Pferdestall kaufen kann.

Er hatte 80 € zusammen und konnte sich prima Dinge aussuchen die dann eben auch mehr als 10 € kosteten.

Autos usw hat er soviele das ich Gutscheine viel sinnvoller finde.

Traurig das es kaum Geschenke gab war er nicht.

Sein Bruder + Freundin haben ihm den Pferdestall und noch mehr gekauft.

Ich finde es besser wenn mein Sohn was sinnvolles hat als nur Mist.


Beitrag von plda0011 02.02.11 - 13:25 Uhr

Ich hätte auch spontan so 10,- Euro gesagt.

Das ist auch der Rahmen, den ich ungefähr für ein Geschenk ausgeben würde. Obwohl ich es doof finden einem Kindergartenkind so viel (kommen ja mehrere Kinder) Geld zur freien Verfügung zu geben.
Aber wenn seine Eltern es so wollen...

Viele Grüße

Beitrag von sillysilly 02.02.11 - 21:04 Uhr

Hallo

also ich finde es kann schon auch sinnvoll sein, sich einen Gutschein von einem Spielzeuggeschäft schenken zu lassen.
Vielleicht möchte er ja aus dem Laden ein großes, tolles Geschenk.
Komisch fände ich z.B. einen Gutschein wo es nichts für Kinder gibt.

Mir persönlich wäre es manchmal auch lieber, ein Geschenk, und nicht 10 kleine Geschenkchen ...... -
Meine Tochter hatte sich mal Reitstunden gewünscht, da haben wir auch jeden was dazu geben lassen - und dazu geschrieben, daß wir eine Box aufstellen - und das 5 Euro durchaus reichen.
Es kamen echt viel Geld zusammen, daß war super - und viel mehr als wir erwartet hatten.
Und meine Tochter hatte so lange Zeit etwas von der Geburtstagssammlung

Ich denke so zwischen 8 und 10 Euro
Kinder mit denen wir befreundet sind, private Kontakte pflegen 15 Euro

Grüße Silly

  • 1
  • 2