Baby zu dick, was nun???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pinkwusel 02.02.11 - 08:51 Uhr

Hallo liebe Muttis
Ich bin zum erstenmal Mutter geworden und damit echt unsicher in manchen Sachen.
Mein Sohn ist ein echter Brocken, war bei seiner Geburt bereits 55cm und 4600g schwer. Ende Dezember waren wir bei der U3 und der Kinderarzt meinte, er wäre zu schwer (60cm und 6400g). Ich mußte nach 5 Wochen abstillen, weil ich den ständigen Hunger und das Saugverhalten eines Kalbes nicht mehr aushalten konnte. Nun bekommt er Pre Nahrung. Der Kinderarzt meinte, ich solle das Pulver mit einem Löffel weniger anrühren.
Sehr clever, dass hab ich genau 3 Tage ausprobiert und mußte dann statt alle 3,5 bis 4 Std, eher alle 2,5 bis 3 Std füttern. Macht also meines achtens keinen Sinn.
Bin echt verunsichert, hab den Kleinen vorhin nochmal gewogen, jetzt sind wir schon bei 7400g. Habt ihr irgendeinen Rat für mich?
Die Mahlzeiten hinauszögern, kommt nicht wirklich in Frage, hab ich schon versucht, da schreit er sich weg!
Vielen Dank schon mal.

Beitrag von 23082008 02.02.11 - 08:55 Uhr

Hallo,

wie alt ist denn Dein Sohn jetzt? Sieht man leider nicht auf Deiner VK.

Liebe Grüße
Moni

Beitrag von pinkwusel 02.02.11 - 09:08 Uhr

Der"Kleine" ist jetzt 11,5Wochen alt und hat schon wieder zugelegt.
Wir sind jetzt bein etwa 7300g und er trinkt so 180-200ml alle 3,5 bis 4 Std. Er ist aber auch ein sehr aktives Baby, immer wie verrückt am strampeln und versucht in bauchlage zu robben, rollen und zu sitzen.

Beitrag von 23082008 02.02.11 - 10:01 Uhr

Hallo,

er liegt zwar etwas über der obersten Perzentille beim Gewicht (3 Monate mit 6,8 kg) ABER wenn er so aktiv ist würde ich die Menge beibehalten. Füttere nach Bedarf, ich denke da kann man nix falsch machen.

Liebe Grüße
Moni

Beitrag von hebigabi 02.02.11 - 15:13 Uhr

Mein Sohn hatte in dem Alter auch 7 kg nur war er bei der Geburt über 1 kg leichter wie deiner - und keiner hat gemeckert.

Dein KiA soll einbfach mal den Schnabel halten- fütter weiter PRE nach Bedarf und gut ist´s- auch normal und nicht verdünnt.

LG

Gabi

Beitrag von 23082008 02.02.11 - 09:04 Uhr

Hallo nochmal,

noch eine Frage:
Wieviel trinkt er insgesamt?

Eigentlich kann sich kein Baby an PRE bzw. Muttermilch fett essen. Darum wundert mich auch die Aussage des Arztes#gruebel

Lass Dich nicht verrückt machen, ich denke er holt sich das was er braucht. Er ist ja auch sehr groß für sein Alter!

Liebe Grüße
Moni

Beitrag von magnoona 02.02.11 - 09:27 Uhr

ich finde die Aussage deines Arztes fraglich. So lange du nur Pre gibst und das richtig anrührst, kannst du nichts falsch machen. Babys sollte man nicht auf Diät setzten.
Kleine Brummer brauchen einfach mehr - spreche aus Erfahrung.
Rauszögern geht gar nicht, der Hunger wird ja nicht weniger.
Geb weiterhin nach Bedarf, wenn er sich mehr bewegt, speckt er schon ab!
Gruß S.

Beitrag von sonnenkind1 02.02.11 - 10:28 Uhr

meine kleine ist jetzt 7 monate und 10 kilo schwer, auch schwerer als manch andere mädels.mein ka sagte, nicht zu dick, sondern sollte sie mal krank werden, dann ist wenigstens was dran an ihr und jimmt nicht gleich böse ab.gib deinem wie er möchte,m noch kann er nicht überfüttert werden.

Beitrag von sarina23 02.02.11 - 13:00 Uhr

Hallo,

ich hab auch so einen Brummer, er kam mit 3275 gr auf die welt, hatte dann auf 3 kg abgenommen und hat nun mit 5 1/2 Monaten, knappe 10,5 kg :-)

Er bekommt auch Pre Nahrung und das wann er will, ich hab schon alles durchversucht,
- 4 stunden (da schreit er wie hölle)
- Tee zwischen drin, aber der wird ausgespuckt
- wenn er es mal tagsüber wenn wir viel unterwegs sind auf die 4 stunden abstand kommt, muss ich nachts alle 2 stunden ihm was geben.

also bekommt er wann er will und ich hab ein zufriedenes Baby ;-)


Und ich liebe meinen Mops auch so #verliebt

Beitrag von zettelchen 02.02.11 - 13:37 Uhr

Hallo ,

auch mein Kind ist ein " Brummer"(aber ein ganz süßer):-p .Wir waren gestern bei der U4 und da wog er 9 Kilo bei einer Größe von 68 cm. Er liegt also auch über der Grenze und er bekommt Beba1 vier Flaschen pro Tag in der Nacht schläft er 12 Stunden.
Im Gegensatz zu deinem Kinderarzt hat unsere Kinderärztin wegen dem Gewicht nicht so negativ geredet von wegen weniger Pulver in die Flasche denn sie sagte die Babys nehmen sich das was sie brauchen. Gerade bei Pre kann man nichts falsch machen. Unsere Ärztin sagt man muss das Gewicht immer zur Größe sehen und deiner ist ja auch nicht gerade klein.
Ich an deiner Stelle würde mir nicht so viele Gedanken machen denn wenn er anfängt zu krabbeln, laufen verwächst sich das.War bei unserem Großen auch so (als Baby sehr kräftig jetzt mit fast sieben Jahren ist er sehr schlank).
lg