Ab wann Apfelsaft mit Wasser?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von mariju 02.02.11 - 08:49 Uhr

Hallo Mädels!

Meine Schwiegereltern pressen ihren eigenen Apfelsaft, also 100% Saft von eigenen Äpfeln.
Ab wann ist es OK wenn ich Apfesaft gebe (er mag keinen Tee oder pures Wasser und man soll ja zu den Beikostmahlzeiten was zu trinken anbieten)? Ich meine als Mischung, so 10-20ml A-Saft und mit abgekochtem Wasser auf 100ml aufgefüllt.

Danke

mariju & klein Luis

Beitrag von kathrincat 02.02.11 - 09:04 Uhr

ab brei!

Beitrag von berry26 02.02.11 - 09:08 Uhr

Hi,

du solltest Trinken zur Beikost anbieten!! Keiner hat gesagt das dein Baby dann auch trinken MUSS! Wenn du dein Baby nicht gleich an süße Getränke gewöhnen willst, würde ich keinen Apfelsaft dazumischen. Auch nicht in geringen Verhältnis.

Frischer, direkt gepresster Apfelsaft wirkt übrigens abführend bei Babies, das solltest du auch noch bedenken. Zudem ist eine Mischung mit abgekochten Wasser sinnlos. Der Saft ist nicht rein (sonst müsstest du ihn mit abkochen) und deshalb kannst du auch normales Wasser nehmen.

LG

Judith

Beitrag von muffin357 02.02.11 - 09:31 Uhr

ab Beikosteinführung - eher noch etwas später...

selbst gepresster A-saft ist sehr stark abführend, - das weisst du ja bestimmt.
auch in einer 10%mischung ist genug vorhanden, um durchmarsch zu machen oder zumindest dünne stühle zu verursachen.
bei kindern, die noch nichts anderes trinken, führt das zu flüssigkeitsmangel im körper ...

also jetzt mit 4 monaten noch keinesfalls -- eher, wenn sie sonst schon 1 kleinen becher reines wasser oder tee intus hat, um die abführende wirkung auszugleichen -- naja, - aber das musst du dann halt ausprobieren, obs vertragen wird...

ich habe übrigens deshalb auf a-saft verzichtet und mische ganz dünn 1:20 mit traubensaft (der ist intensiver und man kann noch dünner mischen)

aber wie gesagt: erst, wenn auch sonst wasser getrunken wird und ab brei.

#winke tanja

Beitrag von getmohr 02.02.11 - 12:36 Uhr

hey, also ich würde das lassen mit dem Apfelsaft, für die kleinen ist das eher ein "Abführ"-Saft, sie bekomen schnell Durchfall davon, auch wenns nur wenig ist. Ich würd bei Wasser bleiben.